Bild: dpa

Christian Pulisic streift das BVB-Trikot ab und spielt ab dem Sommer für den FC Chelsea. Schalke-Spieler Weston McKennie freut sich für den 20-Jährigen und meint, Pulisic wäre ein „großartiger Neuzugang“ für die Engländer.

Fünf Jahre lang stand Christian Pulisic für Borussia Dortmund auf dem Platz. In dieser Saison kam der Amerikaner beim BVB wettbewerbsübergreifend auf 29 Einsätze, in denen der Rechtsaußen sieben Tore erzielte. An fünf weiteren Treffern war er maßgeblich beteiligt.

+++Nach Pulisic-Abgang: Hat der BVB in den USA noch eine Chance?+++

McKennie: „Pulisic wird Chelsea in jeder Hinsicht helfen“

Jetzt sind die letzten Tage von Pulisic bei den Schwarz-Gelben angebrochen. Eine spannende Zukunft könnte dem Spieler beim FC Chelsea bevorstehen. Pulisics Kollege aus der Nationalmannschaft der USA, Weston McKennie vom FC Schalke, lobt den 20-Jährigen in den höchsten Tönen. „Ich denke, er wird ein großartiger Neuzugang für Chelsea sein“, sagte McKennie, der eine Kampfansage Richtung Schalke schickte, laut Sky Sports über Pulisic.

Der Außenstürmer werde vielleicht nicht direkt immer von Anfang an spielen. „Aber vielleicht spielt er auch direkt, man weiß nie. Ich denke, er wird ihnen in jeder Hinsicht helfen, in der sie ihn brauchen“, so McKennie, der zum Auftakt beim Gold Cup 2019 wie Pulisic mit den USA auf Guyana trifft, weiter. Ähnlich optimistisch zeigt sich auch Patrick Owomoyela.

Positive Worte von einem Spieler, der mit dem S04 in den vergangenen Jahren immer in direkter Konkurrenz zu Pulisic und dem BVB stand. In der Premier-League traut McKennie dem Flügelspieler jedoch trotz der ehemaligen Liga-Rivalität einiges zu. „Christian ist der Typ von Spieler, der Herausforderungen mag und auch gerne neue Erfahrungen macht“, sagte er auf Sky Sports.

Premier League auch an McKennie dran?

Ähnliches sagt man übrigens auch dem 20 Jahre alten Schalker nach. Wer weiß, vielleicht treffen die beiden Männer in England sogar wieder aufeinander. Anfang des Jahres kamen Gerüchte auf, englische Klubs könnten an dem Mittelfeldspieler interessiert sein. Im Februar berichtete die Bild von einem Interesse des FC Liverpool.

Der FC Liverpool soll angeblich an Schalkes Weston McKennie interessiert sein. Foto: Carmen Jaspersen/dpa
Der FC Liverpool soll angeblich an Schalkes Weston McKennie interessiert sein. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

In dieser Saison hat der 20-Jährige 23 Spiele für Schalke bestritten, sein Spielstil hat ihm laut Sky Sports Vergleiche mit Juventus-Spieler Sami Khedira eingebracht. „Das ist nichts, wovor ich Angst habe oder dessen ich mir überhaupt bewusst war“, so McKennie über die Vergleiche.

Aktuelle BVB-Themen

Noch steht der Mittelfeldspieler allerdings bis 2022 beim FC Schalke unter Vertrag. Christian Pulisic hingegen verabschiedete sich beim letzten Heimspiel des BVB in dieser Saison am vergangenen Samstag (11. Mai) und bedankte sich bei den Fans „für fünf wundervolle Jahre.“ Beim Sieg gegen Düsseldorf (3:2) erzielte der Amerikaner sogar noch ein Kopfballtor. Sein Vater gab nun Einblicke in das Gefühlsleben von Christian Pulisic.

Der BVB hat das nächste US-Talent an der Angel. Ist Gio Reyna der nächste Pulisic?