Pulisic mit Problemen beim FC Chelsea: Ex-BVB-Profi spielt plötzlich keine Rolle mehr in England

+
Der ehemalige BVB-Profi Christian Pulisic im Trikot des FC Chelsea. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

Christian Pulisic (21) kommt derzeit beim FC Chelsea kaum zum Zug. Der ehemalige Profi des BVB muss sich in England in Geduld üben. Hier die Infos.

Christian Pulisic (21) kommt derzeit beim FC Chelsea kaum zum Zug. Der ehemalige Profi des BVB muss sich in England in Geduld üben.

  • Nach gutem Start ist Christian Pulisic derzeit beim FC Chelsea nur zweite Wahl.
  • Frank Lampard (41) setzt im offensiven Mittelfeld auf andere Akteure.
  • Der ehemalige Profi des BVB muss sich in England gedulden.

Der FC Chelsea überwies 64 Millionen Euro für Pulisic an den BVB

Bereits im Winter brachte der FC Chelsea den Transfer von Christian Pulsic (21) unter Dach und Fach. Stolze 64 Millionen Euro haben die "Blues" für den 21-Jährigen an den BVB überwiesen. Dennoch hat der US-Amerikaner in England mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Laut einem Medienbericht erwägt er sogar im Januar, den FC Chelsea zu verlassen.

In den ersten vier Saisonspielen stand Pulisic gleich dreimal in der Anfangsformation des FC Chelsea. Bei seinen Auftritten konnte der ehemalige Profi von Borussia Dortmund – trotz einer Vorlage beim 3:2-Sieg gegen Norwich City – jedoch offenbar nicht komplett überzeugen.

Von der Startelf auf die Bank: Zur Zeit spielt Pulisic keine Rolle bei Chelsea

Denn in den vergangenen drei Pflichtspielen saß Pulisic ausschließlich auf der Bank. Chelsea-Trainer Frank Lampard (41) entschied sich seitdem in der Offensive für den Brasilianer Willian (31) und Mason Mount (20).

Vor allem gegen Mount hat der ehemalige Profi des BVB einen schweren Stand. Der 20-jährige Nationalspieler Englands trainierte schon in der Vorsaison bei Derby County unter der Aufsicht des jetzigen Chelsea-Trainers Frank Lampard.

Situation für ehemaligen Spieler des BVB droht sich zu verschärfen

Die Situation für Pulisic droht sich in den nächsten Wochen sogar noch zu verschärfen. Schließlich steht dem FC Chelsea Cullum Hudson-Odoi (18) nach seinem überstandenen Achillessehnenriss zeitnah wieder zur für die "Blues" Verfügung.

Hudson-Odoi galt in der vergangenen Transferperiode lange Zeit als die Wunschlösung Nummer eins für den offensiven Flügel des FC Bayern. Mittlerweile hat der 18-Jährige allerdings seinen Vertrag beim FC Chelsea bis 2024 verlängert.

Das sagt Chelsea-Trainer Lampard über Pulisic

Nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Liverpool am Sonntag (22. September) äußerte sich Chelsea-Trainer Lampard zur vertrackten Lage von Pulisic: "Ich habe einen kompletten Kader zur Auswahl. Davor hat er ein paar Spiele gespielt. Willian ist allerdings in sehr guter Form zurückgekehrt."

Und weiter: "Pulisic wird allerdings seine Chancen bekommen", wird Lampard vom Evening Standard zitiert. Wie es scheint, muss sich der ehemalige Profi des BVB beim FC Chelsea in Geduld üben.

Besser läuft es aktuell für Jadon Sancho (19), der auf dem aktuellen FIFA 20 Cover ist und sich so einen Kindheitstraum erfüllt hat. Die dazugehörige Party feierte er übrigens in London.