Bild: Bernd Thissen/dpa

Maximilian Philipp (25) könnte zum VfL Wolfsburg wechseln. Oder bleibt er doch beim BVB. Der Transfer scheint aktuell ins Stocken geraten zu sein.

  • Nach dem Verbleib von Josip Brekalo erscheint ein Wechsel von Maximilian Philipp nach Wolfsburg unwahrscheinlich.
  • Nun soll Eintracht Frankfurt Interesse an Philipp zeigen.
  • Michael Zorc bestätigt, dass mehr als eine Anfrage für Philipp vorliegt.

Update, Freitag (26. Juli), 21.10 Uhr: Maximilian Philipp nahm zuletzt nicht mehr am BVB-Training teil. Offenbar ist er für Verhandlungen mit anderen Vereinen freigestellt.

Update, Mittwoch (24. Juli), 6 Uhr: Michael Zorc hat gegenüber den Ruhr Nachrichten bestätigt, dass mehr als eine Anfrage für Maximilian Philipp beim BVB vorliegt.

„Dass er sich Gedanken über seine Zukunft macht und seine Zukunft vielleicht woanders sieht, das wissen wir“, erklärt der BVB-Sportdirektor.

Update, Dienstag (23. Juli), 14 Uhr: Der Stand der Dinge bei den BVB-Transfers. Was machen die Wechselkandidaten Philipp, Toprak, Schürrle, Kagawa, Rode und Co?

Update, Montag (22. Juli), 19.15 Uhr: Laut Informationen der Bild soll Maximilian Philipp nun auch bei Eintracht Frankfurt auf dem Zettel stehen. Die Hessen hätten sich bereits nach Philipp erkundigt. Ein Angebot wurde aber wohl noch nicht abgegeben.

Update, Montag (22. Juli), 19.10 Uhr: Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg, äußerte sich im Interview mit Sky Sport zu einem möglichen Transfer von Philipp: „Es ist richtig, dass wir nicht uninteressiert waren für den Fall, dass Josip Brekalo uns verlassen hätte“.

Und ergänzte: „Dem ist aber nicht so und daher wird dieser Transfer eher komplizierter und schwieriger. Fast sogar unmöglich.“

Update, Montag (22. Juli), 7.40 Uhr: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (60) hat über das Fazit der USA-Reise und die Suche nach einem Stürmer sowie das aktuelle Personal im Sturm gesprochen.

Erstmeldung, Sonntag (21. Juli), 17.00 Uhr: Maximilian Philipp kam während der USA-Reise in den Testspielen gegen die Seattle Sounders und den FC Liverpool auf exakt 0 Einsatzminuten. Man wollte offenbar vermeiden, dass der Offensivspieler sich noch verletzt, bevor er zum VfL Wolfsburg wechselt.

BVB: Philipp-Wechsel in Gefahr? Brekalo bleibt in Wolfsburg

Bei den Niedersachsen ging man gleichzeitig davon aus, dass mit Josip Brekalo (21) ein Offensivspieler den Verein verlassen wird. Da der Kroate noch bis 2023 in Wolfsburg unter Vertrag steht, wäre eine Ablösesumme von bis zu 20 Millionen geflossen, die direkt wieder in Philipp hätte investiert werden können.

Josip Brekalo vom VfL Wolfsburg im Zweikampf mit BVB-Spieler Achraf Hakimi. Foto: dpa

Doch jetzt könnte alles anders kommen. Denn Brekalo hat sich entschieden, bei den Wölfen zu bleiben. Verantwortlich für die Kehrtwende ist wohl der neue Trainer Oliver Glasner (44), wie der kicker Brekalo zitiert:

„Ich bin glücklich, dass ich sein Training und sein System kennenlernen durfte. Ich habe mich in den ersten Tagen hier einfach gut gefühlt. Der Trainer ist einer der wichtigsten Gründe, weshalb ich hierbleiben möchte.“

Josip Brekalo
Bleibt Philipp beim BVB, weil Brekalo in Wolfsburg bleibt? Foto: dpa

Auch der Gelobte freut sich über den Verbleib seines Schützlings: „Josip ist auf mich zugekommen und sagte, dass er bleiben möchte. Darüber sind wir happy.“

Scheitert der Transfer am Brekalo-Verbleib?

Damit könnte der bevorstehende Transfer von Philipp zum VfL Wolfsburg gefährdet sein. So berichtet die BILD, dass das Wolfsburg-Interesse an Philipp zwar noch nicht gänzlich vom Tisch sei. Allerdings habe es nun nicht mehr allerhöchste Dringlichkeit.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc möchte langfristig mit Lucien Favre zusammenarbeiten. Foto: dpa
Lucien Favre und Michael Zorc möchten den BVB-Kader gerne verkleinern. Foto: dpa

Falls der Transfer noch platzt, stellt das sowohl Maximilian Philipp als auch den BVB vor Probleme. Lucien Favre möchte den Kader deutlich ausdünnen, weil er in der Offensive zu viele Optionen hat.

Vier bis fünf Spieler möchte Borussia Dortmund noch abgeben. Darunter Philipp, der eigentlich schon als Abgang verbucht war. Alle Infos zu BVB-Transfers und Gerüchten gibt es im Ticker von Buzz09 und RUHR24.