BVB-Spieler Philipp vor Wechsel zum VfL Wolfsburg: So viel könnte Borussia Dortmund an Ablöse kassieren

+
Maximilian Philipp von BVB. Foto: dpa

Maximilian Philipp könnte den BVB schon bald in Richtung VfL Wolfsburg verlassen. Die Verhandlungen sollen auf einem guten Weg sein. Hier die Infos.

Maximilian Philipp (25) könnte den BVB schon bald in Richtung Wolfsburg verlassen. Nach kicker-Informationen sind die Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg auf einem guten Weg.

  • Maximilian Philipp soll beim VfL Wolfsburg den abwanderunswilligen Josip Brekalo (21) ersetzen.
  • Als mögliche Ablösesumme soll der BVB laut kicker etwas weniger als 20 Millionen Euro erhalten.
  • Bei Borussia Dortmund konnte Philipp zuletzt nicht überzeugen.

Wie der kicker berichtet, steht BVB-Spieler Maximilian Philipp (25) vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg. Nach Informationen des Sportmagazins soll der 25-Jährige dort Josip Brekalo (21) ersetzen.

Maximilian Philipp soll Brekalo beim VfL Wolfsburg ersetzen

Demzufolge seien die Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg auf einem guten Weg. Laut kicker dürfte die Ablöse für Philipp bei knapp unter 20 Millionen Euro liegen.

Das nötige Kleingeld, um den Transfer zu realisieren, könnte der Kroate Brekalo in die Kassen der Niedersachsen spülen. Der 21-Jährige spielte sich insbesondere bei der U21-EM ins Schaufenster der Top-Klubs.

Im letzten Gruppenspiel der Kroaten gegen England (3:3) erzielte Brekalo zwei Tore. Wie der kicker berichtet, soll unter anderem Benfica Lissabon an einer Verpflichtung interessiert sein.

Der Angreifer erlebte eine enttäuschende Saison beim BVB

Auf der anderen Seite konnte Maximilian Philipp zuletzt nicht beim BVB überzeugen. Der 25-Jährige war bei Trainer Lucien Favre (61) in der abgelaufenen Bundesliga-Saison meist nur zweite Wahl. Folglich stand der Offensivspieler lediglich in 756 Minuten für die Schwarz-Gelben auf dem Rasen. Im März erlitt er einen Außenbandteilriss im Knie.

Mit einem Treffer und einer Vorlage fiel die Ausbeute des BVB-Angreifers entsprechend mager aus. Zusätzlich hat sich Philipps Lage durch die Verpflichtungen von Julian Brandt (23) und Thorgan Hazard (26) nicht zwingend verbessert.

Demzufolge wird der 25-Jährige Borussia Dortmund nach nur zwei Jahren wieder verlassen. Im Sommer 2017 wechselte Philipp für 20 Millionen Euro vom SC Freiburg zum BVB.