Bild: Stephan Schuetze

Das Transfer-Karussell dreht sich nicht nur bei der ersten Mannschaft von Borussia Dortmund. Auch bei den BVB-Junioren gibt es Veränderungen: U19-Meister Enrique Peña Zauner spielt ab der kommenden Saison für den SV Sandhausen. Die U17 bekommt offenbar Verstärkung aus der Schweiz.

  • Enrique Peña Zauner wechselt von der BVB U19 zum Zweitligisten SV Sandhausen
  • Für die U17 wurde offenbar Bradley Fink vom FC Luzern geholt
  • Der 16-Jährige soll Youssoufa Moukoko ersetzen

Besser kann man sich kaum ins Schaufenster stellen, als die U19-Junioren des BVB dies in der abgelaufenen Spielzeit getan haben. Eine starke Saison krönte die Mannschaft von Trainer Benjamin Hoffmann zuletzt mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Eine Stütze der Meistermannschaft wird daher künftig in der zweiten Liga auf Torejagd gehen.

BVB-Talent Enrique Peña Zauner wechselt zum SV Sandhausen

Der SV Sandhausen hat Enrique Peña Zauner von der U19 des BVB verpflichtet. Das bestätigte der Verein am Mittwoch (12. Juni). Der 19-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb demnach einen Dreijahresvertrag beim Verein aus Baden-Württemberg.

Peña Zauner hat sich nach eigenen Angaben gegen Angebote der ausländischen Erstligisten Royal Mouscron (Belgien) und Linzer ASK (Österreich) entschieden, weil er in Sandhausen die bessere Entwicklungsperspektive sieht.

Jetzt freut sich der venezuelanische Juniorennationalspieler auf den Schritt in den Profibereich, der beim BVB ob der großen Konkurrenz im Offensivverbund ungleich schwerer geworden wäre.

Mit Julian Brandt und Thorgan Hazard wurde das ohnehin stark besetzte offensive Mittelfeld des BVB namhaft verstärkt. Peña Zauner startet deshalb eine Liga tiefer in das Abenteuer Bundesliga als der defensiver ausgerichtete U19-Teamkollege Tobias Raschl, der kürzlich einen Profivertrag in Dortmund unterschrieben hat.

Tobias Mißner (Wehen-Wiesbaden) und Robin Kehr (Greuther Fürth) werden die U19 ebenfalls mit dem Ziel zweite Bundesliga verlassen. Nico Lübke wechselt zum Nachwuchs des VfL Bochum.

Enrique Peña Zauner traf zuletzt in 22 Spielen der A-Junioren-Bundesliga West acht Mal und legte zehn Weitere Treffer auf. Im Finale um die Deutsche Meisterschaft erzielte Peña Zauner in der Nachspielzeit außerdem das entscheidende Tor zum 5:3-Endstand gegen den VfB Stuttgart.

Wie viele andere Talente profitierte auch Peña Zauner von der guten Nachwuchsarbeit des BVB.

Bradley Fink soll Moukoko bei der U17 ersetzen

Verstärkung bekommt die U19 indes aus den eigenen Reihen: Rekordtorschütze Youssoufa Moukoko ist der U17 bereits in jungen Jahren entwachsen. Der 14-Jährige bewarb sich mit bislang 49 Treffern in der aktuellen B-Junioren-Saison erfolgreich für höhere Aufgaben.

Am Sonntag (16. Juni, 13 Uhr) soll beim Meisterschafts-Finale gegen die Junioren des 1. FC Köln der krönende Abschluss folgen, ehe Moukoko ab Sommer gemeinsam mit Gio Reyna und Immanuel Pherai für die höhere Jahrgangsstufe aufläuft.

+++ Alle Infos zu Wechseln und Gerüchten im Transferticker von Buzz09 und RUHR24 +++

Einen neuen Knipser für die U17 fanden die Dortmunder Scouts offenbar in der Schweiz. Wie die Luzerner Zeitung zuerst berichtete, verpflichtet der BVB den Schweizer U16-Nationalspieler Bradley Fink. Der 1,89-Meter-große Mittelstürmer kommt demnach für eine Ausbildungsentschädigung von etwa 90.000 Euro vom FC Luzern.

Der 16-Jährige gilt als eine der größten Sturmhoffnungen bei den Eidgenossen. Anders als der gleichaltrige Tim Luca Zimpel scheint Fink sich für eine Zukunft bei Borussia Dortmund entschieden zu haben.