Sorgen um Paco Alcácer: BVB spendiert Heimaturlaub

Paco Alcacer im Trikot von Borussia Dortmund. Foto: Bernd Thissen/dpa
+
Paco Alcacer im Trikot von Borussia Dortmund. Foto: Bernd Thissen/dpa

Beim BVB läuft es sportlich derzeit nicht rund. Zusätzliche Sorgen macht Borussia Dortmund offenbar die Verletzung von Paco Alcácer. Hier die Infos.

Beim BVB läuft es sportlich derzeit nicht rund. Zusätzliche Sorgen macht Borussia Dortmund offenbar die Verletzung von Paco Alcácer (26).

  • Borussia Dortmund muss weiterhin auf Paco Alcácer verzichten.
  • Der 26-Jährige befindet sich derzeit auf Heimaturlaub in Valencia.
  • Nico Schulz (26) macht dem BVB Hoffnung.

Sorgenfalten wegen Paco Alcácer beim BVB

Die Verletzung von Paco Alcácer treibt den Verantwortlichen von Borussia Dortmund offenbar Sorgenfalten auf die Stirn. Denn der Spanier kann derzeit noch immer nicht am Training des BVB, dem zwei Weltmeister von 1990 einen neuen Stürmer empfehlen, teilnehmen.

Wie die Kollegen der Ruhr Nachrichten berichten, hat der deutsche Vizemeister dem 26-Jährigen daraufhin freie Tage in seiner Heimatstadt Valencia spendiert. Zuvor konnte Paco Alcácer bereits die Länderspielreise zur spanischen Nationalmannschaft nicht antreten. Mittlerweile mehren sich die Gerüchte, dass es Paco Alcácer vom BVB zurück in seine Heimat zieht.

Borussia Dortmund in der Krise: Paco Alcácer wird dringend gebraucht

Eine baldige Genesung des Spaniers wäre für Borussia Dortmund enorm wichtig. Schließlich steht die Favre-Elf im Monat Oktober vor schweren Herausforderungen. Bereits am 19. Oktober empfängt der BVB Tabellenführer Borussia Mönchengladbach im Signa Iduna Park.

Auch danach wird es mit Spielen gegen Inter Mailand (23. Oktober) und dem FC Schalke 04 (26. Oktober) nicht leichter für die Westfalen. Ein fitter Paco Alcácer würde jedenfalls die offensive Schlagkraft der Dortmunder Borussia um ein Vielfaches erhöhen. Im Rückspiel in der Champions League - BVB gegen Inter Mailand im Liveticker - könnte Paco Alcácer ins Team zurückkehren.

Nicht zuletzt wegen der Verletzung des Spaniers ist die Stimmung beim BVB derzeit äußerst herbstlich. Seit dem 4:0 gegen Bayer Leverkusen haben die "Schwarz-Gelben" in der Bundesliga kein Spiel mehr gewonnen. Lucien Favre und seine Mannschaft laufen den eigenen Ansprüchen meilenweit hinterher.

Der BVB hat kaum Möglichkeiten an Problemen zu arbeiten – Nico Schulz macht Hoffnung

Borussia Dortmund hat im Training daher zahlreiche Probleme aufzuarbeiten. Die personelle Situation macht es dem 61-Jährigen allerdings nicht leichter. Neben Paco Alcácer muss der in die Kritik geratene Schweizer nämlich ohne Lukasz Piszczek (34; Muskelfaserriss) sowie auf ein Dutzend Nationalspieler verzichten. Auch nach der Länderspielpause steht der Stürmer nicht zur Vefügung. Gegen Inter Mailand muss der BVB sowohl auf Paco Alcácer als auch auf Marco Reus verzichten.

Einen kleinen Lichtblick gibt es hingegen bei Nico Schulz (26). Der 26-Jährige konnte am Donnerstag (10. Oktober) an der Trainingseinheit des BVB teilnehmen und dürfte nach der Länderspielpause wieder zur Verfügung stehen.