FC Liverpool plant die Zukunft

Transferhammer auf der Insel: Jürgen Klopp hat angeblich ehemaligen BVB-Star im Visier

Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp muss derzeit wie (fast) alle Fußballer wegen des Coronavirus mit seinem FC Liverpool pausieren. 
+
Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp muss derzeit wie (fast) alle Fußballer wegen des Coronavirus mit seinem FC Liverpool pausieren. 

Angeblich ist Jürgen Klopp (FC Liverpool) scharf auf Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé. Der hat beim FC Barcelona wohl endgültig keine Chance mehr - und ist derzeit mal wieder verletzt.

  • Jürgen Klopp will in der kommenden Saison einen ehemaligen BVB-Profi an die Anfield Road locken.
  • Der Ex-Trainer von Borussia Dortmund hat sich regelrecht in den Spielstil von Ousmane Dembélé verliebt.
  • Um den Transfer mit dem FC Barcelona zu realisieren, müssen allerdings erst noch einige Hürden aus dem Weg geräumt werden.

Liverpool - Das Coronavirus sorgt derzeit für Stillstand auf den Fußballplätzen der europäischen Top-Ligen. Nichtsdestotrotz planen die Verantwortlichen hinter den Kulissen bereits die nächste Saison

So auch der FC Liverpool um ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp (52). Wie nun bekannt wurde, will der 52-Jährige in der Sommertransferperiode offenbar einen echten Transfercoup landen. 

Jürgen Klopp (FC Liverpool) will angeblich ehemaligen BVB-Star Ousmane Dembélé

Das Liverpool Echo berichtet von einem großen Interesse des LFC-Trainers an Ousmane Dembélé (22). Jürgen Klopp sei regelrecht verliebt in den Spielstil des Flügelspielers

Im Sommer könnten die Reds ein Angebot vorbereiten. Für Ousmane Dembélé würde ein Wechsel in die Premier-League zum FC Liverpool fast einem Karriereneustart gleichen. 

Der Franzose ist seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Barcelona, auf den der Ex-Schalke-Profi Ivan Rakitic (32) sauer ist, in der Krise. Sportlich wird der 22-Jährige immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Neben dem Platz ist Ousmane Dembele wie schon zu Dortmunder Zeiten immer wieder in Skandale verwickelt. 

Ousmane Dembélé (FC Barcelona) könnte unter Jürgen Klopp (FC Liverpool) wieder aufblühen

Dennoch ist die fußballerische Klasse des Weltmeisters unbestritten. In 74 Pflichtspielen für den FC Barcelona erzielte Ousmane Dembélé 19 Tore und 17 Torvorlagen. Zudem kann der Angreifer in seinen jungen Jahren bereits eine üppige Titelsammlung aufweisen. 

Neben dem WM-Titel konnte er zwei spanische Meisterschaften, jeweils einen spanischen und einen deutschen Pokalsieg und einen spanischen Superpokalsieg feiern. Beim FC Liverpool könnte er seine Titelsammlung künftig vergrößern und unter Jürgen Klopp womöglich zu alter Stärke zurückfinden.

Der FC Barcelona hofft noch immer auf einen Durchbruch von Ousmane Dembélé.

Schlecht für Jürgen Klopp: FC Barcelona gibt Ousmane Dembélé noch nicht auf

Einem möglichen Transfer von Ousmane Dembélé stehen allerdings noch einige Hürden im Weg. So ist von spanischen Medien zu hören, dass der FC Barcelona Ousmane Dembélé angeblich noch eine Chance geben will.

In der Offensive um Superstar Lionel Messi (32) und Luis Suarez (33) konnte sich Konkurrent und Star-Neuzugang Antoine Griezmann (29) bislang nämlich ebenso wenig etablieren wie der Ex-Dortmunder. Zweiter Knackpunkt könnte die Ablösesumme werden. 

Ousmane Dembele (FC Barcelona): FC Liverpool angeblich bereit für Mega-Ablöse

Dem Medienbericht zufolge sollen die Reds bereit sein fürstliche 80 Millionen Euro für Ousmane Dembele zu bezahlen. Die Spanier fordern, für den Fall das sie den Spieler doch ziehen lassen, eine Summe jenseits der 90 Millionen Euro. 2017 überwiesen sie noch 125 Millionen inklusive vereinbarter Bonuszahlungen an den BVB