Barca verfolgt klaren Plan 

Zahlen des Grauens: FC Barcelona greift wegen Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé jetzt durch 

Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé steht beim FC Barcelona endgültig vor dem Aus.
+
Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé steht beim FC Barcelona endgültig vor dem Aus.

Der FC Barcelona hat von Ousmane Dembélé genug. Für den Ex-BVB-Star verfolgt Barca nun offenbar einen klaren Plan. 

  • Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé fällt auch beim FC Barcelona immer wieder mit Negativ-Schlagzeilen auf. 
  • Aktuell fehlt der Franzose monatelang verletzungsbedingt.
  • Barca hat jetzt offenbar die Geduld verloren und will den ehemaligen Spieler von Borussia Dortmund loswerden.

Barcelona - Als Ousmane Dembélé (22) vor drei Jahren zum FC Barcelona, auf den der Ex-Schalke-Profi Ivan Rakitic (32) sauer ist, wechselte, war der Franzose der teuerste Verkauf in der Vereinsgeschichte von Borussia Dortmund. Rund 125 Millionen Euro Ablöse soll der BVB bisher schon kassiert haben, weitere Bonuszahlungen sind nicht ausgeschlossen. Doch der 22-Jährige hat auch bei den Katalanen nicht sein Glück gefunden.

Ousmane Dembélé (FC Barcelona): Ex-BVB-Star kann Erwartungen bei Barca nicht erfüllen

Im Gegenteil: Der FC Barcelona soll endgültig die Geduld mit dem Flügelstürmer verloren haben, wie die spanische Sport-Tageszeitung As berichtet. Demnach will Barca Ousmane Dembélé unbedingt im Sommer loswerden und den Franzosen verkaufen. Findet sich kein Abnehmer, soll er verliehen werden.

Als der Franzose im Sommer 2017 vom BVB zum FC Barcelona wechselte, waren die Erwartungen an den so hoch veranlagten Fußballer hoch. Doch bislang konnte der 22-Jährige sie nicht erfüllen.

Ousmane Dembélé (FC Barcelona): Barca sucht sogar schon Rat beim BVB

Konstant gute Leistungen sind bei Ousmane Dembélé Fehlanzeige. Stattdessen fällt er, wie auch bei Borussia Dortmund, immer wieder mit seiner Disziplinlosigkeit oder Verletzungen auf. Der FC Barcelona soll wegen der Verletzung von Ousmane Dembélé sogar Rat beim BVB gesucht haben.

Aktuell ist der französische Nationalspieler schon wieder verletzt. Aufgrund einer schweren Oberschenkelverletzung wird er dem FC Barcelona noch bis August 2020 fehlen. Bereits seit Anfang Februar ist er zum Zuschauen verdammt.

Ousmane Dembélé (FC Barcelona): Nur neun Spiele in dieser Saison für Barca

Insgesamt hat Ousmane Dembélé in dieser Saison erst neun Spiele für Barca absolviert und dabei ein Tor erzielt. In den restlichen Partien fehlte der ehemalige BVB-Star aufgrund Verletzungen oder Sperren. 

Die gesamte Bilanz beim FC Barcelona liest sich für Ousmane Dembélé nicht viel besser. Von 154 möglichen Spielen bestritt er nur 74, wobei er 49 Mal in der Startelf stand und nur sieben (!) Pflichtspiele über 90 Minuten absolvierte.

Ein Foto mit Symbolcharakter: Ousmane Dembélé fällt beim FC Barcelona mehr aus, als dass er spielt.

FC Barcelona: Barca hat mit Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé keine Geduld mehr

Nun soll der FC Barcelona die Geduld mit dem 22-Jährigen verloren haben. Jeglicher Kredit scheint beim ehemaligen Flügelspieler von Borussia Dortmund aufgebraucht. 

Die Saison 2019/2020 war offenbar die letzte Chance für Ousmane Dembélé zu beweisen, dass er sein Geld wert war. Doch dem konnte der Barca-Spieler erneut nicht gerecht werden.

Ousmane Dembélé (FC Barcelona): Barca hofft auf über 100 Millionen Euro Ablösesumme

Mit einem Verkauf im Sommer soll nun Platz im Kader vom FC Barcelona gemacht werden, damit im Sommer hochkarätige Neuzugänge zu Barca kommen können. Rund 105 Millionen Euro sollen die Bosse laut As für den Ex-BVB-Star verlangen.

Ob mögliche Interessenten wirklich so viel Ablöse für einen Spieler bezahlen wollen, der fast dauerhaft verletzt ist, ist jedoch mehr als fraglich. Da zusätzlich die Fußball-EM 2020 wegen des Coronavirus verschoben wurde, bleibt abzuwarten, wie die Klubs reagieren.

Hinzu kommt der Ärger wegen Disziplinlosigkeiten oder wegen des Lebensstils von Ousmane Dembélé. So soll er sich fast ausschließlich von Fast-Food ernähren.

In der Vergangenheit wurde der Barca-Kicker immer wieder mit Paris St. Germain (PSG) und seinem Ex-Trainer Thomas Tuchel (46) in Verbindung gebracht. Beide arbeiteten bekanntlich einst beim BVB zusammen.

Video: Bleibt er oder geht er? Das ist der Stand bei Barcelonas Ousmane Dembele

Unabhängig davon, ob Ousmane Dembélé verkauft oder ausgeliehen wird, steht eines aber fest: Eine Zukunft beim FC Barcelona scheint der 22-Jährige nicht mehr zu haben.