Trotz mehrfacher Eskapaden

FC Barcelona stärkt Ousmane Dembele den Rücken: "Wir glauben an sein Talent"

Der ehemalige BVB-Spieler Ousmane Dembele (22) ist auch nach drei Jahren nicht so wirklich beim FC Barcelona angekommen. Neben Verletzungen werfen ihn regelmäßig Disziplinlosigkeiten zurück. Er stand deshalb schon kurz vor einem Wechsel. Inzwischen stärkt man ihm in Katalonien allerdings den Rücken. 

  • Ousmane Dembele wurde vor Kurzem vom Präsidenten des FC Barcelona gelobt.
  • Trotzdem gilt der Franzose nach wie vor als Skandal-Profi.
  • Seine letzte Verfehlung liegt nur wenige Wochen zurück. 

Ousmane Dembele: Trainingsstreik beim BVB war erst der Anfang

An den Abgang von Ousmane Dembele aus Dortmund werden sich viele Fans noch lange erinnern. Vor seinem Wechsel zum FC Barcelona verweigerte der Franzose wochenlang das Training und erzwang so seinen Transfer zum vierfachen Champions League-Sieger. Doch das Wechsel-Theater um den 22-Jährigen, sollte erst die Startseite einer langen Skandalakte werden. 

Bei seiner Ankunft in Barcelona hatteOusmane Dembele großen Trainingsrückstand. Anstatt diesen jedoch zeitnah wieder aufzuholen, genoss der Weltmeister das Leben am Meer. Der spanischen Presse sagte er: "Ich bin nachmittags ein bisschen gelaufen, aber die letzten fünf Tage war es sehr warm, da habe ich das gelassen." 

Schwere Anfangszeit für Ousmane Dembele beim FC Barcelona

Die Konsequenzen seiner Trainingsallergie bekam der ex-Dortmunder am zweiten Spieltag zu spüren. Dort verletzte er sich am Oberschenkel und fehlte dem Klub in der Folge dreieinhalb Monate lang. Immerhin brachte er es im Anschluss noch auf 13 Scorerpunkte in 24 Einsätzen. 

Aber der Positiv-Trend sollte nicht lange anhalten. Im Februar 2018 sorgte Ousmane Dembele mit einem 36-stündigen Party-Trip nach Marrakesch und Paris für Aufruhr. Noch im selben Jahr kam er stolze 20 Minuten zu spät zum Treffpunkt vor einem Auswärtsspiel. Der Verein brummte ihm daraufhin eine saftige Geldstrafe in Höhe von 10.000€ auf und suspendierte ihn für das nachfolgende Spiel. 

Nationaltrainer Didier Deschamps kritisiert Ex-Dortmunder Ousmane Dembele

Als wäre die Liste seiner Vergehen nicht schon lang genug erlaubte sich der Flügelspieler zuletzt wieder einen Fehltritt. Im Spiel gegen Athletic Bilbao verletzt er sich am Oberschenkel. Die Vereinsärzte bestellen ihn daraufhin für den folgenden Tag zur Kontrolle ein - doch er erschien nicht. Zahlreiche Versuche ihn zu erreichen, scheiterten. 

Erst drei Tage später bekommen die Katalanen ihn wieder zu Gesicht, berichtet die BildOusmane Dembélé soll angeblich fünf Stunden in einer Flughafen-Lounge geschlafen haben, bevor er nach Frankreich zu seiner Mutter flog – anstatt sich untersuchen zu lassen. Sein Nationaltrainer Didier Deschamps (51) sagte zuletzt auf einer Pressekonferenz über seinen Schützling, dass er "die Angewohnheit habe, gerne mal zu spät zu kommen. Egal ob bei seinem Verein oder bei der Nationalmannschaft. Seine Ausreden sind mir bekannt."

Barca-Präsident Josep Bartomeu glaubt an das Talent von Ousmane Dembele

Sportlich läuft es in dieser Saison auch nicht besonders rund für Ousmane Dembele. In 17 Pflichtspielen kam der Nationalspieler lediglich sieben mal zum Einsatz, davon nur ein mal über die kompletten 90 Minuten. In dieser Zeit brachte er es auf ein Tor. Zudem handelte Ousmane Dembele sich im Spiel gegen den FC Sevilla eine Rot-Sperre ein

Nichtsdestotrotz will man den einstigen BVB-Star, der die Spanier fast 150 Millionen kostete, nicht als Fehleinkauf abstempeln.Josep Bartomeu (56), Präsident desFC Barcelona, sagte vor Kurzem bei SNTV: "Ousmane Dembele ist jetzt in seiner dritten Saison bei uns, er hatte viel Verletzungspech. Wir glauben an sein Talent und seine Art Fußball zu spielen. Er hat ein besonderes Talent." 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Life ❤️ @moouss23 #2003

Ein Beitrag geteilt von Believe (@o.dembele7) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Life ❤️ @moouss23 #2003

Ein Beitrag geteilt von Believe (@o.dembele7) am

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema