Abwehr-Talent heiß begehrt

"Handgeld-Schlacht": Englische Topklubs buhlen um BVB-Juwel – Michael Zorc ist alarmiert

+
Sportdirektor Michael Zorc kämpft um ein BVB-Juwel.

Der BVB muss offenbar einen "Transfer-Angriff" von Manchester City abwehren. Diesmal geht es um ein Abwehr-Juwel aus der U17.

  • Borussia Dortmund ist bekannt für seine ausgezeichnete Jugendarbeit.
  • Dies hat sich mittlerweile wohl auch bei Manchester City und beim FC Chelsea rumgesprochen.
  • Beide Klubs versuchen ein U17-Talent des BVB mit einer großen Summe Handgeld auf die Insel zu locken.

Dortmund - In den Jugendmannschaften des BVB tummelt sich das ein oder andere hoffnungsvolle Nachwuchstalent. Das ist auch zwei Topklubs aus der englischen Premier League nicht entgangen, berichtet RUHR24.de*.

Borussia Dortmund: Manchester City will Nnamdi Collins aus der U17 des BVB

Wie die Bild (Bezahlschranke) berichtet, buhlt Manchester City um die Gunst von Abwehr-Juwel Nnamdi Collins (16). Der 16-Jährige spielt derzeit in der U17 von Borussia Dortmund

Die "Citizens" wollen den Innenverteidiger offenbar schon in diesem Sommer auf die Insel locken. Dem deutschen U16-Nationalspieler soll ein Wechsel finanziell ordentlich versüßt werden.

BVB: Manchester City will 2 Millionen Euro Handgeld für Nnamdi Collins zahlen

Nach Bild-Informationen soll Manchester City dazu bereit sein, 2 Millionen Euro Handgeld für Nnamdi Collins zu zahlen. Neben dem amtierenden englischen Meister soll zudem der FC Chelsea an dem Talent des BVB interessiert sein. 

Die "Blues" wollen dem Innenverteidiger einen Wechsel angeblich mit einer Million Euro Handgeld schmackhaft machen. In Dortmund will man dem Vorstoß der englischen Topklubs allerdings zuvorkommen. 

Borussia Dortmund will Wechsel von Nnamdi Collins zuvorkommen

Der BVB will Nnamdi Collins offenbar, wie die Boulevardzeitung schreibt, mit einem Fördervertrag ausstatten. Bei Supertalent Youssoufa Moukoko (15), der beim BVB womöglich schon bald mit den Profis trainieren darf*, gingen die Westfalen gleichermaßen vor. 

Bei Borussia Dortmund hat man die Personalie offenbar bereits zur Chefsache erklärt. Demzufolge soll sich längst Sportdirektor Michael Zorc (57) in den Fall eingeschaltet haben. 

BVB: Nnamdi Collins ist Stammspieler in der U17 von Borussia Dortmund

In der U17 ist Nnamdi Collins unangefochtener Stammspieler bei den "Schwarz-Gelben". In bisher 20 gespielten Spielen stand der 16-Jährige 19-mal in der Startelf der BVB-Youngster

Dort fällt er bislang als sehr kompletter und intelligenter Verteidiger auf. Vor allem im Spiel mit dem Ball hat das Abwehr-Juwel seine Stärken.

SveFe

*RUHR24.de ist Teil bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.