Westfalenstadion Dortmund

"Einer der größten Momente": So emotional erlebte Neven Subotic seine BVB-Rückkehr

+
BVB-Legende Neven Subotic kehrte mit Union Berlin zurück in das Westfalenstadion

Als Neven Subotic mit Union Berlin ins Westfalenstadion zurückkehrte, bereiteten ihm die BVB-Fans einen außergewöhnlichen Empfang. Die "echte Liebe" beruht auf Gegenseitigkeit.

  • Neven Subotic kehrte am 20. Spieltag mit Union Berlin nach Dortmund zurück.
  • Die Fans im Westfalenstadion bereiteten dem Ex-Borussen einen beeindruckenden Empfang.
  • Den BVB trägt die schwarz-gelbe Legende weiterhin im Herzen.

Dortmund - Knapp drei Jahre ist es inzwischen her, dass Neven Subotic (31) - damals noch im Trikot des 1. FC Köln - erstmals an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrte. Die BVB-Fans vor der Südtribüne feierten den Ex-Borussen damals als einen von ihnen.

BVB-Fans im Westfalenstadion feiern ihre Legende Neven Subotic

Am Samstag (1. Februar) trat die Dortmund-Legende wieder den Gang vor die Gelbe Wand an. Diesmal im Trikot von Union Berlin.

"Ich habe es damals zum ersten Mal erlebt, dass ich von der Gelben Wand derart empfangen werde. Heute habe ich es zum zweiten Mal erlebt, womit ich nicht gerechnet habe", sagte Neven Subotic sichtlich gerührt nach der Partie von Union Berlin beim BVB (hier gibts es den Live-Ticker zum Nachlesen) im Interview bei Sky.

Neven Subotic: BVB-Fans bereiten Gänsehaut-Moment nach Union-Spiel

Wie schon am 29. April 2017, als der verlorene Sohn mit dem 1. FC Köln in "sein" Westfalenstadion zurückkehrte, sorgten die BVB-Fans auch bei der Partie am Samstag (1. Februar) nach Abpfiff für ein waschechtes Gänsehaut-Erlebnis. "Und wir werden immer Borussen sein. Es gibt nie, nie, nie einen anderen Verein" hallte es aus zigtausenden Kehlen, als Neven Subotic vor die Südtribüne trat und mit der Hand auf sein Herz klopfte.

Für die BVB-Legende (zwischen 2008 und 2018 absolvierte er 263 Pflichtspiele im schwarz-gelben Trikot) war es einmal mehr ein ganz spezielles Erlebnis: "Der Moment mit der Süd... das ist für mein Leben einer der größten Momente. Dass sie mein Lebenswerk wertschätzen ist wundervoll und einzigartig." Darüber hinaus erlebte Neven Subotic auch noch das Wiedersehen der ehemaligen BVB-Abwehrreihe.

BVB - Union Berlin: 90 Minuten lang kein Zuckerschlecken für Neven Subotic

Weniger zufrieden war Neven Subotic freilich mit dem Geschehen auf dem Platz: "Das Spiel war alles andere als ein schöner Moment. Mit unseren Highlights kommen wir nicht mal in die Fernseh-Highlights."

In der Tat: Was in der Hinrunde mit einem 3:1-Sieg für Union Berlin endete (auch hier wurde Neven Subotic von den BVB-Fans gefeiert) war beim Wiedersehen im Westfalenstadion eine eindeutige Kiste für Borussia Dortmund. Bei der 0:5-Pleite am Samstag war Union nahezu chancenlos.

Neven Subotic genoss seine BVB-Rückkehr in vollen Zügen

Die Freude über das Wiedersehen ließ sich Neven Subotic, der die Bundesliga-Rückkehr kritisch sieht, von dem sportlichen Tiefschlag aber nicht nehmen: "Ich weiß nicht, wie viele Spieler auf der Welt so eine Möglichkeit haben, daher habe ich das auch in vollen Zügen genossen und alles andere ausgeblendet", fügte er im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten an.

Und weiter: "Was ich in meiner Karriere hier erlebt habe, geht nach dem Abpfiff nicht verloren. Ich bin eben Neven und habe hier jahrelang gespielt. Die Bindung besteht und wie sie sich dann auch auslebt, entscheiden die Fans."

Neven Subotic und die BVB-Fans: Das ist wirklich "echte Liebe"

Neven Subotic kann sich sicher sein, dass diese Bindung auch beim nächsten Aufeinandertreffen im Westfalenstadion in vollen Zügen ausgelebt wird. In Dortmund wird er immer mit offenen Armen empfangen. Völlig egal, welches Trikot er dann trägt. Denn zwischen der BVB-Legende und den Fans besteht tatsächlich "echte Liebe".

Mehr zum Thema