Fünfter BVB-Neuzugang: Abwehrtalent Mateu Morey kommt vom FC Barcelona zu den Borussen

+
Mateu Morey vom FC Barcelona wechselt zum BVB. Foto: dpa

Borussia Dortmund steht vor der Verpflichtung seines fünften Neuzugangs. Das spanische Abwehrtalent Mateu Morey (19) kommt ablösefrei vom FC Barcelona.

Borussia Dortmund steht vor der Verpflichtung seines fünften Neuzugangs. Das spanische Abwehrtalent Mateu Morey (19) kommt ablösefrei vom FC Barcelona.

  • Der BVB wird Anfang Juli die Verpflichtung von Mateu Morey bekannt geben.
  • Morey kommt ablösefrei und unterschreibt bis 2024 in Dortmund.
  • Auch Juventus Turin, ManCity und der FC Valencia waren an Morey interessiert

Bereits Ende Mai hatten deutsche Medien den Transfer von Mateu Morey als perfekt gemeldet. Eine offizielle Bestätigung seitens des BVB erfolgte bisher allerdings noch nicht.

"Sport": BVB verkündet Morey-Transfer Anfang Juli

Nach Informationen der spanischen Zeitung Sport wird der BVB die Verpflichtung des 19-Jährigen am 1. oder 2. Juli bekannt geben. Moreys Vertrag beim FC Barcelona endet am 30. Juni. Für die Anstellung des Spaniers fällt somit keine Ablöse an.

+++ Alle Infos zu BVB-Transfers und Gerüchten im Ticker von RUHR24 und Buzz09 +++

Laut des Barca-Experten Gerard Romero vom katalanischen Radiosender RAC1 zahlt Dortmund lediglich eine Ausbildungsentschädigung.

Mateu Morey ist nach Nico Schulz, Thorgan Hazard, Julian Brandt und Mats Hummels der fünfte Neuzugang für die Saison 2019/20. Beim BVB unterschreibt Morey einen Vertrag über fünf Jahre. Auch der FC Bayern und Juventus Turin sollen an Mateu Morey dran gewesen sein.

Auch Juventus, ManCity und Valencia wollten Morey

Trotz einer langwierigen Knieverletzung bemühte sich der spanische Meister intensiv um eine Vertragsverlängerung mit Morey. Aus gutem Grund. Der Rechtsverteidiger gilt als eines der größten Talente aus Barcas-Jugendakademie „La Masia“.

Im Jahr 2017 gewann er mit Spanien die U17-EM. In der Saison 2017/18 war Morey mit dem FC Barcelona in der Youth League erfolgreich.

Wie Sport weiter berichtet, setzte sich der BVB beim Werben um Mateu Morey gegen hochkarätige Konkurrenz durch. So hätten auch Juventus Turin, Manchester City sowie der FC Valencia Interesse an dem Abwehrspieler gezeigt. Das Angebot der Schwarzgelben sei aber sportlich wie finanziell am attraktivsten gewesen.

BVB bemühte sich frühzeitig um Morey

Maßgeblich für Moreys Entscheidung war zudem wohl die frühzeitige Kontaktaufnahme des BVB. Im Mai meldete Mundo Deportivo, dass beide Parteien bereits im Oktober 2018 eine mündliche Vereinbarung getroffen hätten.

Aktuelle BVB-Themen

Mateu Morey dürfte ein perspektivisch angelegter Transfer sein. Achraf Hakimi kehrt 2020 voraussichtlich zu Real Madrid zurück. Lukasz Piszczek beendet nach der nächsten Saison seine Karriere. Morey kann sich also in Ruhe eingewöhnen, um dann ab dem Spieljahr 2020/21 durchzustarten.