Nach Ausfall gegen Leipzig: Reus glaubt an schnelles Comeback

Marco Reus ist als Nationalspieler des Jahres nominiert. Foto: dpa
+
Marco Reus ist als Nationalspieler des Jahres nominiert. Foto: dpa

Beim BVB hofft man, dass Kapitän Marco Reus gegen Hannover 96 wieder einsatzfähig ist. Reus zog sich eine leichte Bänderdehnung zu.

Der BVB musste im Topspiel am Samstag (19. Januar) gegen RB Leipzig auf Kapitän Marco Reus verzichten.

Update, Montag (21. Januar), 6.45 Uhr: Marco Reus hat sich gegenüber der Bild zu seiner Verletzung geäußert. Der BVB-Kapitän ist von einem schnellen Comeback überzeugt und versichert: „Im nächsten Spiel gegen Hannover bin ich auf jeden Fall wieder dabei".

Update, Sonntag (20. Januar), 9.09 Uhr: BVB-Sportdirektor Michael Zorc hofft, dass Marco Reus im Heimspiel gegen Hannover 96 wieder einsatzfähig ist. In einem Interview beim 'Aktuellen Sportstudio' geht Zorc von einer maximalen Ausfallzeit von 1-2 Wochen aus. Marco Reus zog sich im Abschlusstraining vor dem Spiel gegen RB Leipzig eine leichte Bänderdehnung zu.

Öffnen auf twitter.com

Ursprungsmeldung: Laut Aussagen von Sky-Kommentator Kai Dittmann soll jedoch keine schwerwiegende Verletzung vorliegen.

Öffnen auf twitter.com

Marco Reus war im gestrigen Abschlusstraining umgeknickt. Hoffnung, dass Reus bald wieder auf dem Platz stehen kann, dürfen sich die BVB-Fans dennoch machen.

Aktuelle Top-Themen:

Für den Kapitän rückt Maximilian Philipp in die Startelf. Philipp glänzte in den Testspielen der Winterpause mit starken Leistungen.