BVB U19: Moukoko machts schon wieder - Hattrick binnen sieben Minuten

+
Youssoufa Moukoko trifft auch für die U19 des BVB nach Belieben. Foto: dpa

Youssoufa Moukoko und die BVB U19 haben gegen Arminia Bielefeld wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Der 14-Jährige steuerte einen Hattrick bei.

Youssoufa Moukoko (14) hat wieder zugeschlagen. Beim Kantersieg der BVB U19 gegen Arminia Bielefeld traf er dreifach.

  • Die U19 des BVB schlägt die A-Junioren von Arminia Bielefeld mit 6:2.
  • Youssoufa Moukoko erzielte in der ersten Halbzeit einen Hattrick.

Borussia Dortmunds U19 hat in der A-Junioren Bundesliga West wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Moukoko-Hattrick bei Schützenfest der BVB U19

Die Elf von Michael Skibbe (54) besiegte am 4. Spieltag Arminia Bielefeld mit 6:2. Jungstar Moukoko  - der zuletzt ein Geschenk von seinem Idol Lionel Messi erhielt - hatte die Schwarzgelben mit seinen drei Toren zwischen der 25. und 32. Minute mit 3:0 in Führung gebracht. Nur sieben Minuten brauchte der Knipser für seinen Hattrick.

Die weiteren Treffer für die BVB U19, die auf Schalke 04 trifft, markierten schließlich Kapitän Alaa Bakir (18) und der eingewechselte Julius Fynn Rauch (17). Außerdem trafen die Bielefelder ein Mal ins eigene Netz.

Skibbe-Elf findet wieder in die Erfolgsspur

Damit zeigten die BVB-Talente um Giovanni Reyna (17), Moukoko und Co. eine Reaktion auf die ernüchternden Niederlagen gegen Köln (1:2) und in Mönchengladbach (0:2).

Sein Trainer hatte nach den beiden Spielen, in denen Moukoko ohne eigenen Treffer blieb, gegenüber den Ruhr Nachrichten die mahnenden Worte erneuert, die er bereits vor Saisonbeginn geäußert hatte: "[Er] lernt gerade, dass es doch etwas anderes ist, gegen Spieler spielen zu müssen, die dreieinhalb Jahre älter sind als er", so Skibbe.

Es fehle zudem das Schussglück, das er gegen Wuppertal hatte. Bei seinem Debüt in der A-Junioren-Bundesliga West waren Moukoko beeindruckende sechs Treffer gelungen.

BVB-Talent führt Torschützenliste an

Gegen Bielefeld ist das Glück wieder zu Moukoko und seinem BVB zurückgekehrt. Mit nunmehr neun Treffern aus vier Spielen steht der Youngster einsam an der Spitze der U19-Torjägerliste. Die Quote erinnert schon jetzt wieder an seine Rekord-Saison mit 50 Toren für die U17.

Der junge Himmelsstürmer wird Borussia Dortmund "mindestens" bis 2022 erhalten bleiben, denn erst kürzlich verlängerte er seinen Vertrag.