Bild: Daniele Giustolisi/RUHR24

BVB oder Bayern München, Friedensplatz oder Marienplatz? Im Kampf um die Meisterschale bleibt es bis zum Schluss spannend. Die Stadt Dortmund hat eine mögliche Meisterfeier jedenfalls noch nicht abgeschrieben.

Update, Montag (13. Mai), 13.48 Uhr: Am kommenden Mittwoch wird die Stadt Dortmund der Presse erklären, wie eine Meisterfeier in Dortmund aussehen könnte.

Noch ist alles offen. Allerdings gibt es für den BVB nur eine Option auf den Meistertitel. Die Schwarz-Gelben MÜSSEN gewinnen, während der FC Bayern verliert. Es steht also erst am kommenden Samstag (18. Mai) gegen 17.15 Uhr fest, wer in diesem Jahr Deutscher Meister wird.

Update, Samstag (11. Mai), 17.32 Uhr: Nach einem wahnsinnig spannenden und spektakulären Spieltag geht der Traum von der Meisterschaft des BVBs weiter. Mit dem 3:2-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf kann der BVB und die ganze Stadt Dortmund weiter auf eine Meisterfeier hoffen.

Ursprungsmeldung, Freitag (10. Mai): Spätestens am 18. Mai gegen 17.15 Uhr wissen wir, wer Deutscher Meister ist. Aktuell scheint alles für den FC Bayern München zu sprechen, der zwei Spieltage vor Saisonende vier Punkte Vorsprung auf den BVB hat.

Aber auch wenn die Borussen in Form von Trainer Lucien Favre die Meisterschaft zwischenzeitlich abgeschrieben haben, zeigt sich die Stadt Dortmund noch durchaus zuversichtlich.

Stadt Dortmund zeigt sich zuversichtlich für BVB-Meisterfeier

„Wir sind vorbereitet, wir haben alle Vorkehrungen für eine Meisterfeier getroffen“, sagt Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Der BVB-Fan hofft, dass es seine Schwarz-Gelben noch schaffen und den Vier-Punkte-Abstand noch zum Schmelzen bringen.

Im Januar noch zurückhaltend

Im Januar noch, als der BVB sechs Punkte Vorsprung auf die Bayern hatte, zeigte sich die Stadt noch vorsichtig zurückhaltend: „Wir schauen da einfach von Spiel zu Spiel“, hieß es von einem Pressesprecher damals.

Das DFB-Pokalfinale 2017 des BVB in Bildern. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24
Meisterfeier: Zuletzt beim DFB-Pokalfinale 2017 hatten die Fans des BVB in Dortmund was zu feiern – hier bei Public Viewing auf dem Hansaplatz. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Dass es mit den Planungen bereits am Samstag (11. Mai) gegen 17.15 Uhr vorbei sein kann, weiß auch Sierau. Denn selbst wenn der BVB sein Spiel gegen Fortuna Düsseldorf gewinnt, müssen die Bayern gleichzeitig gegen Leipzig Federn lassen. Gewinnt München, kann sich der BVB so weit strecken wie er will. Dann ist es vorbei mit der Meisterschale.

Bayern muss zweimal patzen

Zahlenspiel: Nur wenn Tabellenführer Bayern München zweimal verlieren oder einmal verlieren und einmal unentschieden spielen würde, könnte Dortmund noch Meister werden. Dafür müsste der BVB jedoch seine beiden letzten Spiele für sich entscheiden.

Aktuelle Top-Themen:

Bleibt der BVB am Wochenende also noch Titelrennen, hat die Stadt Dortmund für den 15. Mai eine Pressekonferenz anberaumt. Dann wollen die Verantwortlichen das Konzept für eine mögliche Meisterfeier in Dortmund vorstellen. „Ich hoffe“, so Sierau, „dass es zu dieser Pressekonferenz kommt.“