Routinier soll bleiben

BVB-Star winkt neuer Vertrag: Unterschrift nach der WM

Ein Routinier soll offenbar beim BVB verlängern. Sein aktueller Vertrag endet nach dieser Spielzeit.

Dortmund – Borussia Dortmund scheint frühzeitig die Weichen in der Personalplanung für die kommende Saison stellen zu wollen. Der Revierklub soll bereits konkrete Vertragsgespräche mit einem Weltmeister vorbereiten. In der vergangenen Saison sah es noch nach einer Trennung zwischen Spieler und Verein aus.

NameMats Hummels
Geboren16. Dezember 1988 (Alter 33 Jahre), Bergisch Gladbach
Größe1,91 Meter

BVB-Star winkt neuer Vertrag: Unterschrift nach der WM

Damals war der Verteidiger allerdings in einem echten Formtief. Inzwischen hat sich die Situation deutlich verändert. Nach Informationen der Bild will der BVB nun doch unbedingt mit Mats Hummels verlängern.

Der 33-Jährige gilt als wichtiger Führungsspieler, geht voran und nimmt auch bei Interviews kein Blatt vor den Mund. Erst kürzlich übte Mats Hummels öffentliche Kritik an der Spielweise seiner Mannschaftskollegen.

BVB: Borussia Dortmund will Vertrag mit Mats Hummels verlängern

Mit seiner Art eckt der Abwehr-Chef hin und wieder auch mal an, jedoch genießt Mats Hummels im Verein und insbesondere bei den Bossen ein hohes Ansehen. In dieser Saison präsentiert sich der sechsmalige Deutsche Meister in absoluter Top-Form. Im Sommer arbeitete er intensiv an seiner Fitness.

Zur Belohnung soll Mats Hummels demnächst ein neues Arbeitspapier vorgelegt werden. Ein mögliches Modell ist laut Bild ein neuer Ein-Jahres-Vertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr. Die Gespräche sollen noch in diesem Winter, spätestens aber nach der WM in Katar stattfinden.

Mats Hummels winkt ein neuer Vertrag beim BVB.

BVB-Star Mats Hummels hätte zu Saisonbeginn selbst nicht mit sich verlängert

Mats Hummels selbst betonte zuletzt mehrfach, dass er die Fragen nach seiner Zukunft sehr gelassen sieht. In einem Interview mit den Ruhr Nachrichten räumte er zu Saisonbeginn selbstkritisch ein: „Ich würde gerade auch nicht mit mir verlängern.“

Zuvor gab es nicht wenige Experten, die der Auffassung waren, Mats Hummels sei zu alt und könne dem BVB in der Zukunft nicht mehr helfen. Auch der Verein reagierte auf die schwache Vorsaison des Vizekapitäns und verpflichtete mit Niklas Süle und Nico Schlotterbeck zwei neue Innenverteidiger.

BVB-Vertrag von Mats Hummels: Abwehr-Ass gehört in Dortmund zu den Top-Verdienern

Mats Hummels scheint der neugewonnene Konkurrenzkampf sichtlich gutzutun. Mit ihm auf dem Platz wirkt die Dortmunder Defensive deutlich stabiler. Der Entschluss des Vereins ist daher logisch, gleichwohl könnten die Verhandlungen schwierig werden. Der BVB will künftig nämlichen einen radikalen Sparkurs fahren und die Gehaltsstrukturen seiner Profis verändern.

Die Grundgehälter sollen demnach gesenkt werden. Dafür wollen die Westfalen höhere erfolgsabhängige Prämien ausschütten. Mats Hummels gehört mit einem Jahresgehalt von knapp 10 Millionen Euro zu den Topverdienern im Team. Er wäre somit einer der ersten Spieler, die sich im Falle einer Vertragsverlängerung dem neuen System beugen müssten.

Rubriklistenbild: © Nordphoto via Imago, Uwe Kraft/Imago; Collage: RUHR24