Bild: dpa

Wie der spanische Radiosender Cadena SER berichtete, sichert Borussia Dortmund sich die Dienste des rechten Verteidigers Mateu Morey vom FC Barcelona. Der kicker und die Ruhr Nachrichten bestätigen nun, dass der Transfer bereits fix ist.

Transfer von Mateu Morey zum BVB offenbar fix

Update 21. Juni, 19.45 Uhr: Wie die spanische Zeitung Sport berichtet, wird der BVB den Transfer von Mateu Morey Anfang Juli bekannt geben.

Update 20. Mai, 21.45 Uhr: Wie der kicker und die Ruhr Nachrichten übereinstimmend bestätigen, wird Mateu Morey in der kommenden Saison für den BVB auflaufen. Borussia Dortmund habe den 19-jährigen Abwehrspieler bereits fix verpflichtet. Er kommt ablösefrei aus der Jugend des FC Barcelona nach Dortmund.

Ursprungsmeldung: Mateu Morey wurde mit Spaniens U17 im Jahre 2017 sowohl Europameister als auch Vize-Weltmeister. Doppeltorschütze bei der 2:5-Finalniederlage gegen England: Sergio Gómez. Der Mittelfeldspieler wechselte anschließend im Januar 2018 aus der Jugend des FC Barcelona zum BVB. Jetzt könnte ein weiterer Spieler aus Barcelonas berühmter Talentschmiede La Masia ihm folgen.

BVB offenbar vor Verpflichtung von Mateu Morey

Morey ist 19 Jahre alt und Rechtsverteidiger. Er spielt für die U19 des FC Barcelona. Wie die Journalisten Antón Meana und Pablo Pinto für Cadena SER berichten, steht er vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Die Verhandlungen sind offenbar so weit fortgeschritten, dass bereits im kommenden Monat Vollzug gemeldet werden soll.

Der Spieler war zuletzt über weite Strecken der laufenden Saison verletzt, ist nun aber wieder fit. Sein 2019 auslaufender Vertrag soll nicht verlängert werden. Mateu Morey käme also ablösefrei zum BVB. Ein weiterer Spieler, der bald bei Borussia Dortmund anheuern könnte, ist Magnus Kaastrup von Aarhus GF.

BVB machte zuletzt gute Erfahrungen mit Spielern aus Spanien

Borussia Dortmund hat mit Neuverpflichtungen aus Spanien zuletzt gute Erfahrungen gemacht. Real-Leihgabe Achraf Hakimi konnte auf Anhieb überzeugen und wird die BVB-Fans noch ein weiteres Jahr mit seinem offensiven Spiel begeistern.

Von Barcelona kam der in Spanien aussortierte Paco Alcácer. In seiner Premierensaison gelangen ihm direkt 18 Bundesliga-Treffer. Auf den Durchbruch wartet indes das 18-jährige Mittelfeld-Talent Sergio Gómez. Er kommt bislang vornehmlich bei den Amateuren zum Einsatz. Womöglich würde er davon profitieren, wenn er mit seinem ehemaligen Teamkollegen Mateu Morey ein bekanntes Gesicht in Dortmund wiedersehen würde.

Ein weiterer ehemaliger Spieler des FC Barcelona hat den BVB mittlerweile schon wieder verlassen: Marc Bartra konnte sowohl auf als auch neben dem Platz überzeugen.

BVB hat auf der rechten Abwehrseite Bedarf

Auf der rechten Seite könnte der BVB durchaus einen aufstrebenden Nachwuchsmann gebrauchen. Routinier Lukasz Piszczek ist bereits 33 Jahre alt, sein Vertrag läuft 2020 aus.

Aktuelle BVB-Themen:

Auch Achraf Hakimi, der auf beiden Seiten spielen kann, wird 2020 wohl dem BVB den Rücken kehren und zurück zu Real Madrid gehen. Eine Verpflichtung von Mateu Morey könnte ein Vorgriff auf diese Abgänge sein.

Alle Infos zu Transfers und Gerüchte, auch zu Weigl und Guerreirogibt es im Ticker von Buzz09 und RUHR24.