Leihgabe in der Hauptstadt 

So steht es um die Zukunft von BVB-Leihspieler Marius Wolf

Bei Hertha BSC kommt BVB-Leihgabe Marius Wolf regelmäßig zum Einsatz.
+
Bei Hertha BSC kommt BVB-Leihgabe Marius Wolf (l.) regelmäßig zum Einsatz.

BVB-Leihgabe Marius Wolf hat sich bei Hertha BSC wieder in den Fokus gespielt. Bleibt er auch in der kommenden Saison in Berlin oder kehrt er zurück?

  • Marius Wolf ist mit Ablauf der aktuellen Saison wieder Spieler von Borussia Dortmund.
  • Hertha BSC hat eine Kaufoption mit dem BVB vertraglich fixiert.
  • Diese werden die Berliner voraussichtlich nicht ziehen. 

Dortmund/Berlin - Die Zukunft einiger BVB-Stars ist derzeit völlig offen. Unter anderem kehrt Andre Schürrle im Sommer aus Moskau zurück.Mario Götze (27) wird Borussia Dortmund wiederum verlassen. Aber wie sieht die Zukunft von Marius Wolf (24) aus?

BVB: Marius Wolf findet bei Hertha BSC zu alter Leistungsstärke zurück

Der 24-Jährige ist zu Beginn der laufenden Spielzeit auf Leihbasis in die Hauptstadt gewechselt. Die Berliner überwiesen 2 Millionen Euro Leihgebühr für eine Saison. 

Bei der Hertha entwickelte sich Marius Wolf schnell zur Stammkraft. Der Flügelspieler kam in 21 Bundesligabegegnungen zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor und drei Torvorlagen. 

BVB: Hertha BSC will Marius Wolf langfristig nach Berlin holen

Auch BSC-Manager Michael Preetz (52) ist zufrieden mit seinem Leihspieler. Gegenüber dem kicker sagte er: "Marius tut unserem Spiel gut. Er hat einen riesigen Willen, ist sehr laufstark, schiebt ständig an und lässt sein Herz auf dem Platz". 

Michael Preetz weiter: "Wir wissen, was wir an ihm haben und würden mit ihm gerne über die Saison hinaus zusammenarbeiten."

Marius Wolf: Hertha BSC kündigt Gespräche mit dem BVB an

Ein klares Statement des Managers. Marius Wolf soll langfristig in Berlin bleiben. Allerdings nicht um jeden Preis. Nach Kicker-Informationen sind die Verantwortlichen des Klubs nicht bereit die mit dem BVB, mit dessen Hymne Tom Moore im Kampf gegen das Coronavirus einen Weltrekord geschafft hat, vereinbarte Kaufoption über 20 Millionen Euro zu bezahlen.

Läuft Marius Wolf (l.) nie wieder im BVB-Trikot auf?

Sie wollen versuchen den Preis zu drücken. Michael Preetz kündigte bereits an: "Wir werden mit dem BVB sprechen." 

Marius Wolf: BVB droht XXL-Kader im Sommer - Chance für Hertha BSC?

Angesichts dessen, dass der Kader von Borussia Dortmund im Sommer aus allen Nähten zu platzen droht, wenn zahlreiche Leihspieler wieder bei den Westfalen anheuern, könnten sich die Bosse des BVB (alle Artikel unter RUHR24.de) wohl auch auf eine geringere Ablösesumme für Marius Wolf einlassen. 

Die Dortmunder kauften ihn ohnehin 2018 zum Schnäppchenpreis von circa fünf Millionen Euro von Eintracht Frankfurt

BVB: Marius Wolf kann sich Wechsel zu Hertha BSC gut vorstellen

Marius Wolf selbst bestätigte Anfang des Jahres bereits dass er große Lust verspüre langfristig in der Hauptstadt zu bleiben. 

"Ich fühle mich wohl in der Stadt, im Team, im Verein. Das ist das Wichtigste für einen Spieler. Ich denke, wir werden eine gute Lösung finden."