BVB oder doch nach England? 

Entscheidung um Mandzukic gefallen - englischer Topklub im Vorteil? 

Wechselt Mario Mandzukic (33) zum BVB? Angeblich ist die Entscheidung gefallen. Der kroatische Stürmer verlässt Juventus Turin. 

  • Mario Mandzukic will seinen Verein Juventus Turin im Winter verlassen
  • Der BVB sucht angeblich noch einen Stoßstürmer. 
  • Doch auch Klubs wie Manchester United sollen sich bei Mandzukic schon in Stellung bringen. 

BVB an Mario Mandzukic dran? Der Stürmer von Juventus Turin hat noch keinen Pflichtspieleinsatz in dieser Saison

Der Weg von Mario Mandzukic zum BVB ist angeblich frei. Der kroatische Stürmer hat nach italienischen Medienberichten seine Entscheidung getroffen. Er will Juventus Turin verlassen. Unbedingt. Auch der italienische Rekordmeister will den 33-jährigen Stürmer loswerden. Damit wäre der Weg zum BVB frei. Aber auch andere Klubs sind wohl interessiert. 

Die Gazzetta dello Sport und das Portal calciomercato.com berichten am Montag (18. November) über die angebliche Entscheidung, die in der Causa Mario Mandzukic gefallen sein soll. Der Kroate verlässt Juventus Turin im Winter. In der laufenden Saison hat ihn Trainer Maurizio Sarri (60) nicht einmal für den Kader der Champions League nominiert. Seinem TeamkameradenEmre Can (25), der ebenfalls im BVB-Fokus sein soll, geht es genauso. 

Mario Mandzukic zum BVB? Manchester United bringt sich angeblich in Stellung 

Fakt ist aber, dass weder die etablierte Sportzeitung noch das Sportportal den NamenBorussia Dortmund in den Zeilen aufkommen lassen. Die Gazzetta dello Sport schreibt, dass derKroate Juventus Turin verlassen will und sich der e nglische Klub Manchester United in Stellung bringt. Der aktuelle Marktwert des 33-Jährigen beläuft sich auf 10 Millionen Euro. 

Schon im Sommer gab es Gerüchte um den BVB undMario Mandzukic. Der Kroate sei allerdings zunächst daran interessiert gewesen, sich bei Juventus Turin zu präsentieren. Ein Fehler, wie sich herausstellen sollte. Der ehemalige Bayern-Spieler ist völlig auf dem Abstellgleis und durfte sich bislang in keinem Spiel präsentieren. Neben dem 33-Jährigen soll Borussia Dortmund Interesse an Krzysztof Piatek (24) vom AC Milan haben.

Mandzukic hat die Fähigkeiten, die dem BVB fehlen 

Hans-Joachim Watzke (60), Michael Zorc (57), Sebastian Kehl (39) und Matthias Sammer (52) sollen sich in ihrer Runde zwar intensiv über den Kroaten unterhalten haben. 

Ein Wechsel scheiterte allerdings wohl auch an einem Veto von BVB-Trainer Lucien Favre (62).  Könnte der Trainer einem anderen Stürmer mehr zustimmen. Im Gespräch ist ein Angreifer vom FC Chelsea. Doch Olivier Giroud (33) ist heiß begehrt.  

Maximilian Philipp, der ehemalige BVB-Stürmer, erlebt aktuell ein Hoch in Russland. Bei Dynamo Moskau gibt es Tore am Fließband. Die Frage kommt aktuell auf, ob Borussia Dortmund ihn hätte behalten sollen. 

Rubriklistenbild: © dpa