Klartext vom Offensiv-Star

BVB: Marco Reus denkt an Karriereende – Kapitän macht Versprechen

BVB-Star Marco Reus spricht über sein Karriereende. Er hat einen besonderen Plan. 

Dortmund – Dass Fußballprofis bis zu ihrem Karriereende bei ihrem Verein bleiben, ist in der heutigen Zeit eine Seltenheit. Doch BVB-Kapitän Marco Reus liebäugelt immerhin mit dem Gedanken, seine Profi-Karriere im schwarz-gelben Trikot zu beenden.

PersonMarco Reus
Geboren31. Mai 1989 (32 Jahre), Dortmund
Größe1,8 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB-Kapitän denkt ans Karriereende: Marco Reus gibt ein Versprechen

Über Rot-Weiß Ahlen und Borussia Mönchengladbach zog es ihn 2012 wieder zu Borussia Dortmund, dem Verein seiner Jugend. Seitdem steuerte er 149 Tore und 111 Vorlagen bei. Der inzwischen 32-Jährige entwickelte sich zum Führungsspieler, Ansprechpartner, Kapitän. Mit Blick auf den auslaufenden BVB-Vertrag von Marco Reus überrascht es nicht, dass sich der Leader mit seiner Zukunft befasst.

Bis Juni 2023 steht er bei den Westfalen unter Vertrag. Jetzt erklärte er, dass er danach noch lange nicht aufhören will: „Ich hoffe, noch sehr viel! Derzeit fühle ich mich sehr gut und habe richtig Spaß daran, diese Truppe anzuführen. Es ist ja bekannt, dass ich mich hier sehr wohlfühle und mir dieser Verein sehr wichtig ist“, erklärte er der Bild auf die Frage, was nach 2023 kommt.

BVB-Kapitän Marco Reus: Karriereende noch nicht in Sicht – und wenn, dann bei Borussia Dortmund

Die Karriere an den Nagel zu hängen – daran denkt der Angreifer offenbar noch nicht. Und an einen Abgang aus Dortmund offenbar ebenso wenig. Wenngleich der Verein und Marco Reus noch keine Gespräche geführt haben, betont der Kapitän: „Ich habe meinen Vertrag bereits zweimal verlängert, gerade auch in Zeiten, in denen es sportlich nicht besonders rund lief. Warum sollte ich es also jetzt nicht tun?“

Diese Worte unterstreicht er auch mit einem Versprechen an Borussia Dortmund und die Fans. Auch wenn Marco Reus nicht dran denkt, die Karriere zeitnah zu beenden, hat er schon genaue Vorstellungen, wie er sie beenden will: bei den Schwarz-Gelben. „Der BVB ist mein Verein, Dortmund ist meine Heimatstadt und ich würde meine Karriere hier gern beenden“, schwärmt der gebürtige Dortmunder.

BVB-Kapitän Marco Reus verrät seine Pläne zum Karriereende.

BVB: Marco Reus macht Borussia Dortmund ein Liebesgeständnis

Das klingt nach einem echten Liebesgeständnis an seinen Heimatverein und nach einem Versprechen an die Fans. Und im besten Fall aus Sicht des Offensiv-Profis gewinnt er mit der Borussia noch weitere Titel neben den zwei Pokalsiegen mit dem BVB 2016/17 und 2020/21.

Dafür bedarf es laut Marco Reus allerdings vor allem eines: „Wir müssen einfach mehr fußballerische Konstanz an den Tag legen. Sonst wird es einfach nicht reichen, um nach 34 Spieltagen vor den Bayern zu stehen.“ Zumindest bei der 5:2-Klatsche gegen Bayer Leverkusen ist es dem BVB nicht gelungen, eben jene Konstanz auf den Rasen zu bringen.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema