"Zocken für den guten Zweck"

BVB-Profi Marcel Schmelzer unterstützt mit einem "Fortnite"-Turnier soziale Einrichtungen

Marcel Schmelzer engagierte sich mit einigen Ex-BVB-Profis für die gute Sache.
+
Marcel Schmelzer engagierte sich mit einigen Ex-BVB-Profis für die gute Sache.

In der Coronavirus-Pandemie engagieren sich viele Fußballer für den guten Zweck. BVB-Profi Marcel Schmelzer organisierte ein "Fortnite"-Turnier.

  • Wegen des Coronavirus sammeln einige BVB-Profis aktuell Geld für soziale Zwecke.
  • Am Donnerstag (16. April) veranstaltete Marcel Schmelzer ein "Fortnite"-Turnier.
  • Der erspielte Erlös kommt unter anderem der Initiative "Borussia verbindet" zugute.

Dortmund – Da in der Bundesliga der Spielbetrieb aufgrund des Coronavirus ruht, nutzen einige Profis von Borussia Dortmund ihre Zeit, um Geld für soziale Einrichtungen zu sammeln. Nach Marco Reus (30) und Achraf Hakimi (21) ergriff nun auch BVB-Verteidiger Marcel Schmelzer (32) die Initiative.

"Zocken für den guten Zweck": Marcel Schmelzer (BVB) veranstaltet Fortnite-Turnier

Unter dem Titel "Zocken für den guten Zweck" lud Marcel Schmelzer am Donnerstag (16. April) mehrere ehemalige BVB-Teamkollegen zu einem Turnier beim Videospiel Fortnite ein. 

Neben Marcel Schmelzer nahmen auch die Werder-Profis Nuri Sahin (31) und Ömer Toprak (30), Hertha-Leihgabe Marius Wolf (24) sowie Gonzalo Castro (32) und Dzenis Burnic (21) an der Veranstaltung teil. 

Marcel Schmelzer "zockt" mit Ex-BVB-Profis auf Streamingportal Twitch 

Die BVB-Fans konnten das mehrstündige Spektakel auf dem Streaming-Videoportal Twitch live mitverfolgen. Für jeden erkämpften Punkt gab es eine Spende von 50 Euro, pro Sieg sogar einen Betrag von 500 Euro. 

Am Samstag (18. Februar) verkündete Marcel Schmelzer, der einen Titel beim BVB nicht verteidigen kann, dann das Ergebnis des Turniers. Mit insgesamt 50 Punkten war am Ende ausgerechnet der BVB-Profi selbst der erfolgreichste Spieler. Dahinter folgten Ömer Toprak (35), Nuri Sahin (22) und Gonzalo Castro (21). 

Fortnite-Turnier von Marcel Schmelzer (BVB) bringt 16.000 Euro ein 

Wichtiger als die Punkte gestaltete sich aber natürlich der finanzielle Erlös der Zockerei. Hier konnte der langjährige Verteidiger von Borussia Dortmund Positives vermelden. 

Auf einen glatten Betrag gerundet, erspielten die sechs Profis ganze 16.000 Euro. Das Geld geht dabei zu jeweils einem Viertel an die Dortmunder Tafel, die BVB-Stiftung „Borussia verbindet“, das Kinder- und Jugendhospiz Löwenzahn sowie ein Seniorenheim in Dortmund.

BVB-Profi Marcel Schmelzer erspielte mit einigen Ex-Kollegen insgesamt 16.000 Euro für den guten Zweck.

Auch andere BVB-Profis engagieren sich für die gute Sache

Marcel Schmelzer ist nicht der erste Borusse, der sich in jüngerer Vergangenheit für den guten Zweck engagiert. Erst Ende März gründete BVB-Kapitän Marco Reus die Initiative #helpyourhometown, mit der er lokale Unternehmen in seiner Heimatstadt unterstützt. 

Auch Achraf Hakimi stellte kürzlich ein Fortnite-Turnier auf die Beine. Unter anderem mit Ex-Angreifer Paco Alcácer (26), der BVB-Torjäger Erling Haaland eine besondere Botschaft schickte, spielte er für die spanische Stadt Getafe. In der vom Coronavirus besonders schwer getroffenen Gemeinde verbrachte der Fußballer einen Teil seiner Kindheit.

Mehr zum Thema