Bild: Guido Kirchner

Eine kuriose Panne sorgte bei der Anreise des BVB zum Spiel gegen den SC Freiburg für Aufsehen. Bei der Fahrt zum Hotel blieb der Mannschaftsbus im Freiburger Bächle stecken.

Eine ungewöhnliche Verkehrsführung ließ den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund am Samstagabend (20. April) im wahrsten Sinne des Wortes baden gehen.

BVB-Mannschaftsbus steckt in Bächle fest

Das Wahrzeichen Freiburgs sind die Bächle. Kleine, schmale Wasserläufe, die sich kilometerlang durch die Altstadt ziehen. Für den Borussen-Busfahrer war diese Art der Straßengestaltung offenbar Neuland. So steuerte er das Fahrzeug samt Mannschaft geradewegs in einen dieser Wasserläufe.

Seit dem Mittelalter ziehen sich die Bächle bereits durch die Straßen von Freiburg. Immer wieder kam es jedoch zu Unfällen. Selbst die Ehefrau des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl blieb schon einmal stecken. Der Mannschaftsbus des BVB befindet sich also in namhafter Gesellschaft.

SC Freiburg – BVB: Wer macht wen nass?

Aufgrund der Unfallgefahr ließ die Stadt bereits die Sohlen einiger Bächle höher legen. Genutzt hat es dem Dortmunder Bus nichts. Fahrzeug und Spieler haben sich aber natürlich längst aus der misslichen Lage befreit. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft des SC Freiburg die Dortmunder am Nachmittag (15:30 Uhr, live im TV und im Stream auf Sky) nicht ebenfalls nass macht.

Der BVB ist im Spiel gegen den SC Freiburg auf drei Punkte angewiesen, denn der FC Bayern legte gestern gegen Werder Bremen vor. Der Rekordmeister baute den Vorsprung im Titelkampf dank eines 1:0-Sieges auf vier Punkte aus.

Aktuelle BVB-Themen:

Verzichten müssen die Dortmunder kurzfristig auf Dan-Axel Zagadou, der wegen Knieproblemen nicht mit nach Freiburg reiste. In der Offensive sieht es besser aus. Dort kann Lucien Favre wieder auf Raphael Guerreiro und Christian Pulisic zurückgreifen. Wir berichten im Live-Ticker.

(Quelle für die Informationen zu den Freiburger Bächle: Wikipedia)