Viertelfinale der Champions League

Später Schock folgt auf Tor-Klau: BVB liefert Manchester City im Hinspiel großen Kampf

Jude Bellingham erzielt das 1:1 für den BVB gegen Manchester City. Problem: Es zählt nicht.
+
Live-Ticker: Jude Bellingham erzielt das 1:1 für den BVB gegen Manchester City. Problem: Es zählt nicht.

Der BVB hat das Hinspiel im Viertelfinale der Champions League knapp verloren. Bei Manchester City musste Borussia Dortmund kurz vor Schluss einen Treffer hinnehmen.

Aufstellung Manchester City: Ederson - Walker, Ruben Dias, Stones, Joao Cancelo - Rodrigo, Gündogan, De Bruyne - Mahrez, Foden, Bernardo Silva (59. Gabriel Jesus)
Aufstellung BVB: Hitz - Morey (81. Meunier), Akanji, Hummels, Guerreiro - Can, Dahoud (81. Delaney), Bellingham - Reus, Knauff (62. Reyna) - Haaland

Anstoß: Dienstag (6. April), 21 Uhr
Endstand: 2:1 (1:0)
Tore: 1:1 De Bruyne (19.), 1:1 Reus (84.), 2:1 Foden (90.)
Bes. Vorkommnisse: -
Platzverweise: -
Schiedsrichter: Ovidiu Haţegan (40, Rumänien)

Update, Mittwoch (7. April), 08.15 Uhr: Unser Kommentar zum Spiel: Jadon Sancho hat mit seiner Kritik am Manchester-Schiri recht.

Update, Dienstag (6. April), 23.59 Uhr: In der Einzelkritik gegen Manchester City gibt es für den BVB einmal die Note 4. Trotz eines guten Spiels unter dem Strich, in dem ein Patzer aber gnadenlos bestraft wurde.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund kassiert bittere und späte Niederlage

22.51 Uhr: Schluss! Borussia Dortmund hat das Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen Manchester City mit 2:1 verloren. Der BVB zeigte über 90 Minuten eine kämpferische Leistung.

Individuelle Fehler führten zum City-Führungstreffer durch De Bruyne (19.). Ein reguläres Tor des BVB wurde durch Schiedsrichter Hategan nicht anerkannt (37.). Durch die Rückschläge ließ sich Borussia Dortmund aber nicht einschüchtern und kämpfte weiter.

Als gerade die Kräfte zu schwinden schienen, gelang tatsächlich noch der verdiente Ausgleich durch Marco Reus, der einen schönen Konter eiskalt abschloss (84.). Bitter nur, dass Manchester City durch Foden noch zurückschlagen konnte (90.). Aber: Der BVB hat im Rückspiel trotzdem noch alle Möglichkeiten.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund liegt in der 90. Minute wieder zurück

90. Minute: Langer Ball von De Bruyne, Thomas Meunier verschätzt sich am Langen Pfosten. Gündogan legt zurück auf Foden, der schiebt aus fünf Metern eiskalt in die lange Ecke ein. 2:1.

90. Minute: TOR FÜR MANCHESTER CITY

88. Minute: Edin Terzic feuert von der Seitenlinie seine Mannschaft noch mal an. Diesen Ausgleich haben sie sich verdient. City will hier jetzt aber zurückschlagen.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Marco Reus erzielt den Ausgleich

85. Minute: Wahnsinn! Der BVB hat das Auswärtstor! Über Jude Bellingham und Erling Haaland landet der Ball bei Marco Reus. Der Kapitän behält vor Ederson die Nerven und lässt dem nicht die Hauch einer Chance! 1:1! Wichtig!

84. Minute: TOR FÜR BORUSSIA DORTMUND

81. Minute: Foden dribbelt in den Strafraum. Glück für den BVB, dass er den Abschluss verzieht. Dann kommt Thomas Delaney für Mahmoud Dahoud ins Spiel. Auch Thomas Meunier kommt für Mateu Morey.

79. Minute: Vom BVB kommt nicht mehr viel nach vorne. Die Dortmunder müssen aufpassen, jetzt nicht hinten eingeschnürt zu werden.

76. Minute: De Bruyne feuert einen Flachschuss aus 20 Metern ab, zielt aber knapp am Tor vorbei. Kurze Zeit später macht es Foden nach einem Ballverlust von Raphael Guerreiro besser. Marwin Hitz lässt nach vorne Prallen und hat Glück, dass kein City-Spieler zum Nachschuss bereitsteht.

73. Minute: Foden spielt flach und hart in die Mitte. Mats Hummels ist da und klärt.

71. Minute: Die Partie nimmt sich gerade eine Auszeit. Bleibt zu hoffen, dass Borussia Dortmund noch genügend Körner für die Schlussphase hat. Die Mannschaft ist viel gelaufen.

68. Minute: Die ganz großen Gelegenheiten für den Ausgleich bieten sich dem BVB aktuell nicht. Aber die Mannschaft von Edin Terzic gibt nicht auf.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Marwin Hitz rettet gegen Foden

65. Minute: Foden hat die Riesenchance auf das 2:0! Aus sechs Metern kommt er völlig frei zum Schuss. Der kommt flach aufs Tor, Marwin Hitz hält den BVB mit einer Fußabwehr im Spiel.

62. Minute: Marco Reus schießt in die Mauer. Danach kommt Giovanni Reyna für Ansgar Knauff, der viel versucht hat. Nicht alles gelang.

61. Minute: Freistoß für den BVB aus 18 Metern zentraler Position. Das könnte etwas werden.

61. Minute: Gabriel Jesus legt ab für Foden. Mit vereinten Kräften halten die BVB-Verteidiger den Engländer auf. Der stand aber ohnehin im Abseits.

59. Minute: Guardiola wechselt. Gabriel Jesus kommt für Bernardo Silva.

55. Minute: Jetzt greift Manchester City sehr früh an, aber der BVB kombiniert sich stark aus dieser bedrohlichen Situation.

52. Minute: Walker läuft durch zu Grundlinie, legt zurück an den Fünfmeterraum. Dort findet er aber keinen Mitspieler von Manchester City.

48. Minute: Puuuh! Erling Haaland kocht Ruben Dias ab und geht auf Ederson zu. Aus kurzer Distanz bekommt er den Ball nicht am Keeper vorbei. Mindestens der Ausgleich wäre längst verdient.

46. Minute: Jetzt geht es weiter. Ohne Wechsel. Kann der BVB sich hier noch für eine engagierte Leistung belohnen und das wichtige Auswärtstor schießen?

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Tor-Klau und fiese Schwalbe in der Champions League

21.49 Uhr: Halbzeit! Zur Pause liegt der BVB unglücklich mit 0:1 bei Manchester City zurück. Die Mannschaft begann gut, ein Fehlpass von Emre Can und ausbleibendes Nachsetzen von Mahmoud Dahoud führten zum bis dato überraschenden City-Führungstreffer durch De Bruyne (19.). 

Borussia Dortmund ließ sich davon nicht schocken und hielt gut mit. In Minute 37 erzielte Jude Bellingham ein reguläres Tor, das ihm Schiedsrichter Hategan verwehrte. Zuvor hatte er nach VAR-Ansicht immerhin einen Elfmeter für Manchester City wieder zurückgenommen, der aus einer Schauspieleinlage von Rodri resultierte. 

Trotz der Aufreger ist für den BVB hier noch alles drin. Manchester City ist heute nicht unschlagbar.

40. Minute: Fünf Minuten bleiben dem BVB noch, hier vielleicht vor der Pause den Ausgleich zu schaffen.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Tor-Klau und fiese Schwalbe

37. Minute: Jude Bellingham nimmt Ederson den Ball vom Fuß und schiebt ihn ins Tor. Der Schiedsrichter gibt den Treffer nicht, weil Jude Bellingham den Fuß berührt hat. Allerdings traf er vorher den Ball! Dieses Tor hätte zählen müssen.

35. Minute: Freistoß für Manchester City aus dem Halbfeld. Der rutscht durch, ein City-Angreifer kommt zum Abschluss. Genau auf Hitz, der BVB-Torwart pariert locker.

32. Minute: So ist es auch. Normalerweise muss es hier auch noch die Gelbe Karte für Schauspieler Rodri geben.

29. Minute: Es gibt Elfmeter für Manchester City nach einer unfassbaren Schauspieleinlage von Rodri. Der wird von Emre Can wenn überhaupt minimal am Schienbein berührt und fällt, wie vom Blitz getroffen zu Boden und simuliert, im Gesicht getroffen worden zu sein. Der VAR schaut sich das aber noch einmal an und muss das zwingend zurücknehmen.

26. Minute: Immerhin: Der BVB lässt sich von dem frühen Tiefschlag nicht beeindrucken und spielt weiter gut mit, ist eigentlich die bessere Mannschaft.

23. Minute: Guter Ball von Marco Reus in die Spitze, Erling Haaland misslingt aber die Ballmitnahmme. Danach lupft Raphael Guerreiro den Ball in den Strafraum, Marco Reus kommt gegen Ederson einen Schritt zu spät.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Fehler von Can und Dahoud bestraft

20. Minute: Zwei ganz böse Schnitzer machen eine gute Anfangsphase zunichte. Emre Can mit Fehlpass im Spielaufbau, Mahmoud Dahoud lässt Kevin De Bruyne einfach laufen. Der spielt nach außen, kommt über zwei weitere Stationen in der Mitte wieder an den Ball und muss aus fünf Metern nur noch zum 1:0 einschieben.

19. Minute: TOR FÜR MANCHESTER CITY

18. Minute: Besonders gut gelingen die Anspiele aus der Defensive in die Spitze. Das Mittelfeld wird schnell überspielt. Der finale Pass fehlt aber noch.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Stabile Anfangsphase von Borussia Dortmund

15. Minute: Youngster Ansgar Knauff ist sehr agil unterwegs. Es gelingt noch nicht alles, aber da ist durchaus Tempo und Wille dabei. Der BVB kommt insgesamt gut ins Spiel und ist sehr präsent.

11. Minute: Kevin De Bruyne bringt die ersten beiden Ecken in den Strafraum von Borussia Dortmund. Diese sorgen aber für keine Gefahr.

7. Minute: Schönes Ding für den BVB! Jude Bellingham kommt aus spitzem Winkel im Strafraum zum Abschluss. Halbhoch zielt er auf die lange Ecke, Ederson kann nur nach vorne abwehren, für den Nachschuss ist aber niemand da.

5. Minute: Manchester City geht das Spiel erwartet offensiv an. In den Anfangsminuten steht der BVB aber stabil.

3. Minute: Ansgar Knauff kommt erstmal im Strafraum an den Ball und setzt zum Übersteiger an, bleibt aber hängen. Das Selbstvertrauen ist also da.

2. Minute: Wie erwartet läuft der BVB mit Viererkette und Emre Can im Mittelfeld auf.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Anpfiff im Champions-League-Viertelfinale

21.01 Uhr: Anpfiff! Der Ball rollt in Manchester.

20.57 Uhr: Die Champions-League-Hymne erklingt. Erling Haaland reibt sich schon die Hände. Ob aus Kälte oder aus Vorfreude, darf jeder für sich selbst interpretieren.

20.55 Uhr: Spielt Emre Can heute im Mittelfeld? „Das will ich nicht bestätigen, aber es ist ein ganz guter Tipp“, sagt Edin Terzic.

20.52 Uhr: „Es geht nicht darum, dass wir heute die beste Mannschaft der Welt werden wollen. Es geht darum, die beste Mannschaft der Welt herauszufordern und zu besiegen. Manchester City ist ohne Zweifel die beste Mannschaft der Welt“, sagt Edin Terzic bei DAZN.

20.47 Uhr: In etwas mehr als zehn Minuten geht es los. Kann sich der BVB hier eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erkämpfen?

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Terzic und Kehl hoffen auf Rakete Knauff

20.40 Uhr: „Wir wollen den Kopf heute freibekommen, auch wenns ein bisschen schwerfällt“, sagt Sebastian Kehl. „Wir wollen überraschen.“

20.35 Uhr: „Er hat enormen Speed. Wir wissen, dass wir Räume bekommen werden. Mit diesem Kniff hoffen wir, heute erfolgreich zu sein“, sagt Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl bei Sky.

20.27 Uhr: Kann der BVB Manchester City verteidigen? „Wir sind dazu in der Lage, aber wir haben es nicht konstant genug gezeigt“, sagt Edin Terzic. Heute will Borussia Dortmund Manchester City konzentriert und aggressiv entgegentreten.

20.25 Uhr: „Weil wir hoffen, dass er der ganzen Welt heut zeigen kann, wie schnell er ist“, sagt Edin Terzic bei Sky über die Entscheidung für Ansgar Knauff.

BVB-Trainer Edin Terzic

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Champions-League-Debüt für Ansgar Knauff

20.20 Uhr: Ansgar Knauff ist 19 Jahre und 86 Tage jung. Er ist damit laut Opta-Daten der jüngste Startelf-Spieler in der K.o.-Phase der Champions League. Der schnelle Flügelflitzer soll seine Geschwindigkeit heute bei Kontern einbringen.

20.15 Uhr: „Das ist eine Chance für uns, der Welt zu zeigen, was wir können“, sagte Emre Can vor dem Champions-League-Viertelfinale bei Sky.

20.08 Uhr: Neben einer Viererkette mit Emre Can im Mittelfeld ist auch möglich, dass der BVB sich in einer Dreierkette einsortiert. Dann würde der deutsche Nationalspieler mit Manuel Akanji und Mats Hummels die Innenverteidigung bilden. Wie Borussia Dortmund sich sortiert sehen wir um 21 Uhr, wenn in Manchester angepfiffen wird.

20.03 Uhr: Für die Tore soll beim BVB wieder Erling Haaland sorgen. Er blieb zwar in allen drei Länderspielen für Norwegen ebenso ohne Treffer wie am Wochenende gegen Eintracht Frankfurt. Aber Champions League ist einfach sein Ding. Zehn Tore in nur sechs Spielen stehen in dieser Saison zu Buche.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Edin Terzic setzt auf bewährte Mittelfeld-Variante

19.58 Uhr: Trainer Edin Terzic verzichtet diesmal auf den Außenpositionen auf Experimente. Raphael Guerreiro kehrt wieder auf die linke Abwehrseite zurück, rechts verteidigt Mateu Morey. Emre Can rückt ins Mittelfeld vor, wie schon beim 3:2-Sieg beim Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Sevilla. Seine Nebenleute hießen damals auch Mahmoud Dahoud und Jude Bellingham.

19.55 Uhr: Auch Pep Guardiola hat sich für elf Spieler entschieden, die heute einen Sieg einfahren sollen. Nur auf der Bank sitzt Stürmer Sergio Aguero. So spielen die Gastgeber:

Ederson - Walker, Ruben Dias, Stones, Joao Cancelo - Rodrigo, Gündogan, De Bruyne - Mahrez, Foden, Bernardo Silva

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Ansgar Knauff steht in der Champions-League-Aufstellung

19.50 Uhr: Das ist eine richtig dicke Überraschung! Ansgar Knauff darf von Beginn an ran. Thorgan Hazard, Julian Brandt, Giovanni Reyna und Reinier haben das Nachsehen.

Auf der Bank: Bürki, Drljaca - Meunier, Piszczek, Reyna, Hazard, Tigges, Passlack, Delaney, Brandt, Reinier, Schulz

19.45 Uhr: Soeben hat Borussia Dortmund die Aufstellung für das Hinspiel im Viertelfinale der Champions League veröffentlicht. Ansgar Knauff spielt von Beginn an! So spielt der BVB gegen Manchester City:

Hitz - Morey, Akanji, Hummels, Guerreiro - Can, Dahoud, Bellingham - Reus, Knauff - Haaland

19.36 Uhr: „Ich habe keinen Bock in der Europa League zu spielen. Ich will Champions League spielen“, sagte Emre Can nach der Pleite gegen Eintracht Frankfurt. Das kann er heute mit seinen BVB-Mannschaftskollegen gegen Manchester City beweisen.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Guardiolas Viertelfinal-Fluch als Chance

19.20 Uhr: Was den BVB positiv stimmen kann: Manchester City blickt im Champions-League-Viertelfinale auf eine Geschichte des Scheiterns. Dreimal in Folge schied der große Favorit in der Runde der letzten sechzehn aus. Die Gegner hießen FC Liverpool, Tottenham Hotspur und im vergangenen Jahr als großer Underdog Olympique Lyon.

19.01 Uhr: Das jüngste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in Manchester endete mit einem 1:1. Fünf Spieler, die heute ebenfalls dabei sind, waren damals schon mit von der Partie: Marco Reus, Mats Hummels und Lukasz Piszczek sowie Ilkay Gündogan und Sergio Aguero.

18.42 Uhr: Der zweitbeste Torschütze des BVB ist Jadon Sancho mit zwei Treffern. Der Engländer verpasst das Spiel gegen seinen Ex-Verein Manchester City aber verletzt. Selbst für das Rückspiel in Dortmund am Mittwoch (14. April, 21 Uhr) wird es sehr eng.

„Wir hoffen, dass er bald ins Teamtraining zurückkommt. Aber in der nächsten Woche kann er noch nicht eingeplant werden“, sagte Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Manchester.

Manchester City - BVB im Live-Tiker: Erling Haaland und Ferran Torres sind die Top-Torschützen

18.22 Uhr: Manchester City ist mit sieben Siegen und einer Bilanz von 17:1 Toren ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Bester Torschütze bei den Engländern ist der Spanier Ferran Torres, der vier Treffer erzielte.

Beim BVB ist Erling Haaland Goalgetter Nummer eins mit zehn Toren. Der BVB hat ebenfalls 17 Treffer erzielt, musste aber neun Gegentore hinnehmen.

17.55 Uhr: Auch Manchester City hat eine beeindruckende Statistik vorzuweisen. Die Elf von Trainer Pep Guardiola gewann 26 der jüngsten 27 Pflichtspiele.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Fünf Spieler von Borussia Dortmund fehlen verletzt

17.28 Uhr: Insgesamt fünf BVB-Spieler fallen heute aus. Diese Profis verpassen das Hinspiel gegen Manchester City verletzungsbedingt:

  • Youssoufa Moukoko (Bänderverletzung im Fuß)
  • Jadon Sancho (Muskelverletzung im Oberschenkel)
  • Marcel Schmelzer (Reha nach Knie-OP)
  • Axel Witsel (Achillessehnenriss)
  • Dan-Axel Zagadou (Knie-OP)

17.10 Uhr: Was dem BVB Mut macht: Die Offensive um Erling Haaland und seine Offensiv-Kollegen ist vom Gegner nie komplett auszuschalten. Seit 37 Spielen hat Borussia Dortmund immer mindestens einen Treffer erzielt. Im Hinblick auf die Auswärtstorregel, die im Champions-League-Viertelfinale greift, kann das noch wichtig werden.

Update, Dienstag (6. April), 08.49 Uhr: Heute ist es so weit. In gut zwölf Stunden erfolgt der Anpfiff zwischen Manchester City und Borussia Dortmund.

Wer zieht ins Halbfinale der Champions League ein? Klar ist schon vor dem Hinspiel, dass Manchester City der Favorit gegen den BVB ist. Spannend dürfte zu beobachten sein, wie Borussia Dortmund auf die bittere und enttäuschende 1:2-Pleite am Wochenende gegen Eintracht Frankfurt reagiert.

Update, Montag (5. April), 20 Uhr: In der Bundesliga musste man gegen Eintracht Frankfurt (1:2) einen Tiefschlag einstecken. Kann Borussia Dortmund ausgerechnet gegen die Milliarden-Truppe von Manchester City zurückschlagen? So könnte der BVB spielen.

BVB gegen Manchester City im Live-Ticker: Das ist die mögliche Aufstellung von Borussia Dortmund

Zugegeben: Am Wochenende präsentierte sich kein Spieler des BVB auf Champions-League-Niveau. Emre Can kündigte aber an: „Morgen ist ein guter Tag, um eine Reaktion auf Samstag zu zeigen.“

Im Tor sollte weiter Marwin Hitz gesetzt sein. Wer in der Viererkette des BVB aufläuft, ist hingegen knifflig zu beantworten. Das Experiment mit Nico Schulz in der Startelf und Raphael Guerreiro im Mittelfeld wird Edin Terzic aber wohl nicht wiederholen.

BVB - Manchester City im Live-Ticker: Überraschung mit Emre Can im Mittelfeld?

Auf der rechten Seite könnte der BVB-Trainer mit Mateu Morey wieder auf einen gelernten Außenverteidiger setzen. Für Emre Can bietet sich dann eine Position im defensiven Mittelfeld an. Spannend: Als der deutsche Nationalspieler letztmals auf der Position eingesetzt wurde, gewann Borussia Dortmund mit 3:2 beim FC Sevilla. Und legte so den Grundstein für das Weiterkommen im Champions-League-Achtelfinale.

Thomas Delaney könnte ebenfalls versuchen, den spielstarken Stars von Manchester City den Spaß zu nehmen. Jude Bellingham ist auch wieder ein heißer Kandidat für einen Startelf-Einsatz in seinem Heimatland.

BVB - Manchester City im Live-Ticker: Hoffen auf Champions-League-Form von Erling Haaland

Auf Kapitän Marco Reus wird Edin Terzic wohl nicht verzichten. Auch Thorgan Hazard spielt in der Regel von Anfang an, wenn er fit ist. Die Formprobleme von Julian Brandt und Giovanni Reyna deuten hingegen nicht auf einen Platz in der Champions-League-Aufstellung hin.

Im Sturm hofft man beim BVB, dass Erling Haaland gegen Manchester City zu seiner magischen Königsklassen-Form findet. Die Torjägerliste in Europas Eliteklasse führt er mit zehn Toren aus nur sechs Spielen einsam an. So könnten sie spielen:

Mögliche Aufstellung BVB: Hitz – Morey, Akanji, Hummels, Guerreiro – Can, Delaney, Bellingham – Reus, Hazard – Haaland

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Emre Can lobt den Charakter von Erling Haaland

Update, Montag (5. April), 18.45 Uhr: BVB-Trainer Edin Terzic und Defensiv-Allrounder Emre Can (27) haben sich vor dem Hinspiel im Champions-League-Viertelfinale den Fragen der Presse gestellt. Hier die Aussagen von Emre Can über...

  • ... die Niederlage gegen Eintracht Frankfurt: Für den Verein und für uns Spieler war es sehr enttäuschend. Wir müssen in die Zukunft blicken. Morgen ist ein guter Tag, um eine Reaktion zu zeigen.
  • ... die Kritik von Aki Watzke: Sie ist berechtigt. Wir müssen auf dem Platz liefern und haben uns zu oft hängen lassen.
  • ... die Strategie gegen Manchester City: Man City möchte extrem viel Ballbesitz haben. Wir müssen auf jeden Fall mutig sein und versuchen uns gut zu bewegen.
  • ... ob Manchester City das Potenzial hat, die Champions League zu gewinnen: Das muss jemand aus der Mannschaft von City beantworten.
  • ... Marco Reus: Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Er hilft und mit seiner Erfahrung. Ich hoffe, dass er morgen das eine oder andere Tor schießen kann.
  • ... Erling Haaland: Es ist toll, mit ihm zusammenzuspielen. Er schießt so viele Tore und hat einen tollen Charakter.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Edin Terzic gibt Update zur Verletzung von Jadon Sancho

  • ... sieben Punkte Rückstand auf Rang vier in der Liga: Wir haben noch sieben Spiele in der Bundesliga, um uns für die Champions League zu qualifizieren. Es ist noch möglich, wird aber ohne Frage schwer.
  • ... die Kritik an der Mannschaft: Wir sind selbst enttäuscht von der Leistung. Wir hatten vor dem Köln-Spiel ein gutes Gefühl. Finden die Kritik völlig berechtigt, weil wir gezeigt haben, dass wir es besser können. Wollen unser gutes Gesicht schnellstmöglich wieder auf den Platz bekommen. Wir sind dafür verantwortlich, das Talent, das unbestritten vorhanden ist, auf den Platz zu bekommen.
  • ... die Rückkehr von Jadon Sancho: Jadon ist ein bisschen gelaufen in den letzten Tagen. Wir hoffen, dass er bald ins Teamtraining zurückkommt. Aber in der nächsten Woche kann er noch nicht eingeplant werden.
  • ... die Transfer-Posse um Erling Haaland: Es hat keinen Einfluss auf mich, weil ich Mino Raiola und Alfie Haaland nicht daran hindern kann zu reisen. Ich habe nur einen Einfluss auf Erling und wir sind sehr froh, ihn zu haben. Er hat sich auch gefreut, wieder bei uns zu sein. Er ist ein lieber Typ. Wir sind stolz, dass er Teil unseres Teams ist.
  • ... Manchester City: Sie sind die derzeit stärkste Mannschaft der Welt mit der besten Form. Sie haben unglaubliche Qualitäten. Individuell und technisch-taktisch auf höchstem Niveau. Das ist aber eine unglaublich reizvolle Aufgabe. Wir haben uns dieses Spiel verdient. Diesen Abend hat uns niemand geschenkt, den haben wir uns hart erarbeitet. Wir wollen noch eine Schippe drauflegen und wissen, wir müssen hellwach sein.
  • ... die Vorgehensweise gegen Druckphasen von Manchester City: Wir müssen bereit sein, sie anzunehmen. Es nicht zu akzeptieren, sondern etwas dagegen zu tun. Wir müssen die Räume gut schließen und den Moment finden, den Ball zu erobern. Wir dürfen nicht zu viel quer Spielen. Müssen uns immer wieder zeigen und gegenseitig unterstützen. Brauchen in dem richtigen Moment den Mut und den Kampf, um selbst erfolgreich zu werden. Dann sind wir auch schwer zu stoppen.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Alle Aussagen von Pep Guardiola auf der Pressekonferenz

Update, Montag (5. April), 15.07 Uhr: Soeben sprachen der Trainer von Manchester City, Pep Guardiola (50), sowie der spanische Mittelfeldmann Rodri (24) auf der Pressekonferenz der Engländer über das Spiel gegen den BVB. Der Coach sprach unter anderem über...

  • ... die Entscheidung von City, beispielsweise keine 100 Millionen Euro für Haaland zu bezahlen: Für einen Spieler viel zu bezahlen, gibt dir nicht die Sicherheit, alles zu gewinnen. Fußball ist ein Mannschaftssport. Der Klub hat entschieden, nicht so viel für einen Spieler zu bezahlen. Vielleicht es ist in Zukunft wichtig. Aber aktuell entschied die sportliche Führung so.
  • ... einen Wechsel von Erling Haaland: Das kann ich nicht beurteilen. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, aber ich spreche nicht über einen Spieler eines anderen Klubs.
  • ... das Spiel von Erling Haaland: Er ist ein außergewöhnlicher Stürmer. Ein fantastischer Spieler, das ist alles.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Pep Guardiola freut sich über einen verletzungsfreien Marco Reus

  • ... das System gegen den BVB: Wir müssen sie fern von unserem Strafraum halten, das ist ganz einfach.
  • ... Marco Reus und ein mögliches früheres Interesse: Er war nie auf der Agenda bei Barcelona oder Bayern. Ich bin glücklich, dass er zurück ist, weil er so viele Verletzungen hatte.
  • ... Erinnerungen an den BVB zu seiner Bayern-Zeit: Als ich in München war, war es unser größter Rivale. In der ersten Saison gegen Jürgen Klopp, dann gegen Thomas Tuchel. Wir spielten auch im Pokalfinale gegeneinander, es ist ein fantastisches Stadion und ein großer Gegner. Ich freue mich auf das Spiel gegen den BVB.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Pep Guardiola lobt den Kader von Borussia Dortmund

  • ... die Form des BVB: Es ist ein anderer Wettbewerb. Vielleicht ist die Saison nicht so konstant, aber sie haben individuelle Qualität. Hummels, Can, Meunier, Guerreiro, Dahoud, Haaland, Sancho, Hazard, Reus, Brandt, die jungen Spieler – das sind fantastische Spieler. In Sevilla haben sie ein starkes Spiel abgeliefert. Ich schaue nicht auf die Tabelle, es ist ein Fußballspiel. Es geht morgen bei 0:0 los.
  • ... Erling Haaland im Vergleich zu anderen Stürmern: Die Zahlen sprechen für sich. Es ist nicht einfach wen zu finden, der in jungen Jahren schon so viele Tore schoss. Er ist ein fantastischer Stürmer.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Rodri sieht Borussia Dortmund als gefährliches Team

Rodri sprach unter anderem über...

  • ... Jude Bellingham: Wir fokussieren uns nicht auf einzelne Spieler. Wir analysieren sie als Team. Ich weiß nicht viel über ihn, er ist sehr jung. Sie zeigen, dass sie viele Tore schießen können. In Sevilla schossen sie drei Tore, sie sind ein sehr gefährliches Team.
  • ... Ikay Gündogan: Er spielt eine unglaubliche Saison, nicht nur aufgrund seiner Tore. Was er auf dem Platz macht, seine Bewegungen, sein Spielverständnis – er ist sehr wichtig für uns. Aber wir haben viele Spieler in einer guten Verfassung.
  • ... den BVB: Sie haben viele junge Spieler, einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern. Wir kennen ihr Spielsystem, sie attackieren phasenweise sehr gut. Wir müssen den Ball haben und das Spiel kontrollieren.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Hiobsbotschaft vor dem Abflug zum Champions-League-Spiel

Montag (5. April), 11.56 Uhr: Der BVB hebt um 12.20 Uhr in Richtung Manchester ab. Im Kader der Schwarz-Gelben gibt es keine Überraschungen, wie sich jetzt vor dem Abflug am Flughafen zeigte. Jadon Sancho (20) reist wie erwartet nicht mit. Allerdings gab es eine Hiobsbotschaft: Borussia Dortmund bestätigte eine lange Pause für Youssoufa Moukoko (16). Für den Youngster ist die Saison bereits beendet. Auch die Ruhr Nachrichten berichten darüber, wie der Kader des BVB in Manchester aussehen wird.

Montag (5. April), 10.03 Uhr: Wie wird der BVB gegen Manchester City auflaufen? Eine Antwort auf diese Frage könnte Trainer Edin Terzic heute geben. Denn um 18.15 Uhr findet in England die Pressekonferenz von Borussia Dortmund vor dem Champions-League-Kracher statt. Alle Aussagen des Trainers sowie eines teilnehmenden Spielers gibt es hier im Live-Ticker.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Vorbericht zum Champions-League-Viertelfinale von Borussia Dortmund

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Partie Manchester City gegen Borussia Dortmund im Champions-League-Viertelfinale. Anstoß im Etihad Stadium ist heute (6. April) um 21 Uhr. +++

Dortmund/Manchester – Borussia Dortmund ist jetzt gefragt. Nach der 1:2-Pleite des BVB gegen Eintracht Frankfurt rückt eine Champions-League-Platzierung in weite Ferne. Doch die Schwarz-Gelben haben immerhin noch die Chance in der aktuellen Saison im internationalen Wettbewerb zu glänzen.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund muss sechs Ausfälle verzeichnen

Leicht ist diese Aufgabe allerdings nicht. Manchester City belegt derzeit mit weitem Abstand die Tabellenspitze der Premier League. Und der BVB ist angeschlagen. Neben dem Langzeitverletzten Marcel Schmelzer (33) fallen bei Borussia Dortmund wichtige Leistungsträger aus. Allen voran der verletzte BVB-Star Jadon Sancho (21), der an einem Muskelbündelriss laboriert.

Die Mannschaft von BVB-Trainer Edin Terzic ist gegen Manchester City gefordert.

Sein Ausfall schmerzt beim BVB besonders. Schließlich bereitete der 21-jährige Shootingstar in seinen sechs Champions-League-Einsätzen drei Tore vor und erzielte zwei selbst. Auch BVB-Youngster Youssoufa Moukoko (17) fällt verletzt aus. Gegen Zenit St. Petersburg feierte er sein Champions-League-Debüt.

Video: BVB gegen Manchester City: Für Kehl ein „harter Brocken, ein Hammer-Los“

Mittelfeld-Stratege Axel Witsel (32) und Verteidiger Dan-Axel Zagadou (21) fehlen dem BVB gegen Manchester City ebenfalls. Ob Borussia Dortmund die Katerstimmung gegen die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola überwindet, können Fans im hier im Live-Ticker verfolgen.

Manchester City - BVB im Live-Ticker: Alle Partien der Hinrunde des Champions-League-Viertelfinals im Überblick

  • Real Madrid - FC Liverpool
  • Manchester City - BVB (beide heute, 21 Uhr)
  • FC Bayern - Paris Saint-Germain
  • FC Porto - FC Chelsea (beide Mittwoch, 21 Uhr)