Verletzung in Stuttgart

BVB: Mahmoud Dahoud droht nach Verletzung Operation und Saison-Aus

Nach Giovanni Reyna erwischte es auch Mahmoud Dahoud beim BVB gegen den VfB Stuttgart. Dem Mittelfeldspieler droht eine längere Pause.

Update, Montag (11. April), 21.55 Uhr: Dortmund – Mahmoud Dahoud wird dem BVB im Spiel gegen den VfL Wolfsburg fehlen. Wie es aussieht, könnte es allerdings noch schlimmer für den 26-Jährigen und Borussia Dortmund kommen.

NameMahmoud Dahoud
Geboren1. Januar 1996 (Alter 26 Jahre), Amude, Syrien
Größe1,78 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB: Mahmoud Dahoud an Schulter verletzt – Dortmund-Star droht Ausfall gegen Bayern

Nach Informationen von Sport1 wird Mo Dahoud voraussichtlich auch im Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern München am 23. April (18.30 Uhr) ausfallen. Demzufolge soll es nach einer am Samstag (9. April) stattgefundenen MRT-Untersuchung am Dienstag (12. April) ein finales Gespräch mit den BVB-Ärzten geben.

Darin soll dann entschieden werden, ob der Mittelfeld-Star operiert werden muss oder nicht. Bei einer OP droht Dahoud sogar das vorzeitige Saison-Aus. Bei einer konservativen Behandlung sei indes mit einer Ausfallzeit von rund drei Wochen zu rechnen.

BVB: Mahmoud Dahoud fehlt mit Schulter-Verletzung gegen Wolfsburg

Update, Montag (11. April), 19.09 Uhr: Borussia Dortmund bleibt das Verletzungspech treu. Bei Mahmoud Dahoud gibt es eine erste Prognose für das kommende Heimspiel am Samstag (16. April, 15.30 Uhr).

Wie die Kollegen der Ruhr Nachrichten berichten, wird Mahmoud Dahoud dem BVB im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg fehlen. Demzufolge käme ein Einsatz des 26-Jährigen gegen die „Wölfe“ noch zu früh. In den kommenden Tagen werde der Mittelfeldstar weiter untersucht. Erst dann steht fest, wie lange der BVB tatsächlich aufgrund der Schulterverletzung auf seinen Stammspieler verzichten muss.

Mahmoud Dahoud hat sich beim BVB gegen den VfB Stuttgart verletzt.

Update, Sonntag (10. April), 12 Uhr: Mo Dahoud zog sich gegen den VfB eine Verletzung an der Schulter zu. Wie Borussia Dortmund am Sonntag (10. April) mitteilte, werden in den kommenden Tagen weitere Untersuchungen erfolgen. Er ist der dritte Verletzte nach Giovanni Reyna und Mats Hummels nach dem Stuttgart-Spiel.

BVB: Mahmoud Dahoud verletzt – Auswechslung nach üblem Zusammenprall

Erstmeldung, Freitag (8. April), 21.18 Uhr: Bei Borussia Dortmund folgte am Freitagabend (8. April) eine schlechte Nachricht auf die nächste. Erst verletzte sich Giovanni Reyna beim BVB in Stuttgart schon nach einer Minute, dann musste auch Mahmoud Dahoud eine halbe Stunde später raus.

Bei einem heftigen Zusammenprall im Mittelfeld mit Wataru Endo zog sich Mahmoud Dahoud offenbar eine Schulterverletzung zu und musste beim BVB-Sieg gegen den VfB Stuttgart (2:0) in der 34. Minute den Platz verlassen. Für den verletzten Mittelfeldspieler kam Axel Witsel in die Partie.

Wie Dortmund-Trainer Marco Rose bei DAZN erklärte, sprang die Schulter wohl gleich zweimal raus. Mahmoud Dahoud versuchte es zunächst nach dem Zusammenprall noch einmal, doch die Schmerzen in der Schulter waren offenbar zu stark. Nach einer Behandlung wurde der 26-Jährige bei Borussia Dortmund ausgewechselt. Eine Diagnose steht noch aus. Auch Mats Hummels verletzte sich beim BVB in Stuttgart anschließend.

BVB: Mahmoud Dahoud fehlte schon in der Hinrunde fünf Spiele verletzt

Mahmoud Dahoud gehört in der Saison 2021/22 zu den Stammspielern beim BVB. In der Hinrunde verpasste er fünf Spiele wegen einer Innenbanddehnung im Knie.

Rubriklistenbild: © Markus Fischer/Imago