Kommentar

Lukasz Piszczek: Warum die Vertragsverlängerung des BVB richtig und wichtig war

+
Lukasz Piszczek (r.) während des Champions League-Heimspiels des BVB gegen Paris St. Germain.

Lukasz Piszczek hat seinen Vertrag beim BVB noch einmal verlängern dürfen. Die Entscheidung war richtig und wichtig. Ein Kommentar.

  • Seit Juli 2010 spielt Lukasz Piszczek für Borussia Dortmund.
  • Nun wurde der Vertrag des BVB-Profis bis 2021 verlängert.
  • Die Vertragsverlängerung ist ein richtiges Signal und hilft den Schwarz-Gelben gleich mehrfach, findet RUHR24-Autor Patrick Preidt.

Dortmund – Lukasz Piszczek (34) trägt auch in der kommenden Saison noch das Trikot von Borussia Dortmund (alle Artikel unter RUHR24.de). Der BVB-Verteidiger verschiebt sein Karriereende auf den Sommer 2021 – und hilft dem BVB damit gleich in doppelter Hinsicht.

Name

Lukasz Piszczek

Geboren

03.06.1985,  Czechowice-Dziedzice (Polen)

Größe

1,84 Meter

Aktuelles Team

Borussia Dortmund

Beitrittsdaten

2004 (Zaglebie Lubin), 2004 (Hertha BSC), 2010 (Borussia Dortmund)

Lukasz Piszczek (BVB) ist noch immer unverzichtbar bei Borussia Dortmund

Am Ende war die Vertragsverlängerung von Lukasz Piszczek beim BVB nur noch eine Formalie. Spätestens sein Auftritt im Champions League-Heimspiel gegen Paris St. Germain Mitte Februar überzeugte auch die letzten Zweifler davon, dass der Profi auch mit fast 35 Jahren noch auf höchstem Niveau Fußball spielen kann. 

Seit Lucien Favre (62) im Herbst vergangenen Jahres in der Abwehr auf eine Dreierkette umstellte, blühte der Außenverteidiger förmlich auf. Im Jahr 2020 verpasste er von elf Pflichtspielen lediglich den Auswärtsauftritt bei Bayer Leverkusen.

Verlängerung von Lukasz Piszczek gibt BVB mehr Ruhe auf dem Transfermarkt 

Überhaupt ergibt die erneute Ausdehnung des Arbeitspapiers von Lukasz Piszczek gleich in mehrfacher Hinsicht Sinn. Einerseits kann der BVB-Coach somit ein weiteres Jahr auf eine verlässliche und sehr erfahrene Stammkraft im Kader bauen.

Darüber hinaus verschafft es den Verantwortlichen von Borussia Dortmund aber auch mehr Ruhe auf dem Transfermarkt. Ein wahrscheinlicher Abschied von Achraf Hakimi (21) dürfte damit leichter aufgefangen werden. Talente wie Mateu Morey (20) oder Leonardo Balerdi (21) können zudem in Ruhe an die Bundesliga herangeführt werden.

Lukasz Piszczek (r.) führte den BVB in den vergangenen sieben Pflichtspielen als Kapitän auf das Feld.

Michael Zorc lobt BVB-Profi Lukasz Piszczek: "Absoluter Führungsspieler"

Sportdirektor Michael Zorc (57) fiel die Entscheidung, den Vertrag des Polen erneut zu verlängern, offenbar nicht schwer. In einer Pressemitteilung erklärte er: "Lukasz Piszczek ist absoluter Führungsspieler in unserem Team, außerdem ist er auch körperlich in einer Top-Verfassung

Lucien Favre gab seine Wertschätzung für den BVB-Profi bereits Anfang November bekannt. Vor dem Champions League gegen Inter Mailand lobte er den Verteidiger für seine Arbeitseinstellung. "Er ist ein super Spieler, mit einer super Einstellung. Er will immer arbeiten."

Lukasz Piszczek (BVB) freut sich über weitere Saison in Schwarz-Gelb

Auch Lukasz Piszczek war zufrieden. Bei Instagram teilte er mit: "Es bedeutet mir sehr viel, dass ich noch ein weiteres Jahr ein Teil der BVB-Familie bleibe und als Spieler das Schwarz-Gelbe Trikot überziehen kann." 

355 Pflichtspiele absolvierte der 34-Jährige bisher für Borussia Dortmund. Mit der Vertragsverlängerung bis 2021 ist nun ist klar, dass noch viele weitere hinzukommen werden.

Dieser Kommentar entspricht der Meinung des Autors und muss nicht unbedingt die Ansicht der gesamten Redaktion widerspiegeln.