Sorgen bei Borussia Dortmund

Schock nach Verletzung von Lukasz Piszczek: Wie der BVB damit bei Lazio Rom umgeht

Lukasz Piszczek vom BVB muss behandelt werden
+
Lukasz Piszczek vom BVB muss gegen die TSG Hoffenheim nach seiner Verletzung behandelt werden.

Die Sorgen von Lucien Favre bei Borussia Dortmund sind groß. BVB-Spieler Lukasz Piszczek verletzte sich in Hoffenheim, flog aber mit zu Lazio Rom.

Update, Montag (19. Oktober), 22.28 Uhr: Entwarnung aus Rom: Lukasz Piszczek hat heute wieder mit dem BVB trainiert. Er konnte das Abschlusstraining mit der Mannschaft vor dem Spiel gegen Lazio in der Champions League absolvieren.

Ob der Abwehrspieler allerdings morgen von Anfang an aufläuft, blieb zunächst offen. Die Entscheidung soll erst am Tag des Spieles fallen.

BVB bangt um Lukasz Piszczek: Verletzung wird im Krankenhaus untersucht

Update, Samstag (17. Oktober), 19.20 Uhr: Laut Informationen des kicker wurde Lukasz Piszczek nach dem Spiel zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gefahren. „Wir hoffen, dass er am Dienstag wieder spielen kann“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc (58).

Erstmeldung, Samstag (17. Oktober): Besonders in der Innenverteidigung wird die Luft dünner für Lucien Favre (62) und Borussia Dortmund. Mit der Verletzung von Lukasz Piszczek (35) könnte der BVB vor große Probleme gestellt werden.

NameLukasz Piszczek
Geboren3. Juni 1985 (Alter 35 Jahre), Czechowice-Dziedzice, Polen
Größe1,84 m
EhepartnerinEwa Piszczek (verh. 2009)
KinderSara Piszczek
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#26 / Abwehrspieler), Polnische Fußballnationalmannschaft (Abwehrspieler)
ElternKazimierz Piszczek, Halina Piszczek

BVB: Frühe Verletzung und Auswechslung von Lukasz Piszczek gegen Hoffenheim

Es waren gerade mal 15 Minuten gespielt in der Partie des BVB gegen die TSG Hoffenheim (zum Live-Ticker), da musste der Trainer der Dortmunder bereits umdisponieren. Bei einer Ecke der Schwarzgelben hatte TSG-Verteidiger Stefan Posch (23) Lukasz Piszczek mit der Hand im Gesicht getroffen.

Der Dauerbrenner von Borussia Dortmund ging zu Boden und musste länger behandelt werden. Schlussendlich wurde er benommen vom Feld geführt. Es ging nicht weiter. Für den 35-Jährigen kam Thomas Delaney (29) in die Partie, Axel Witsel (31) zog es dafür in die Dreierkette der Defensive.

BVB: Verletzung von Lukasz Piszczek könnte Verletztenliste von Borussia Dortmund erweitern

Ob und wie lange Lukasz Piszczek ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Doch sollte er nicht einsatzbar sein, dürften sich die Sorgenfalten von Lucien Favre durchaus vermehren. Denn der BVB ist auch ohne einen Ausfall des Polens bereits dünn besetzt in der Defensive.

Lukasz Piszczek vom BVB muss gegen die TSG Hoffenheim nach seiner Verletzung behandelt werden.

Zwar dürfte Manuel Akanji (25) nach seiner positiven Corona-Diagnose bald wieder zur Verfügung stehen, doch wann genau, ist unklar. Zudem fehlen weiterhin der Langzeitverletzte Dan-Axel Zagadou (21, Knieverletzung), Pechvogel Nico Schulz (27, Muskelfaserriss) und Marcel Schmelzer (32, Knie-Operation).  

BVB: Ausfall nach Verletzung von Lukasz Piszczek wäre besonders bitter in der Champions League

Besonders schwer könnte ein Ausfall von Lukasz Piszczek für den BVB vor allem kurzfristig in der Champions League wiegen. Denn bereits am Dienstag (20. Oktober) eröffnen die Dortmunder die Gruppenphase gegen Lazio Rom. Das Problem dabei: Emre Can (26), selbst zum Verteidiger umfunktioniert, ist noch gesperrt.

Sollte Manuel Akanji bis dahin wieder einsatzbereit sein, könnte zumindest eine Lücke geschlossen werden. Ein Ausfall des BVB-Routiniers würde aber eine neue aufreißen, die Lucien Favre entweder mit einem positionsfremden Spieler oder durch einen Systemwechsel füllen muss. In einer Viererkette würden immerhin nur zwei Innenverteidiger gebraucht.