Premier-League-Klub auf Trainersuche

Begehrtes Transferziel: BVB-Trainer Favre soll bei Newcastle United auf der Wunschliste stehen

Newcastle United ist offenbar an einer Verpflichtung von BVB-Trainer Lucien Favre interessiert.
+
Newcastle United ist offenbar an einer Verpflichtung von BVB-Trainer Lucien Favre interessiert.

Lucien Favre ist seit Sommer 2018 Trainer bei Borussia Dortmund. Aktuell soll der Trainer des BVB allerdings bei Newcastle United auf der Wunschliste stehen. 

  • Lucien Favre steht noch bis zum 30. Juni 2021 beim BVB unter Vertrag.
  • Dennoch reißen die Spekulationen rund um den Schweizer nicht ab.
  • Zurzeit soll der Trainer von Borussia Dortmund bei Newcastle United auf der Wunschliste stehen.

Dortmund/Newcastle – Das Coronavirus (Sars-CoV-2) hat den Spielbetrieb in der 1. und 2. Bundesliga vorübergehend zum Erliegen gebracht. Dennoch hat das „Gerüchte-Karussell“ zuletzt immer mehr an Fahrt aufgenommen. 

Borussia Dortmund: Spekulationen um BVB-Trainer Lucien Favre nehmen an Fahrt auf

So wird Borussia Dortmund zum Beispiel mit einem Transfer von Valencia-Profi Ferran Torres (20) in Verbindung gebracht. Zudem machen die Spekulationen derzeit auch vor BVB-Trainer Lucien Favre (62) nicht halt. 

Nach Informationen von ESPN soll der 62-jährige Schweizer bei Newcastle United als Trainer für die kommende Saison gehandelt werden. Der Trainer von Borussia Dortmund (alle Artikel zum BVB auf RUHR24.de) ist allerdings nicht der einzige Kandidat, der bei den „Magpies“ auf der Kandidatenliste steht.

Lucien Favre (BVB): Trainer von Borussia Dortmund ist bei Newcastle United im Gespräch

Wie der Sportsender berichtet, ist Newcastle United – neben Lucien Favre – außerdem an Mauricio Pochettino (48), Massimiliano Allegri (52) und Rafael Benitez (60) interessiert sein. Der 48-jährige Ex-Trainer der Tottenham Hotspur soll dabei offenbar die Poleposition des Trainer-Quartetts innehaben.  

Momentan lenkt Cheftrainer Steve Bruce (59) die Geschicke des Tabellendreizehnten aus der englischen Premier League. Dass dies auch in der Saison 2020/21 der Fall sein wird, muss zum jetzigen Stand jedoch stark bezweifelt werden. 

Lucien Favre musste zuletzt als Trainer des BVB häufiger Kritik einstecken.

Schließlich steht Newcastle United unmittelbar vor einer Übernahme durch ein Konsortium mit saudischer Beteiligung. Einen entscheidenden Haken hat die Trainersuche der potenziellen neuen Eigentümer des englischen Traditionsklubs dennoch. 

Borussia Dortmund: Lucien Favre steht noch bis 2021 beim BVB unter Vertrag

Zumindest sollte die Wahl tatsächlich auf Lucien Favre fallen. Denn der 62-Jährige besitzt bei Borussia Dortmund noch einen gültigen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. 

Komplett fest im Sattel scheint der Schweizer in der laufenden Spielzeit bei den Westfalen indes nicht immer zu sitzen. Im Februar brachte beispielsweise die Sport Bild Ajax-Trainer Erik ten Hag (50) mit einem Transfer zum BVB in Verbindung

Zum jetzigen Zeitpunkt deutet noch relativ wenig auf einen Trainerwechsel bei den „Schwarz-Gelben“ hin. Bei ausbleibendem Erfolg könnte sich dies allerdings bereits in der Sommerpause ändern.