Bild: Kirchner/Inderlied

Der BVB trifft im DFB-Pokal-Achtelfinale am Dienstag (5. Februar, 20.45 Uhr/ARD) auf Werder Bremen. In unserem Liveticker bekommt ihr die wichtigsten Infos rund um das Spiel.

Das Spiel ist beendet. Werder Bremen gewinnt mit 7:5 nach Elfmeterschießen.

  • 5:7 Kruse trifft gegen Oelschlägel
  • 5:6 Weigl trifft gegen Pavlenka
  • 4:6 Klaassen trifft gegen Oelschlägel
  • 4:5 Witsel trifft gegen Pavlenka
  • 3:5 Eggestein trifft gegen Oeschlägel
  • 3:4 Pavlenka hält gegen Philipp
  • 3:4 Pizarro trifft gegen Oelschlägel
  • 3:3 Pavlenka hält gegen Paco Alcácer

Ende der Verlängerung: Das Spiel geht ins Elfmeterschießen

119. Minute: Tor für Bremen, 3:3

Martin Harnik kommt nach einem Eckball mit dem Kopf an den Ball. Eric Oelschlägel kommt mit wenig Reaktionszeit nicht mehr dran. Den kann man aber wohl halten.

113. Minute: TOOOOOOR FÜR DEN BVB!!!!!!!

Jetzt brechen hier alle Dämme! Maximilian Philipp lässt auf der rechten Seite seinen Gegenspieler aussteigen und legt flach zurück auf Hakimi, der aus fünf Metern nur noch zum 3:2 einschieben muss.

108. Minute: 2:2 durch Claudio Pizarro

Von Witsels Hacke springt der Ball unglücklich zu Claudio Pizarro. Der schiebt das Leder aus kurzer Distanz an Oelschlägel vorbei ins Netz.

105. Minute: TOOOOOOOR FÜR DEN BVB!!!

Paco Alcácer steckt durch auf Pulisic, der schiebt Pavlenka die Kugel zwischen die Beinen durch. Das ist das 2:1!

102. Minute: Jetzt kommt auch Mo Dahoud für Thomas Delaney. Damit hat Favre alle vier Wechsel, die bei einem Pokalspiel mit Verlängerung erlaubt sind, ausgeschöpft.

97. Minute: Jacob Bruun Larsen und Maximilian Philipp kommen für Raphael Guerreiro und Mario Götze ins Spiel.

Ende der regulären Spielzeit: Wir bekommen noch einmal 30 Minuten Zuschlag. Kurz vor Schluss hatten beide Teams die Gelegenheit zum Lucky Punch. Für den BVB klärte Oelschlägel, für Werder die Latte.

90 + 1. Minute: Auf der Gegenseite kommt Delaney zum Kopfball, doch der küsst nur die Latte. Das wäre die Entscheidung gewesen.

89. Minute: Glanzparade von Oelschlägel! Ein Kruse-Freistoß wird von Julian Weigl abgefälscht. Oelschlägel ist schon auf dem Weg in die falsche Ecke und kommt dennoch mit einer Hand an den Ball. Starkes Ding vom 23-Jährigen.

83. Minute: Von Seiten des BVB kommt die Bestätigung: Marc Reus musste wegen muskulären Problemen im Oberschenkel vom Platz.

81. Minute: Der eingewechselte Möhwald haut direkt mal aus 25 Metern drauf und jagt dieses Geschoss weit übers Tor.

76. Minute: Nuri Sahin legt Mario Götze kurz vor der Strafraumgrenze, Brychs Pfeife bleibt stumm. Da hätte man durchaus auf Freistoß entscheiden können. Danach wird Sahin ausgewechselt, für ihn kommt Möhwald.

57. Minute: Götze verlängert eine Hakimi-Flanke in Richtung eines Bremers, die Dortmunder Spieler fordern Elfmeter wegen Handspiels. Schiri Felix Brych hat nichts Strafbares gesehen und liegt richtig.

54. Minute: Wieder ein Flachschuss von Kruse, wieder ist Oelschlägel rechtzeitig unten und pariert sehenswert.

49. Minute: Offenbar hatte Marco Reus beim Gang in die Kabine Probleme mit der Leiste. Er sitzt aber bereits wieder in Decken gehüllt auf der BVB-Bank.

46. Minute: Marco Reus bleibt überraschenderweise in der Kabine. Für ihn ist Paco Alcácer im Spiel.

Halbzeit: Der BVB musste nach nur 5 Minuten einen echten Nackenschlag hinnehmen, als Rashica die Gäste in Führung brachte. In der Folge zeigte Schwarzgelb sich bemüht aber zumeist ideenlos gegen disziplinierte Bremer. Reus‘ Zaubertreffer in den Winkel brachte den Ausgleich. Und war insgesamt ob der deutlich größeren Spielanteile verdient.

45 + 3. Mintue: TOOOOOOOOR FÜR DEN BVB

Aus 20 Metern zentraler Position versenkt Marco Reus einen Freistoß zauberhaft im Winkel! 1:1! Dann ist erst mal Halbzeit.

43. Minute: Aus identischer Position wie beim 0:1 versucht es Max Kruse direkt und flach auf die kurze Ecke. Oelschlägel ist rechtzeitig unten und lenkt das Ding um den Pfosten.

42. Minute: Julian Weigl geht mit der Hand zum Ball und verhindert so eine potentielle Möglichkeit der Bremer. Gelbe Karte.

40. Minute: Der BVB spielt wie beim Handball um den Strafraum der Gäste herum. Dann versucht es Christian Pulisic mal mit der Flanke, die unberührt ins Toraus segelt

32. Minute: Durchatmen beim BVB. Nach einem Entlastungsangriff findet Klaassen Rashica am Elfmeterpunkt. Der grätscht in den Ball und verfehlt das Ziel um Haaresbreite.

23. Minute: Immer wieder kommt der Ball flach über die Außen in die Mitte. Noch verpasst der jeweilige BVB-Spieler die Hereingaben meist um ein paar Zentimeter. Die letzte Präzision fehlt noch.

18. Minute: Mario Götze läut alleine aufs Tor zu, stand zuvor beim Zuspiel aber knapp im Abseits. Nach einer durchwachsenen Anfangsphase gewinnt der BVB nach und nach die Kontrolle über die Partie.

15. Minute: Ein schöner Angriff über die rechte Seite landet über Pulisic bei Götze. Dessen Hackentrickversuch verfehlt den Bremer Kasten knapp.

13. Minute: Auf der anderen Seite gibt es eine ähnliche Freistoßposition wie bei der Entstehung des 0:1. Raphael Guerreiros Flanke an den Fünfer wird result geklärt.

8. Minute: Christian Pulisic geht zur Torauslinie durch und spielt flach an den Fünfmeterraum, wo Pavlenka den Ball problemlos aufnimmt.

5. Minute: Tor für Bremen, 0:1

Max Kruse bringt einen Freistoß aus halbrechter Position flach und scharf Richtung Tor, Rashica hält den Fuß rein und verändert so die Richtung des Balles. Keine Chance für Oelschlägel.

4. Minute: Rashica flankt den Ball in den Strafraum, Max Kruse kommt eine Fußspitze zu spät.

Update 20:45 Uhr: Anpfiff in Dortmund! Der BVB spielt in der ersten Halbzeit auf die Südtribüne.

Update 20:35 Uhr: Im ARD-Interview sprach BVB-Sportdirektor Michael Zorc über den Debütanten Eric Oelschlägel, Neuzugang Axel Witsel und das heutige Spiel gegen Bremen.

Michael Zorc im ARD-Interview über…

…Eric Oelschlägel: Heute Morgen beim Abschlusstraining war klar, dass er spielen wird. Ich habe ihm gesagt: „Manchmal ist es vor 80.000 einfacher als vor 5.000“.

…Axel Witsel: Wir haben erfahren, dass er verfügbar ist. Dann war innerhalb eines Tages klar: Wenn er verfügbar ist, wollen wir ihn verpflichten. Er hatte richtig Lust auf guten Fußball. Er hat sich voll dieser Sache verschrieben und eine hohe Identifikation mit dem BVB. Er ist jeden Cent wert.

…das heutige Spiel: Werder ist eine Mannschaft, die auch gerne Fußball spielt. Deshalb wird es ein interessantes Spiel. Aber die Marschroute ist klar: Wir spielen zuhause und wollen in die nächste Runde.


Update 20:20 Uhr: Zu den gewohnten Klängen von Verdis Aida kommen die Spieler zum Aufwärmen heraus.

Update 20:05 Uhr: U19-Keeper Luca Unbehaun nimmt gleich als Oelschlägel-Ersatz auf der Bank Platz.

Nuri Sahin startet für Werder Bremen

Update 20:00 Uhr: Ebenso wie Eric Oelschlägel läuft auch Nuri Sahin heute gegen seinen Ex-Verein auf.

Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

Update 19:50 Uhr: Neben Roman Bürki, Marwin Hitz, Jadon Sancho und Marcel Schmelzer fehlt auch Lukasz Piszczek im Kader. Dafür ist Dan-Axel Zagadou nach langer Verletzungspause wieder dabei.

Update 18:10 Uhr: Wie die Bild berichtet, werden auch Jadon Sancho und Marcel Schmelzer das Spiel gegen Werder Bremen verpassen. Sie sind, ebenso wie ihre Teamkollegen Roman Bürki und Marwin Hitz, an einer Grippe erkrankt.

Update 16.15 Uhr: Nach Informationen der Kollegen der Ruhr Nachrichten sind sowohl Roman Bürki als auch Marwin Hitz erkrankt. Eric Oelschlägel könnte gegen Werder Bremen zu seinem Profi-Debüt für den BVB kommen.

Update 12.55 Uhr: Jürgen Koers von den Kollegen der Ruhr Nachrichten hat mit Sebastian Kehl über das Pokal-Spiel gegen Werder Bremen gesprochen.

Update 12.30 Uhr: Die DFB-Pokal-Auslosung findet am Sonntag ab 18.15 Uhr in der Sportschau statt. Handball-Nationalspieler Fabian Böhm wird die Lose ziehen.

Update 12.15 Uhr: Die Sportschau blickt auf das Pokalfinale 1989 zwischen dem BVB und Werder Bremen zurück. Nobby Dickel spielte trotz gerissenem Kreuzband im Knie und erzielte sogar zwei Tore.

Update 11.30 Uhr: Sollte es beim Pokalspiel zu einer Verlängerung kommen, werden Bahnen und Busse bis ca. 1 Uhr im Einsatz sein.

Update 10.09 Uhr: Lucien Favre hat bei der Pressekonferenz am Montag (4. Februar) angekündigt, dass er gegen Werder Bremen „rotieren will und rotieren muss“. Wir tippen auf folgende Aufstellung:

Hitz – Hakimi, Toprak, Weigl, Piszczek – Witsel, Delaney – Pulisic, Reus, Guerreiro – Götze

Update 7.55 Uhr: Der BVB verkauft zum Pokal-Spieltag gegen Werder Bremen Perücken von Axel Witsel.

Eine Aktion, die nicht bei allen BVB-Fans gut ankommt…

Aktuelle BVB-Themen:

Update, Dienstag (5. Februar), 6.45 Uhr: Der BVB kann im Pokal gegen Werder Bremen eine gute Bilanz aufweisen. Von 6 Pokal-Duellen gewann man vier. Eines davon war natürlich das Pokal-Endspiel im Jahr 1989, das dem BVB nach 23 titellosen Jahren endlich wieder einen großen Erfolg bescherte.

Seite 1 2