BVB gegen Barcelona im Liveticker: 0:0 - Dortmund verzweifelt an ter Stegen

+
Die BVB-Fans starteten mit einer Choreo in das Spiel gegen den FC Barcelona. Foto: Sandra Goldschmidt/RUHR24

Borussia Dortmund trifft am Dienstag in der Champions League auf den FC Barcelona. Das BVB-Spiel in der Champions League läuft. Alle Infos im Liveticker!

Borussia Dortmund trifft im ersten Gruppenspiel der Champions-League-Saison 2019/20 auf den FC Barcelona. RUHR24 und Buzz09 halten euch im BVB-Liveticker über alles Wichtige zur Partie hier auf dem Laufenden.

  • Trotz einer sehr starken Vorstellung kann der BVB gegen den FC Barcelona nicht gewinnen.
  • Barca-Keeper ter Stegen hält das Remis für die Gäste fest.
  • Marco Reus scheiterte mehrfach am überragenden Keeper.

BVB - Barcelona 0:0 - Dortmund verzweifelt an ter Stegen

Trotz einer leidenschaftlichen Vorstellung reicht es für Borussia Dortmund nicht zum Sieg gegen den FC Barcelona. Vor allem in der zweiten Hälfte war der BVB dem Favoriten phasenweise turmhoch überlegen.

Barca darf sich bei Keeper ter Stegen bedanken, der mehrfach in höchster Not rettete. Vor allem Marco Reus hatte zahlreiche Gelegenheiten, den BVB in Führung zu schießen, scheiterte aber immer wieder am Keeper. Auch per Elfmeter war ter Stegen heute einfach nicht zu bezwingen (57. Minute). Im Anschluss äußerten sich Marco Reus und Mats Hummels zum Spiel BVB - FC Barcelona. Am Mittwoch (18. September) ließ Raphael Guerreiro eine Liebeserklärung an Borussia Dortmund folgen.

Nachdem Inter Mailand bei Slavia Prag am Abend nicht über ein 1:1 hinauskam, gehen alle Team der Gruppe F punktgleich in den zweiten Spieltag der Champions League. Nun steht für Borussia Dortmund das Duell mit der SGE an, wir berichten im Liveticker. Die Aufstellung ist noch fraglich. Mit Guerreiro und Hakimi? So könnte der BVB gegen Eintracht Frankfurt spielen.

87. Minute: Paco Alcácer geht runter, für ihn kommt Jacob Bruun Larsen.

77. Minute: Das Ding will einfach nicht rein. Zunächst schießt Reus freistehend vom Elfmeterpunkt in den Nachthimmel, dann trifft Brandt mit einem krachenden Fernschuss nur die Latte. Anschließend klärt ter Stegen doppelt auf der Torlinie gegen Reus.

73. Minute: Julian Brandt ist für Thorgan Hazard im Spiel.

71. Minute: Der BVB ist hier mittlerweile drückend überlegen, einzig das Tor fehlt.

59. Minute: Lionel Messi ist nun für Ansu Fati im Spiel.

Ter Stegen hält Elfmeter gegen Reus

57. Minute: Den anschließenden Elfmeter schießt Reus flach in die linke Tor-Ecke, ter Stegen kann parieren. Ter Stegen hält damit bereits den vierten Elfmeter bei sechs Versuchen in der Champions League.

55. Minute: Elfmeter für den BVB! Semedo ließ den Fuß gegen Sancho stehen.

51. Minute: Klasse Freistoß-Position für den BVB in zentraler Position, 20 Meter vor dem Tor. Der sonst so treffsichere Freistoßschütze bleibt mit seinem Versuch diesmal an der Mauer hängen. In der anschließenden Szene verpasst er eine scharfe Hereingabe an den Fünfmeterraum nur knapp.

46. Minute: Der zweite Spielabschnitt beginnt. Bisher gibt es noch keine Anzeichen für eine Einwechselung von Lionel Messi.

Liveticker BVB - Barcelona: Leistungsgerechtes 0:0 zur Halbzeit

In einer ausgeglichenen Begegnung steht es zur Pause 0:0 zwischen dem BVB und dem FC Barcelona. Die klarste Möglichkeit verbuchte dabei Borussia Dortmund. Kapitän Marco Reus hätte seine Mannschaft in Führung bringen können, als er freistehend an Barca-Torwart ter Stegen scheiterte (25. Minute).

Bestnoten gibt es bisher für Mats Hummels. Der Rückkehrer, der unter anderem für diese wichtigen Spiele geholt wurde, hielt die Defensive seiner Mannschaft in den ersten 45 Minuten in ausgesprochen abgeklärter Manier zusammen. Bei Standards sieht der BVB dennoch weiterhin nicht souverän aus.

Das erwartete Spektakel blieb bislang aus. Wir sind gespannt auf die zweiten 45 Minuten.

39. Minute: Tempo-Gegenzug des BVB. Reus behauptet den Ball und bedient Paco Alcácer, der für Sancho zurücklegt. Dieser zielt aus aussichtsreicher Position übers Tor.

36. Minute: Wieder einmal Aufregung im Dortmunder Strafraum nach einem ruhenden Ball. Keeper Roman Bürki kommt aus seinem Kasten und streckt Paco Alcácer nieder, während er versucht, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. Der BVB-Stürmer bleibt zunächst benommen liegen, kann aber weiterspielen.

25. Minute: Da war sie, die Riesen-Möglichkeit für Marco Reus! Hazard steckt durch auf den BVB-Kapitän, der freistehend an ter Stegen scheitert. Der Barca-Keeper bekommt irgendwie noch seinen Fuß an den Ball.

18. Minute: Inzwischen häufen sich die Ballverluste im Dortmunder Spiel. Der FC Barcelona übernimmt das Kommando.

13. Minute: Hummels klärt einen Schuss von Griezmann zur Ecke. Die kommt kurz in den Strafraum, der BVB hat Glück, dass Piqués Kopfball zu unplatziert daherkommt.

9. Minute: Der BVB kommt gut in die Partie. Paco Alcácer verzeichnet den ersten Torabschluss, trifft einen Flachschuss aber nicht richtig. Keine Gefahr für das Tor von ter Stegen.

21 Uhr: Anpfiff in Dortmund. Bei toller Flutlicht-Atmosphäre startet der rumänische Schiedsrichter Ovidiu Hategan die Partie.

Slavia Prag entführt Punkt bei Inter Mailand

20.47 Uhr: Das andere Spiel in der BVB-Gruppe F ging soeben zuende. Slavia Prag konnte einen Punkt bei Inter Mailand entführen. Die Tschechen führten sogar bis kurz vor Schluss mit 1:0, ehe Barella in der Schlussminute für Inter ausgleichen konnte.

Das sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor dem Spiel gegen Barcelona

  • "Wir freuen uns alle auf dieses Spiel. Wir wollen gewinnen."
  • "Wir müssen von der ersten Minute an unser Spiel machen, um gegen diese Mannschaft zu bestehen."
  • "Die Mannschaft besteht ja nicht nur aus Messi, sondern ist eine Ansammlung von absoluten Topspielern. Es ist falsch, sie nur auf einen Spieler zu reduzieren."
  • "Wir haben Fati Ansu letztes Jahr in der Youth League gesehen, da hat er außergewöhnliche Leistungen gebracht. Er ist jemand, der nicht nur vorbereitet, sondern auch in den Abschluss geht. Da müssen wir sehr gut aufpassen."
  • "Wir haben uns mit Guerreiro verständigt, auf eine Verlängerung bis 2023. Die grundsätzliche Entscheidung ist gefallen, darüber freuen wir uns sehr. Weil er ein herausragender Kicker ist und dieser Mannschaft gut tut."

Favre im Sky-Interview - das sagt der BVB-Coach vor dem Spiel gegen Barcelona

20.25 Uhr: Das sagte BVB-Trainer Lucien Favre im Sky-Interview vor dem Anpfiff:

... über den FC Barcelona: "Ich denke gegen Barca ist es für alle Mannschaften in Europa speziell. Sie haben eine sehr gute Philosophie. Sie können die besten Spieler der Welt verpflichten. Sie können viele junge Spieler bringen, zum Beispiel Fati. Mit 16 Jahren ist er schon sehr, sehr gut."

... über die Tatsache, dass Leo Messi auf der Bank sitzt: "Natürlich ist Messi ein Plus für diese Mannschaft. Vielleicht der beste Spieler der Welt. Wir sind aber nicht überrascht, dass er nicht spielt."

... über den Startelf-Einsatz von Thorgan Hazard: "Er war bereit, gegen Leverkusen zu spielen. Heute spielt er von Anfang an."

... über die Probleme auf der Torwart-Position: "Bei Hitz dauert es nicht lange, da bin ich sicher. Hupe ist ein guter Torhüter."

... über Barca-Keeper ter Stegen: "Wir haben telefoniert, regelmäßig, seit er bei Barcelona ist. Er ist seit langem Stammspieler und kann seine Top-Qualität als Torwart zeigen."

BVB gegen Barcelona im Liveticker: Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

20 Uhr: In Dortmund-Mengede ist es am Abend zu einem Überfall auf einen Fan des BVB gekommen. Der Mann wurde brutal niedergestreckt und beraubt.

19.55 Uhr: In der Startelf gibt es im Vergleich zum 4:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen eine Änderung: Thorgan Hazard ersetzt Julian Brandt. Diese elf Borussen sollen heute gegen den FC Barcelona für eine magische schwarzgelbe Nacht sorgen:

Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Hazard - Alcacer

Auf der Bank: Hupe, Zagadou, Dahoud, Weigl, Brandt, Bruun Larsen, Götze

Barca startet ohne Messi gegen Borussia Dortmund

19.47 Uhr: Lionel Messi sitzt zunächst nur auf der Bank. Das ist die Aufstellung des FC Barcelona:

ter Stegen - Nelson Semedo, Piqué, Lenglet, Jordi Alba - Busquets, Arthur, de Jong, Griezmann, Ansu Fati - Suarez

19.26 Uhr: Olaf Thon glaubt, dass der BVB gegen den FC Barcelona gewinnen wird: "Die Dortmunder haben gleich zu Beginn einen Brocken erwischt, aber ich sage: Der BVB ist gegen den FC Barcelona der klare Favorit", schreibt die Schalke-Legende in einer Kolumne für den kicker. Barca sei im Moment nur Durchschnitt.

Liveticker: Das sagen die BVB-Stars vor dem Barca-Knaller

18.59 Uhr: Der Twitter-Account von Borussia Dortmund hat vor dem großen Duell mit dem FC Barcelona einige Stimmen der BVB-Spieler eingefangen. Die Mannschaft zeigte sich voller Respekt, Vorfreude und Optimismus:

  • Marco Reus: "Wir haben uns das alle gewünscht. Und jetzt ist es [heute] so weit und wir freuen uns da natürlich sehr darauf"
  • Jadon Sancho: "Ich bin sehr aufgeregt. Als Junge habe ich ihnen in der Champions League zugeschaut. Das war verrückt, mit Ronaldinho und all den großen Namen, die dort gespielt haben."
  • Manuel Akanji: "Ich glaube, sie gehören immer noch zu den besten Teams in ganz Europa."
  • Axel Witsel: "Jeder weiß, Barcelona ist eines der besten Teams auf der Welt. Eine große Nacht in der Champions League erwartet uns. Wir wissen, dass es schwer wird. Aber wir glauben an uns selbst."
  • Roman Bürki: "Ich freue mich sehr auf dieses Spiel. Mal sehen, was rauskommt."

U19 feiert den ersten Sieg des Tages

18.12 Uhr: Ein gutes Omen für die Profis? Die U19 des BVB besiegt den Nachwuchs des FC Barcelona hochverdient mit 2:1.

Die Gäste kamen etwas besser in die Partie und gingen früh in Führung (Gomes, 3. Minute). Mit zunehmender Spielzeit wurde die Elf von Trainer Michael Skibbe immer stärker und drehte die Partie durch Treffer von Giovanni Reyna (60.) und Tobias Raschl (70.). Das Ergebnis hätte sogar noch deutlicher ausfallen können - die jungen Borussen ließen einige weitere glasklare Torchancen aus.

Dortmund nominiert Torwart-Talente nach

17.30 Uhr: Der BVB hat zwei Talente auf der Position Torwart nominiert. Jonas Hupe (19) und Lucien Hawryluk (18) sitzen im Topspiel gegen den FC Barcelona auf der Bank. Sie spielen normalerweise in der U23 bei Borussia Dortmund.

16.15 Uhr: Der BVB steht nach den wahrscheinlichen Ausfällen von Oelschlegel und Hitz vor einem Problem auf der Torwart-Position. Als Ersatzkandidaten stehen Jan-Pascal Reckert (22) und Jonas Hupe (19) aus der U23 bereit. Ihre Nominierungen gestalten sich jedoch schwierig.

14.50 Uhr: Mit dieser Startelf beginnt die U19 des BVB gegen den FC Barcelona in der UEFA Youth League:

Schönnenbeck - Göckan, Böhmer, Ferjani, Terzi - Raschl - Pherai, Gürpüz - Reyna, Moukoko, Bakir

Sport1 überträgt die Partie live ab 15.55 Uhr im TV und Livestream. Für Kurzentschlossene im Umkreis Dortmund: Das Spiel wird am Trainingsgelände Hohenbuschei ausgetragen. Der BVB weist allerdings ausdrücklich auf die begrenzte Zuschauerkapazität in Brackel hin.

14.30 Uhr: Per Mertesacker (34) ist überzeugt, dass der FC Bayern München und Borussia Dortmund die deutschen Aushängeschilder in der Champions League sein werden.

Der Ex-Arsenal-Kapitän geht davon aus, dass der BVB in Gruppe F zumindest den zweiten Platz hinter dem FC Barcelona belegen wird. Für Bayer Leverkusen und RB Leipzig sieht Mertesacker dagegen nur Außenseiter-Chancen.

13.50 Uhr: Marc Bartra (28) hat sich vor der Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona mit einem emotionalen Brief an die Fans zu Wort gemeldet.

Marc Bartra freut sich auf großartiges Spiel zwischen dem BVB und Barcelona

Der Spanier wird die heutige Partie auf seinem Sofa in Sevilla verfolgen und freut sich auf ein "großartiges Spiel". Seine Zeit in Dortmund hat Bartra positiv in Erinnerung behalten und beschreibt das Westfalenstadion als "magisch".

13.20 Uhr: Für Olaf Thon (53) ist der BVB der "klare Favorit" gegen den FC Barcelona. Der Ex-Schalke-Profi hält die Katalanen trotz des überzeugenden 5:2-Sieges gegen Valencia am Samstag (14. September) momentan nur für "durchschnittlich".

Liveticker: Olaf Thon sieht BVB in der Favoritenrolle

Das sei wiederum für den BVB die große Chance "mit einem Ausrufezeichen in die Champions-League-Saison zu starten".

12.35 Uhr: Marc-Andre ter Stegen (27) und Lucien Favre (61) kennen sich bestens aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Borussia Mönchengladbach. Bei den Pressekonferenzen vor dem Spiel fanden beide nur lobende Worte übereinander.

Champions League: Viertelfinale klares Ziel von Axel Witsel

11.50 Uhr: Axel Witsel (30) hat sich im Champions-League-Sonderheft des kicker zu den Zielen des BVB in der Königsklasse geäußert. "Wir haben eine starke Mannschaft. Das Viertelfinale muss deshalb weiterhin unser Ziel sein, die Qualität dazu haben wir", so der Belgier deutlich.

Zwar seien andere Teams die Favoriten auf den Gewinn der Champions League, trotzdem "muss ein Klub wie Dortmund ambitionierte Ziele haben."

11.15 Uhr: Borussia Dortmund und der FC Barcelona treffen heute zum ersten mal in der Champions League aufeinander. Zuletzt spielten beide Mannschaften im UEFA-Superpokal 1997 gegeneinander. Im Camp Nou gewann Barcelona mit 2:0, im Westfalenstadion trennten sich die Vereine 1:1 Unentschieden.

Erstes Aufeinandertreffen zwischen BVB und Barcelona in der Champions League

Die Heimbilanz der Schwarz-Gelben gegen spanische Vereine ist positiv. Der BVB verlor nur drei von 15 Spielen.

10.30 Uhr: Nach Informationen der Ruhr Nachrichten übernachtet die Mannschaft des FC Barcelona in unmittelbarer Nähe des Westfalenstadions im "Radisson Blu". Das Vier-Sterne-Hotel bietet einen Blick auf den Westfalenpark und die gelben Pylone des Stadions.

BVB - Barca in der Youth League um 16 Uhr live auf Sport1

9.45 Uhr: Neben den Profis ist heute auch die U19 des BVB in der UEFA Youth League gegen den FC Barcelona im Einsatz. Die Partie wird ab 15.55 Uhr live im TV auf Sport1 sowie im Livestream übertragen. Tobias Raschl (19) verstärkt den BVB-Kader.

9 Uhr: Beim BVB trainierten am Montag die U23-Nachwuchstorhüter Jan-Pascal Reckert (22) und Jonas Hupe (19) mit den Profis. Marwin Hitz (31) und Eric Oelschlägel (23) konnten beide verletzungsbedingt nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Liveticker: Hitz und Oelschlägel fehlen im Abschlusstraining

Hitz hatte sich bereits am Sonntag eine Verletzung im Bauchmuskel-Bereich zugezogen. Oelschlägel hat sich beim 3:0-Sieg der U23 gegen den 1. FC Köln II an der Leiste verletzt und wird nach Informationen der Ruhr Nachrichten wahrscheinlich länger ausfallen.

Auch der auf der B-Liste gemeldete Luca Unbehaun (18) befindet sich nach einer Knieverletzung noch im Aufbautraining. Dank einer Regel in den UEFA-Statuten dürfte der BVB allerdings ggf. noch einen Torhüter nach nominieren.

8.15 Uhr: Sky Sport überträgt die Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona live im TV und Stream. Die Vorberichte beginnen bereits ab 19.30 Uhr.

Dienstag (17. September), 7.30 Uhr: Ovidiu Haţegan aus Rumänien wird die Partie zwischen dem BVB und dem FC Barcelona am Dienstagabend leiten.

22.45 Uhr: Ansu Fati (16) verzückt aktuell Barcelona und die ganze Fußballwelt. Das Megatalent wird als Nachfolger von Lionel Messi gehandelt und bricht bereits Rekorde des Superstars. Am Dienstag (17. September) könnte er im Westfalenstadion gegen den BVB auflaufen. Mehr zum neuen Mega-Talent des FC Barcelona haben wir hier für euch zusammengefasst.

Lukasz Piszczek könnte in den BVB-Kader zurückkehren

22.30 Uhr: Lukasz Piszczek (34) könnte gegen den FC Barcelona in die Start-Aufstellung des BVB zurückkehren. Damit müsste mindestens einer der beiden gegen Leverkusen so starken Außenverteidiger vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Buzz09 und RUHR24 tippen auf folgende BVB-Aufstellung: Bürki- Piszczek, Akanji, Hummels, HakimiWitsel, Delaney - Sancho, Reus, GuerreiroAlcácer. So begründet unsere Redaktion die mögliche Aufstellung des BVB.

22.09 Uhr: BVB-Stürmer Paco Alcácer (26) hat sich kritisch über seine Zeit beim FC Barcelona geäußert. Viele Menschen hätten ihn schlecht behandelt. Zudem sei es für ihn natürlich schwer gewesen, sich gegen einen Spieler wie Luis Suárez (32) durchzusetzen.

BVB - Barcelona: Superstar Messi mit dabei

Messi (32) steht im Kader: Gestern trainierte der Argentinier zum zweiten Mal wieder mit der Mannschaft. Auch Ex-BVB-Spieler Ousmane Dembele (22) absolvierte Teile des Mannschaftstraining, ist jedoch nicht mit den Katalanen nach Dortmund geflogen.

Montag (16. September), 21.59 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker von RUHR24 und der Buzz09-App zum Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona.