Bereits im Sommer wollten die Verantwortlichen von Borussia Dortmund den Leverkusener Ömer Toprak verpflichten, nun soll der Deal dank einer Ausstiegs-Klausel für die kommende Saison perfekt sein.

Dortmund – Rund zwölf Millionen soll der BVB für Ömer Toprak bezahlen. So hoch ist die Ausstiegs-Klausel im Vertrag des türkischen Nationalspielers. Das berichtet die „Bild“-Zeitung.

Innenverteidiger Toprak, der derzeit noch für Bayer Leverkusen aufläuft, soll einen Vier-Jahres-Vertrag erhalten.

Innenverteidiger sollte bereits im Sommer wechseln

Der 27-Jährige steht offenbar schon länger auf der Wunschliste von BVB-Coach Thomas Tuchel. Bereits im Sommer wollten die Dortmunder den Abwehrspieler verpflichten. Der Plan scheiterte jedoch an der damals geforderten Ablösesumme.

In der aktuellen Saison lief der Fußballer elfmal in der Bundesliga, fünfmal in der Champions League und einmal im DFB-Pokal für die Werkself auf.