Bild: Simon Cooper/PA Wire/dpa

Am Samstag (19. Oktober, 18.30 Uhr) steht für den BVB das Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach an. Zuvor absolvieren einige Profis noch Länderspiele mit ihrer jeweiligen Nationalmannschaft. Buzz09 und RUHR24 berichten im Ticker.

  • Zwölf Spieler von Borussia Dortmund sind während der Länderspielpause mit ihren Nationalmannschaften unterwegs.
  • Manuel Akanji und die Schweiz feiern wichtigen Sieg gegen Irland.
  • Im Länderspiel-Ticker von RUHR24 und Buzz09 erfahrt ihr, wie sich die BVB-Spieler schlagen.

Update, Mittwoch (16. Oktober), 7.20 Uhr: Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou durften sich am Dienstag über Siege ihrer Nationalmannschaften freuen. Beide BVB-Akteure kamen 90 Minuten zum Einsatz.

Die Schweiz feierte einen wichtigen 2:0-Sieg gegen Irland und hat die Qualifikation zur EM jetzt wieder selbst in der Hand. Die französische U21 besiegte die Slowakei mit 5:3.

Weniger erfolgreich lief der Abend für Achraf Hakimi. Der BVB-Verteidiger musste mit Marokko im Testspiel gegen Gabun eine 2:3-Niederlage einstecken. Auch Hakimi spielte durch.

Update, Dienstag (15. Oktober), 6.45 Uhr: Raphael Guerreiro kassierte am Montagabend mit Portugal die erste Niederlage in der EM-Qualifikation. Die Portugiesen verloren das Topspiel der Gruppe B mit 1:2 gegen die Ukraine.

Jadon Sancho wurde bei Englands 6:0-Sieg gegen Bulgarien in der 73. Minute eingewechselt.

Jacob Bruun Larsen kam beim 1:0-Sieg der dänischen U21 gegen Finnland über 90 Minuten zum Einsatz und wurde in der Nachspielzeit ausgewechselt.

BVB: Balerdi, Witsel und Hazard erfolgreich

Update, Sonntag (13. Oktober), 22.35 Uhr: Marco Reus und Julian Brandt gewinnen mit dem DFB 3:0 in Estland. Reus wurde nach 77 Minuten ausgewechselt. Brandt spielte 86 Minuten.

Update, Sonntag (13. Oktober), 20.45 Uhr: Marco Reus und Julian Brandt stehen beim EM-Quali-Spiel in Estland in der Startelf. Zuvor waren bereits Leonardo Balerdi, Axel Witsel und Thorgan Hazard aktiv. Balerdi kam bei Argentiniens 6:1-Sieg gegen Ecuador in der 82. Minute auf den Platz. Witsel und Hazard spielten beim 2:0-Erfolg Belgiens in Kasachstan 90 Minuten durch

Update, Sonntag (13. Oktober), 9 Uhr: In der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 trafen am Samstag (12. Oktober) Dänemark und die Schweiz aufeinander. Mit dabei waren Manuel Akanji (24, Schweiz) und Thomas Delaney (28).

Die Dänen konnten die Partie mit 1:0 gewinnen. Thomas Delaney und Dänemark haben damit sehr gute Aussichten, sich für die Europameisterschaft 2020 zu qualifizieren. Manuel Akanji muss mit seinen Eidgenossen zittern.

Update, Samstag (12. Oktober), 9.30 Uhr: Raphael Guerreiro traf am am gestrigen Abend (11. Oktober) mit Portugal auf Luxemburg in der EM-Qualifikation. Beim 2:0-Sieg der Portugiesen kam der BVB-Profi über die volle Distanz zum Einsatz und spielte das komplette Spiel.

Das Gleich galt nicht für Achraf Hakimi, der beim Spiel von Marokko gegen Libyen, das 1:1 endete, nicht zum Einsatz. BVB-Youngster Jadon Sancho spielte 73 Minuten gegen Tschechien, konnte die 1:2-Niederlage seiner Engländer aber auch nicht verhindern.

Zagadou mit Frankreich erfolgreich – Belgien qualifiziert sich

Update, Freitag (11. Oktober), 7.15 Uhr: Dan-Axel Zagadou kam beim 5:0-Sieg der französischen U21 über 90 Minuten zum Einsatz und erzielte einen Treffer. Auch Jacob Bruun Larsen konnte sich beim 2:1-Sieg der dänischen Nationalmannschaft gegen Nordirland über einen 90-minütigen Einsatz freuen.

Einen Kantersieg gab es für Belgien beim deutlichen 9:0 gegen San Marino. Damit sicherten sich die Belgier gleichzeitig die Teilnahme an der EM. Axel Witsel und Thorgan Hazard verfolgten die Partie nur von der Bank aus.

Update, Donnerstag (10. Oktober), 0.37 Uhr: Im Vorfeld der Partie gegen Argentinien haben die Fans der deutschen Nationalmannschaft Mario Götze mit einer beeindruckenden Choreo geehrt. Sie erinnerten dabei an 2014, als Götze das DFB-Team zum WM-Titel schoss.

DFB-Elf trennt sich mit 2:2 von Argentinien, BVB-Akteure Balerdi und Reus kommen nicht zum Einsatz

Update, 22.35 Uhr: Die deutsche Nationalmannschaft kommt im Testspiel gegen Argentinien zu einem 2:2. Bereits nach 22 Minuten hatte die DFB-Elf durch Treffer von Kai Havertz und Serge Gnabry mit 2:0 in Führung gelegen.

Mit zunehmender Spielzeit erhöhte sich der Druck der Gäste im Signal Iduna Park, die sich ein verdientes Unentschieden erkämpften. Julian Brandt wurde in der 66. Minute ausgewechselt. Marco Reus und Leonardo Balerdi kamen nicht zum Einsatz.

Update, 20.05 Uhr: Leonardo Balerdi (20) sitzt bei Argentinien zunächst auf der Bank. Der Innenverteidiger hofft, im Laufe des Spieles eingewechselt zu werden und so seinen ersten Auftritt im Westfalenstadion feiern zu dürfen.

Update, 19.37 Uhr: Julian Brandt startet für das BVB-Team gegen Argentinien. Marco Reus (30) wird wegen einer Knieprellung geschont. Das ist die Aufstellung des DFB-Teams:

22 ter Stegen 4 Koch 6 Kimmich (C) 7 Havertz 10 Brandt 13 Klostermann 15 Süle 16 Halstenberg 19 Waldschmidt 20 Gnabry 23 Can

Update, Mittwoch (9. Oktober), 18.40 Uhr: Laut Informationen von Christan Falk (Sportbild) sitzt Marco Reus nach seiner Knieprellung gegen Argenitinien zunächst auf der Bank.

Update, Dienstag (8. Oktober), 19.14 Uhr: Um 17.30 Uhr fand das Abschlusstraining der deutschen Nationalmannschaft in Dortmund statt. Mit dabei war neben BVB-Neuzugang Julian Brandt (23) auch Marco Reus (30). Noch vor dem Training hatte sich Bundestrainer Joachim Löw (59) bedenklich gezeigt.

„Er hat ein bisschen Knieprobleme, nichts Strukturelles, auch nichts Bedenkliches“, so Löw. Reus Einsatz gegen Argentinien ist damit alles andere als sicher. Der Trainer erklärte, dass eine Entscheidung spontan nach dem Training fallen werde.

Länderspiele im Ticker: zwölf BVB Profis unterwegs mit der Nationalmannschaft

Julian Brandt (23), Marco Reus (30): Bereits am Mittwoch (9. Oktober, 18 Uhr) steht für die DFB-Elf ein Testspiel gegen Argentinien an. Dabei treffen Reus und Brandt im Signal Iduna Park auf ihren BVB-Kollegen Leonardo Balerdi (20). Am Sonntag (13. Oktober, 20.45 Uhr) tritt die deutsche Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation beim bisher punktlosen Estland an.

Thorgan Hazard (26), Axel Witsel (30): Belgien konnte bisher alle sechs Länderspiele der EM-Qualifikationsgruppe für sich entscheiden. Am Donnerstag (10. Oktober, 20.45 Uhr) geht es gegen Tabellen-Schlusslicht San Marino und am Sonntag (13. Oktober, 15 Uhr) wartet Kasachstan.

BVB-Duell mit der Nationalmannschaft: Akanji trifft auf Delaney

Manuel Akanji (24): Die Schweiz trifft in der EM-Qualifikation auf Dänemark (Samstag, 12. Oktober, 18 Uhr) und Irland (Dienstag, 15. Oktober, 20.45 Uhr). Mit acht Punkten aus vier Spielen belegen die Eidgenossen aktuell Rang drei in der Gruppe D, hinter Irland (fünf Spiele, elf Punkte) und Dänemark (fünf Spiele, neun Punkte).

Torhüter Roman Bürki (28) vertreibt sich unterdesssen mit neuer Freundin die Zeit am Phoenix-See in Dortmund. Er ist aktuell auf eigenen Wunsch hin nicht mehr für die Nationalmannschaft der Schweiz aktiv.

Thomas Delaney (28): Für Dänemark geht es in der EM-Quali gegen die Schweiz mit Manuel Akanji, zudem wartet Luxemburg (Dienstag, 15. Oktober, 19 Uhr) im Freundschaftsspiel auf den BVB-Mittelfeldspieler und seine Nationalmannschaft.

Nationalmannschaft statt Borussia Dortmund: Balerdi vor Debüt im Signal Iduna Park

Leonardo Balerdi (20): Auf BVB-Neuzugang Balerdi könnte am Mittwoch der erste Einsatz im Signal Iduna Park warten. Kurioserweise für die A-Nationalmannschaft Argentiniens, während es für Borussia Dortmund noch nie zu einem Bundesliga-Einsatz gereicht hat. Außerdem misst sich die Albiceleste in einem weiteren Freundschaftsspiel mit Ecuador (Sonntag, 13. Oktober, 20.45 Uhr).

Jacob Bruun Larsen (21): Die dänische U21-Nationalmannschaft spielt in der EM-Qualifikation gegen Nordirland (Donnerstag, 10. Oktober, 18 Uhr) sowie gegen Finnland (Montag, 14. Oktober, 18 Uhr). Dänemark konnte das erste Gruppenspiel mit 2:1 gegen Rumänien gewinnen.

Raphael Guerreiro (25): Portugal bestreitet ebenfalls zwei Länderspiele in der EM-Qualifikation. Zuhause gegen Luxemburg (Freitag, 11. Oktober, 20.45 Uhr) und in der Ukraine (Montag, 14. Oktober, 20.45 Uhr). Mit acht Punkten aus vier Spielen liegen die Portugiesen bereits fünf Punkte hinter dem Tabellenführer aus der Ukraine, haben allerdings noch ein Spiel mehr zu bestreiten.

Länderspiele im Ticker: Hakimi trifft auf Ex-BVB-Spieler Aubameyang

Achraf Hakimi (20): Die Nationalmannschaft Marokkos trifft in zwei Freundschaftsspielen auf Libyen (Freitag, 11. Oktober, 20 Uhr) und Gabun (Dienstag, 15. Oktober, 21 Uhr) mit ex-BVB-Spieler Pierre-Emerick Aubameyang.

Jadon Sancho (19): Auch England muss in der EM-Qualifikation ran. Zunächst geht es gegen Tschechien (Freitag, 11. Oktober, 20.45 Uhr) und schließlich gegen Bulgarien (Montag, 14. Oktober, 20.45 Uhr). Die Three Lions möchten durch zwei Auswärtssiege ihre makellose Bilanz von vier Siegen aus vier Spielen ausbauen.

Dan-Axel Zagadou (20): Zwei Länderspiele auch für Zagadou. Die französische U21 startet am Donnerstag (10. Oktober, 21 Uhr) gegen Aserbaidschan in die EM-Qualifikation und spielt außerdem am Dienstag (15. Oktober, 21 Uhr) gegen die Slowakei.

Ein aktueller BVB-Spieler hat sich über Trainer Lucien Favre geäußert. Es gebe sowohl Vorteile als auch Nachteile mit dem Schweizer in der alltäglichen Arbeit.