BVB in der Krise: Heiko Herrlich vermisst Mentalität bei Borussia Dortmund

+
Trainer Heiko Herrlich im Dress von Bayer Leverkusen auf der Bank des BVB. Foto: Ina Fassbender/dpa

Der BVB bekommt weiter keine Konstanz in seine Leistungen. Heiko Herrlich macht dafür die Mentalität der Mannschaft verantwortlich. Hier die Infos.

Hat die Mannschaft ein Mentalitätsproblem oder nicht? Diese Frage beschäftigt den BVB schon seit mehreren Wochen. Ex-Leverkusen-Trainer Heiko Herrlich (47) glaubt die Antwort darauf zu kennen.

  • Heiko Herrlich vermutet hinter den Leistungsschwankungen beim BVB ein Mentalitätsproblem.
  • Das könnte besonders im Derby gegen Schalke 04 zum Verhängnis werden.
  • Trotz aller Krise befindet sich Borussia Dortmund vor der Partie in einer guten Ausgangsposition.

BVB bekommt keine Konstanz in seine Leistungen

Kurz vor Schluss verspielte Führungen wie beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt oder den SC Freiburg, blutleere Auftritte wie in der Champions League bei Inter Mailand (0:2). Dazwischen aber auch immer wieder Lichtblicke wie das 4:0 gegen Bayer Leverkusen, das 0:0 gegen Barca oder der Sieg über Tabellenführer Borussia Mönchengladbach (1:0).

Der BVB bekommt in der laufenden Saison keine Konstanz in seine Leistungen. Über die Gründe dafür wurde hinlänglich diskutiert. Eine Sache ist aber Schalke-Trainer David Wagner (47) vor dem Derby gegen den BVB trotzdem ziemlich latte.

Heiko Herrlich sieht die Mentalität als Grund für die Krise beim BVB

Falsche Kaderzusammenstellung, Kritik an Trainer Lucien Favre (61) oder ein Mentalitätsproblem in der Mannschaft werden dafür beispielsweise angeführt. Letzteres sieht auch Heiko Herrlich, der viele Jahre für Borussia Dortmund als Spieler auflief, als Grund für die kriselnde Saison.

"Sie schaffen es nicht, ihr Spiel durchzubringen. Wenn man sich noch einmal das zweite Gegentor beim 2:2 in Frankfurt anschaut, das die Mentalitätsdiskussion ausgelöst hat, hat das schon etwas mit Mentalität zu tun", schätzt Heiko Herrlich die Probleme des BVB im Interview mit SkySport ein.

Heiko Herrlich über den BVB: "Schaffen es nicht, ihr Spiel durchzubringen"

"Man kann keinem, der Bundesligaspieler geworden ist, die Mentalität absprechen. Aber es gibt da noch einmal Unterschiede, ob du am Ende auf Platz eins oder Platz vier landest. Das hat etwas damit zu tun, ob du bereit bist, noch einmal mit deinem Gegenspieler mitzugehen oder nicht", so der ehemalige BVB-Spieler Heiko Herrlich weiter.

Auf die Bereitschaft, mit dem Gegenspieler mitzugehen, wird es für den BVB insbesondere im Derby gegen Schalke 04 (zum Live-Ticker) ankommen. Denn beim S04 treffen die Dortmunder auf regelrechte "Mentalitätsmonster" - einer von vier Gründen, warum Schalke gegen den BVB Favorit ist.

Mentalität ist beim BVB besonders im Derby gegen Schalke 04 gefordert

Entsprechend ausgeglichen sind auch die Vorzeichen vor dem Aufeinandertreffen am Samstag (26. Oktober, 15.30 Uhr) in der Veltins-Arena. Während Borussia Dortmund über mehr spielerische Klasse verfügt, bauen die Schalker auf ihren Vorteil in puncto Mentalität.

Ganz nebenbei geht es für beide Teams auch noch um die Tabellenführung in der Bundesliga. Erstaunlich gute Aussichten für eine Mannschaft, der die Mentalität abgesprochen wird.