Klaus Allofs bestätigt: André Schürrle will zum BVB

+

Klaus Allofs, Manager des VfL Wolfsburg bestätigt nun, dass er und Trainer Dieter Hecking über den Wechselwunsch von André Schürrle informiert sind.

Wird es jetzt endlich ernst? Klaus Allofs, Manager des VfL Wolfsburg bestätigt, dass er und Trainer Dieter Hecking über den Wechselwunsch von André Schürrle informiert sind.

Gegenüber der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung sagte Allofs auf einen möglichen Transfer des Weltmeisters angesprochen: "André hat uns gesagt, dass er sich das mit Dortmund vorstellen kann."

Der BVB und André Schürrle werden seit Wochen immer wieder miteinander in Verbindung gebracht. In Dortmund sucht man nach dem Abgang Henrikh Mkhitaryans zu Manchester United eine Verstärkung für das offensive Mittelfeld. Zudem gilt Trainer Thomas Tuchel als großer Schürrle-Fan.

15 Millionen trennen die Vereine

Bislang soll es bei den Verhandlungen an der Ablösesumme für den 25-Jährigen scheitern. Während der BVB rund 25 Millionen Euro zahlen will, soll der VfL Wolfsburg 40 Millionen verlangen.

Bis zum 31. August haben die Vereine Zeit, sich zu einigen. Bis dahin ist das Transfer-Fenster der Liga geöffnet.

Götze und Schürrle wollen in einem Verein spielen

Zuletzt gab es Gerüchte darüber, dass der Verein Schürrle unter anderem auch verpflichten will, um auch Wunschspieler Mario Götze einen weiteren Grund für einen Wechsel nach Dortmund zu liefern.

Nach Informationen der Sport Bild wünscht sich der 24-Jährige schon lange, mit seinem Nationalmannschaftskollegen in einem Verein zu spielen.