Bild: dpa

Laut einem Bericht der Scottish Sun hat der BVB ein Auge auf Kieran Tierney von Celtic Glasgow geworfen. Eine Verpflichtung des Außenverteidiger-Talents dürfte aber teuer werden.

Update Donnerstag (14. März), 9 Uhr: Nach Informationen des kicker wird Kieran Tierney wohl doch nicht zum BVB wechseln. Mit rund 30 Millionen Ablöse soll der Linksverteidiger den Dortmundern zu teuer sein.

Borussia Dortmund soll für die Position außerdem Robin Gosens von Atlanta Bergamo, Marc Cucurella vom FC Barcelona und den Augsburger Philipp Max im Auge haben.

Ursprungsmeldung:

Kieran Tierney gilt als aussichtsreiches Talent

Trotz seines jungen Alters von 21 Jahren ist Kieran Tierney auf der linken Abwehrseite von Celtic Glasgow absolut gesetzt. So kann er bereits eine beträchtliche Erfahrung von 94 Einsätzen in Schottlands höchster Spielklasse aufweisen. Noch beeindruckender: In mehr als jedem vierten Spiel legte er ein Tor auf (25 Vorlagen).

Das Eigengewächs von Celtic Glasgow wurde drei Jahre in Folge zu Schottlands Nachwuchsspieler des Jahres gewählt. Auch in der schottischen Nationalmannschaft debütierte er bereits. Er gilt als eines der größten Außenverteidigertalente Europas.

Kostenpunkt: 29 Mio Euro – auch Leicester interessiert

Kieran Tierney steht noch bis 2023 bei Celtic Glasgow unter Vertrag, entsprechend teuer dürfte der Spieler werden. Dem Bericht der Scottish Sun zufolge würde eine Ablöse von etwa 29 Millionen Euro für den Außenverteidiger fällig werden. Neben dem BVB soll auch Leicester City an einer Verpflichtung interessiert sein.

Einschätzung von Ruhr24: Dass der BVB europaweit nach Linksverteidigern Ausschau hält, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Zuletzt brachte sich Robin Gosens mit einem Wechsel nach Dortmund in Verbindung.

Der 24-Jährige ist offenbar alles andere als abgeneigt. Er sagt: „Es ist mein großer Traum, in der Bundesliga zu spielen. Wenn man mit einem so großen Verein in Verbindung gebracht wird, lässt einen das nicht kalt.“

Aktuelle BVB-Themen:

Der BVB wird sich im Sommer auf der linken Abwehrseite verstärken. Kieran Tierney wäre definitiv eine Verstärkung. Doch welcher Spieler letztendlich den Weg nach Dortmund finden wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht realistisch absehbar.