Hohe Summe gefordert

BVB-Transfer von Adeyemi hakt: Salzburg-Forderung wird zum Problem

Das Transfer-Karussell um Adeyemi und den BVB dreht sich weiter. Es gibt eine neue Entwicklung.

Dortmund – Viele hielten es nur noch für eine Frage der Zeit, wann der Transfer von Karim Adeyemi zum BVB verkündet wird. Es sah doch alles so gut aus. Doch jetzt scheint der Wechsel ins Stocken zu geraten.

PersonKarim Adeyemi
Geboren18. Januar 2002 (Alter 20 Jahre), München
Aktueller VereinRB Salzburg
PositionSturm

BVB-Transfer von Adeyemi hakt plötzlich: Salzburg stellt sich quer

Er ist jung. Er ist schnell. Er ist torgefährlich. Karim Adeyemi ist genau das, was Borussia Dortmund braucht – insbesondere mit Blick auf einen drohenden Wechsel von Stürmer Erling Haaland. Und eigentlich stehen alle Zeichen auf Wechsel zu den Schwarz-Gelben.

Immerhin hat der Angreifer von RB Salzburg den BVB selbst zu seinem Transfer-Ziel erklärt. Spieler und Verein sollen sich bereits einig sein, wie bereits mehrere Medien berichteten. Demzufolge könnte der Nationalspieler für 30 Millionen Euro plus circa fünf Millionen Euro Boni ins Ruhrgebiet wechseln.

BVB: Transfer-Einigung mit Karim Adeyemi – doch RB Salzburg will mehr Geld

Schon mit dieser Summe würde er sich in die Liste der teuersten Transfers der Vereinsgeschichte nach ganz oben katapultieren. Doch jetzt hakt der Deal. Nicht vonseiten des BVB und nicht vonseiten Adeyemis. RB Salzburg stellt sich noch quer (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

„Die Vereine sind sich nicht einig“, erklärte Sport1-Journalist Patrick Berger im Podcast „Die Dortmund-Woche“. Dies sei der Hauptgrund, warum der Wechsel noch nicht abgewickelt wurde. Dabei gehe es um die Ablösesumme.

BVB und Karim Adeyemi: Transfer hakt – Entscheidung wird sich ziehen

Demzufolge soll der österreichische Meister 45 Millionen Euro für das Sturm-Juwel sehen wollen. Eine stolze Summe für Borussia Dortmund. Schließlich sind auch die Westfalen von der Corona-Pandemie gebeutelt.

Einen Hoffnungsschimmer gibt es jedoch bei dem Transfer von Karim Adeyemi. So soll RB Salzburg den Schwarz-Gelben etwas entgegenkommen. „Wenn der BVB am Ende ungefähr 40 Millionen auf den Tisch legt, wird das Ding über die Bühne gehen“, so Patrick Berger. Fraglich ist jedoch, ob der Verein bereit und in der Lage ist, diese Summe für den Stürmer aufzubringen.

Der BVB und Karim Adeyemi sollen sich einig sein – dennoch hakt der Transfer.

Bis es in der Causa Adeymi zu einer Entscheidung kommt, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Der Angreifer kann für Borussia Dortmund eine echte Verstärkung im Sturm werden. Aktuell hat er in 18 Liga-Spielen 14-mal getroffen und zwei Tore vorbereitet.

Rubriklistenbild: © KRUGFOTO/APA/AFP

Mehr zum Thema