Gespräche stocken

BVB-Transfer von Karim Adeyemi: Ablöse-Schmerzgrenze steht jetzt fest

Der Gespräche über einen Transfer von Karim Adeyemi stocken. Der BVB hat eine Schmerzgrenze.

Dortmund – Im kommenden Sommer würde Borussia Dortmund gerne Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg verpflichten. Die Verhandlungen gestalten sich für den BVB aber schwierig.

NameKarim Adeyemi
Geboren18. Januar 2002 (Alter 20 Jahre), München
Größe1,80 Meter
Aktueller VereinRed Bull Salzburg

BVB-Transfer von Karim Adeyemi: Schmerzgrenze bei Ablöse steht jetzt fest

Positiv für Schwarz-Gelb: Laut Sport1-Chefredakteur Patrick Berger sieht Karim Adeyemi seine besten Entwicklungschancen in Dortmund. Wenn alles passt, würde der 20-Jährige zum 1. Juli 2022 gerne ins Ruhrgebiet wechseln (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Der BVB hat beim Transfer von Karim Adeyemi eine Schmerzgrenze.

Außerdem wolle Red Bull Salzburg ihm keine Steine in den Weg legen. Allerdings: Die Ablöse-Forderung der Österreicher liegt demnach weiter bei 40 bis 45 Millionen Euro. So viel möchte der BVB allerdings nicht für den Transfer von Karim Adeyemi bezahlen.

BVB-Transfer von Karim Adeyemi: Ablöse-Verhandlungen zwischen Dortmund und Salzburg stocken

Dem Bericht zufolge liegt die Schmerzgrenze der Dortmunder bei 35 Millionen Euro. Eine Einigung sei am Ende zwar wahrscheinlich, heißt es.

Aktuell stocken die Verhandlungen zwischen dem BVB und Red Bull Salzburg aber noch, während Karim Adeyemi selbst wohl nach Dortmund kommen will. Anders soll die Lage bei Erling Haaland aussehen. Hier geht der BVB von einem Abschied im Sommer aus.

Rubriklistenbild: © Kerstin Joensson/AFP, BVB, Collage: RUHR24