Vertrag lief noch bis 2022

Klopp-Hammer: Ehemaliger BVB-Trainer hat beim FC Liverpool verlängert 

+
Jürgen Klopp hat seinen Vertrag beim FC Liverpool bis 2024 verlängert.

Jürgen Klopp hat seinen Vertrag beim FC Liverpool bis 2024 verlängert. Die Nachricht dürfte sogar die Planungen des DFB beeinflussen.

  • Jürgen Klopp hat seinen Vertrag beim FC Liverpool verlängert.
  • Der neue Kontrakt des ehemaligen BVB-Trainer ist jetzt bis Sommer 2024 gültig.
  • Die Vertragsverlängerung dürfte auch Einfluss auf den DFB haben.

Liverpool - Freitag, der 13., wird zumindest bei den Anhängern des FC Liverpool alles andere als mit einem großen Unglück in Verbindung gebracht werden. Denn heute (13. Dezember) haben die "Reds" die Vertragsverlängerung von Trainer Jürgen Klopp (52) bekanntgegeben.

Jürgen Klopp: Vertragsverlängerung beim FC Liverpool bis 2024

Der neue Kontrakt von Jürgen Klopp sowie seinen Co-Trainern Peter Krawietz (52) und Pepijn Lijnders (36) ist nun bis 2024 gültig. Eile war eigentlich gar nicht geboten. Denn der bisherige Vertrag des ehemaligen BVB-Trainers war sowieso noch bis 2022 gültig.

Der 52-Jährige ist seit Oktober 2015 Trainer an der berüchtigten Anfield Road. Den bisherigen Höhepunkt erreichte Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool dieses Jahr mit dem Gewinn der Champions League.

Jürgen Klopp beim FC Liverpool: Ex-BVB-Trainer sendet Video-Botschaft

Die Vertragsverlängerung kommentiere der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund, das am 15. Spieltag der Bundesliga auf Mainz 05 trifft (wir berichten im Live-Ticker vom BVB-Spiel) in seiner typischen Art und Weise. "Guten Morgen aus Melwood. Ich finde ihr solltet als Untertitel "Eilmeldung" einblenden. Das wird für einige eine gute Nachricht sein und für andere nicht so gute Nachrichten, die können jetzt abschalten", hieß es in einer Video-Botschaft von Jürgen Klopp.

Nach Gruppensieg: "Idiot" Klopp entschuldigt sich bei Übersetzer

"Wir lieben es hier. Liverpool ist ein wunderbarer Verein, wir fühlen uns hier zu Hause", heißt es dort weiter. Der Deutsche habe sich in der Premier League mittlerweile auch sehr gut eingelebt.

"Inzwischen verstehen wir fast alle Menschen hier und wir glauben, es ist ein guter Moment zu verlängern. Der Verein war auch daran interessiert", so Jürgen Klopp.

Der freute sich vor allem über den Umstand, dass vorher keine etwas von der Vertragsverlängerung ahnte. "Es waren keine schwierigen Verhandlungen. Wir konnten es geheim halten, was ziemlich einzigartig ist heutzutage."

Jürgen Klopp wird als Nachfolger von Joachim Löw beim DFB gehandelt

So geheim, dass mit Sicherheit auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nichts davon ahnte. Dem DFB wird schon länger nachgesagt, an Jürgen Klopp als Bundestrainer als Nachfolger von Joachim Löw (59) interessiert zu sein.

Der Vertrag von Joachim Löw beim DFB ist noch bis nach der WM 2022 gültig. Experten gingen bislang davon aus, dass dann "Kloppo" der legitime Nachfolger werden könne. Fraglich, ob das jetzt immer noch der Fall ist.

Jürgen Klopp war sieben Jahre Trainer beim BVB und Mainz 05

Der FC Liverpool ist die dritte Trainer-Station von Jürgen Klopp, der zuvor jeweils sieben Jahre beim FSV Mainz 05 sowie Borussia Dortmund  (hier seht ihr das Duell am 15. Spieltag der Bundesliga live im TV und im Live-Stream) das Zepter schwang. Erfüllt er jetzt seinen neuen Kontrakt beim Tabellenführer der Premier League, wäre es seine längste Station.

Mit Borussia Dortmund gewann der 52-Jährige 2011 und 2012 die Deutsche Meisterschaft. 2012 gelang sogar das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal-Sieg. Außerdem erreichte Jürgen Klopp, für den Schalke-Coach David Wagner (48) eine kuriose Geschenkidee hat, mit dem BVB 2013 das Finale der Champions League, was 1:2 gegen den FC Bayern München verloren ging.

FC Liverpool: Jürgen Klopp dank Champions-League-Sieg lebende Legende

Beim FC Liverpool ist "Kloppo" dank des Champions-League-Sieges 2019 schon jetzt eine lebende Legende. Die Krönung könnte aber jetzt noch folgen, in der Saison 2019/2020.

Derzeit thronen die "Reds" an der Tabellenspitze der Premier League, die sie seit Bestehen (1992/1993) noch nie gewannen. Der bis dato letzte Meistertitel wurde an der Anfield Road 1990 gefeiert, damals hieß Englands Oberhaus aber noch "First Division". 

FC Liverpool hofft mit Jürgen Klopp auf erste Meisterschaft in der Premier League

Bislang hat das Team von Jürgen Klopp sage und schreibe 46 von möglichen 48 Punkten geholt und hat acht Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten Leicester City. Der vermeintlich größte Konkurrent, Titelverteidiger Manchester City, hat als Tabellendritter sogar schon 14 Punkte Rückstand!