Trainingsstart beim FC Liverpool

Jürgen Klopp hofft auf baldige Saisonfortsetzung: Annullierung wäre das "Worst-Case-Szenario"

+
Jürgen Klopp und der FC Liverpool müssen sich mit einer Fortsetzung der Saison noch gedulden.

Jürgen Klopp hat sich zu einem möglichen Saisonabbruch in der Premier League geäußert. Für den Coach steht die Meisterschaft jedoch nicht über allem.

  • Jürgen Klopp hat sich das Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 im Fernsehen angeschaut.
  • Mit dem FC Liverpool befindet er sich noch nicht im Wettkampfmodus.
  • Eine Fortsetzung der Premier League-Saison steht allerdings im Raum.

Liverpool - Während die Bundesliga am Wochenende wieder ihren Betrieb aufgenommen hat, ruht in der englischen Premier League noch immer der Ball. Für Tabellenführer Liverpool und Trainer Jürgen Klopp (52) ein furchtbarer Zustand. Der Ex-BVB-Coach hat sich nun zur Situation auf der Insel geäußert und über einen möglichen Saisonabbruch gesprochen. 

Name

Jürgen Klopp

Geboren

16. Juni 1967

Größe

1,91 m

Aktuelles Team

FC Liverpool

Jürgen Klopp: FC Liverpool darf das Training wiederaufnehmen 

Den 4:0 Derbysieg seines früheren Arbeitgebers Borussia Dortmund über den FC Schalke verfolgte Jürgen Klopp im Fernsehen. Wann der 52-Jährige selbst wieder an der Seitenlinie stehen kann ist derzeit noch offen. 

Die aktuelle Premier- League-Saison ist zurzeit aufgrund des Coronavirus unterbrochen. Immerhin scheint es jedoch auch in England nun langsam vorwärts zu gehen. Seit Dienstag (19. Mai) dürfen die Klubs zumindest wieder in Kleingruppen trainieren. 

Premier League und Jürgen Klopp hoffen auf Re-Start im Juni

Die Liga sowie die Vereine hoffen auf einen Re-Start im Juni. Diesen Termin hält auch Jürgen Klopp, der noch immer von seiner Zeit beim BVB schwärmt, für realistisch und erklärte im Leadership-Talk der DFB-Akademie

"Die Trainingszentren der englischen Profivereine werden die sichersten Orte überhaupt sein. Da kann sich keiner anstecken." Doch noch stocken die Gespräche der Verantwortlichen. 

Jürgen Klopp: "Gibt schlimmeres, als nicht Meister zu werden"

Momentan steht der Fußball für Jürgen Klopp, der mit seinen Reds unmittelbar davor steht die erste Meisterschaft seit 30 Jahren einzufahren, aber ohnehin nicht an erster Stelle. 

Jürgen Klopp hofft bald wieder an der Seitenlinie stehen zu können.

"Es gibt schlimmere Dinge im Leben, als nicht Meister zu werden. Um uns herum haben ganz viele Menschen große Probleme. Es sterben Menschen", so der Trainer

Annullierung für Jürgen Klopp und FC Liverpool das "Worst-Case-Szenario"

Nichtsdestotrotz würde Jürgen Klopp eine Annullierung der laufenden Spielzeit als nicht gerecht empfinden: "Das war mein Worst-Case-Szenario, dass jemand die Saison für null und nichtig erklären würde." 

Der aktuelle Trend spricht jedoch für eine Fortsetzung der Saison. Die Rahmenbedingungen müssen allerdings noch geklärt werden. Sollte die Saison letztlich sportlich zu Ende gebracht werden, ist dem LFC der Titel kaum noch zu nehmen. Der Klopp-Klub führt die Liga mit imposanten 25 Punkten Vorsprung an.