Umworbener BVB-Star

BVB: Erling Haaland lacht wegen Reporter-Frage zu Jude Bellingham

Ein Reporter hat Erling Haaland amüsiert. Als es um einen BVB-Star ging, musste der Torjäger lachen.

Dortmund – Borussia Dortmund hat in Person von Erling Haaland seinen Torjäger der vergangenen zweieinhalb Jahre an Manchester City verloren. Kaum in Manchester angekommen, wurde der 21-Jährige bei seiner Vorstellung nach einem BVB-Kumpel gefragt – und konnte sich ein Lachen nicht verkneifen (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

PersonErling Braut Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,95 Meter
Aktuelles TeamManchester City

BVB-Transfer: Erling Haaland lacht wegen Reporter-Frage zu Dortmund-Kumpel

Ein Reporter fragte Erling Haaland, ob BVB-Star Jude Bellingham versucht habe, den Norweger von einem Verbleib bei Borussia Dortmund zu überzeugen. „Wir haben viel darüber gesprochen“, antwortete Haaland schmunzelnd. „Am Ende haben wir über England als Land geredet und all das.“

Haaland sagte weiter, dass sich Bellingham hoffentlich für ihn freue. Er sei ein guter Typ.

Die Antworten reichten dem Reporter jedoch nicht. Er hakte nach, wie es um die Zukunft des BVB-Profis stehe, ob dieser 2023 nach England zurückkehre. Haalands Reaktion? Er lachte.

BVB: Erling Haaland äußert sich zur Zukunft von Jude Bellingham

Auf das Lachen von Erling Haaland folgte aber auch noch eine Antwort, mit der der Reporter arbeiten kann – mehr oder weniger. „Gute Frage. Wir werden abwarten müssen“, erwiderte Haaland.

Während klar ist, dass Haaland zumindest wohl die beiden kommenden Saisons für Manchester City spielen wird, herrscht bei Jude Bellingham Ungewissheit. Zwar schloss der Engländer, der 2020 für 25 Millionen Euro von Birmingham City zum BVB gewechselt war, einen Wechsel in diesem Sommer aus, doch kursieren weiterhin Gerüchte um den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler.

Ex-BVB-Star Erling Haaland spielt nun für Manchester City.

Insbesondere der FC Liverpool und Jürgen Klopp sollen großes Interesse an einem Transfer von Jude Bellingham haben. Dieser würde aber nicht günstig werden: Wie es heißt, muss ein Klub mindestens 120 Millionen Euro zahlen, um Bellingham vom BVB loszueisen.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media