Kampf um Megatalent

Jude Bellingham im Fokus des BVB: Birmingham-Trainer Pep Clotet nimmt Stellung

Schon lange wird Borussia Dortmund mit Jude Bellingham von Birmingham City in Verbindung gebracht. Jetzt hat sich der Teammanager des Megatalents geäußert.

  • Borussia Dortmund arbeitet weiter an einem Transfer von Jude Bellingham.
  • Größter Konkurrent des BVB ist Manchester United.
  • Pep Clotet, Birmingham-Teammanager, erwartet schon bald neue Spekulationen.

Dortmund - Borussia Dortmund (alle Artikel unter RUHR24.de) arbeitet schon lange an einem möglichen Transfer von Jude Bellingham (16) von Birmingham City. Größter Konkurrent des BVB im Werben um Bellingham scheint wohl weiterhin Manchester United zu sein.

Name

Jude Bellingham

Geboren

29. Juni 2003, Stourbridge, Vereinigtes Königreich

Größe

1,80 Meter

Aktuelle Teams

Birmingham City

Beitrittsdaten

2019 Birmingham City

Jude Bellingham (Birmingham City): Manchester United und der BVB kämpfen um das Megatelent

Die Red Devils wollen das Megatalent nicht aufgeben und haben sich eine Strategie ausgedacht: Manchester United will sich im Fall Jude Bellingham den BVB und seinen Umgang mit jungen Spielern als Vorbild nehmen.

Angeblich soll der BVB aber die Nase vorn haben, im Rennen um Jude Bellingham. Jetzt hat sich auch Birmingham Teammanager Pep Clotet (43) zu den verschiedenen Gerüchten um seinen Schützling geäußert.

Birmingham-Trainer zeigt Verständnis für Spekulationen um Jude Bellingham (Birmingham City)

Aktuell liege der Fokus natürlich auf dem Umgang mit dem Coronavirus und einem möglichen Neustart der englischen Championship, der zweiten englischen Liga. Er verstehe aber, dass die Spekulationen um Jude Bellingham zunehmen werden, wenn der Ball wieder rollt.

Die aktuelle Lage erschwere es aber, eine Vorhersage zu treffen, erklärte Pep Clotet Sky Sports. "Als Trainer beschäftige ich mich nicht mit Transfers, das ist Aufgabe des Vereins. Aber ich kann mir vorstellen, dass alle Klubs sehr besorgt darum sind, wie die Saison beendet werden kann und welchen Einfluss die Situation auf die kommende Spielzeit hat", so der Teammanager.

Zukunft von Jude Bellingham (Birmingham City) ist angesichts des Coronavirus ungewiss

Auch für ihn ist es also unklar, wie der Transfermarkt im Sommer aussehen wird und welchen Einfluss das auf einen möglichen Wechsel von Jude Bellingham haben könnte. Aktuell ist Pep Clotet jedoch froh, dass "Jude hier bei uns ist". Jetzt mischt aber sogar der FC Bayern wie der BVB im Poker um Jude Bellingham mit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Back!#JB22

Ein Beitrag geteilt von Jude Bellingham (@judebellingham) am

Wie lange der 16-Jährige also noch bleiben wird, kann auch der Birmingham-Teammanager nicht abschätzen. "Möglicherweise wird es ein geschäftiger Sommer, möglicherweise wird es weniger geschäftig", so Jude Bellinghams Trainer.

BVB müsste für einen Transfer von Jude Bellingham (Birmingham City) tief in die Tasche greifen

Die Ablöse des 16-Jährigen könnte nämlich ein Knackpunkt für viele Vereine werden, auch für den BVB. Denn angeblich soll der zentrale Mittelfeldspieler umgerechnet etwa34 Millionen Euro Ablöse kosten. Ob der BVB bereit ist diese Summe zu zahlen, ist offen.

Billiger wird da ein Sturm-Juwel aus Mexiko. José Juan Macias soll kurz vor einem Wechsel zum BVB stehen.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa