Kommt nächster BVB-Königstransfer?

"Wäre ein guter nächster Schritt für mich" - flirtet Belgiens Topstürmer mit dem BVB?

Jonathan David hat sich über seine Zukunft geäußert. Und es klingt gut für den BVB.
+
Jonathan David hat sich über seine Zukunft geäußert. Und es klingt gut für den BVB.

Der BVB hat offenbar ein Auge auf Jonathan David vom KAA Gent geworfen. Der kanadische Stürmer scheint nun mit einem Wechsel nach Deutschland zu liebäugeln.

  • Jonathan David knipst sich in Belgien zurzeit in den Fokus zahlreicher Klubs.
  • Auch die Scoutingabteilung des BVB hat den Stürmer offenbar auf dem Zettel.
  • Nun hat sich das Ausnahmetalent zu seiner Zukunft geäußert.

Update, Freitag (28. Februar), 20:45 Uhr: Dortmund - Wird der Flirt zwischen dem BVB und dem Mega-Talent Jonathan David (20) vom KAA Gent aus der belgischen Liga ernster? Aussagen des Stürmers lassen darauf schließen.

BVB: Jonathan David gefällt der deutsche Spielstil

Nachdem BVB-Scouts den 20-Jährigen nun mehrmals beobachtet haben, scheint der Revierklub auch dem Spieler aufgefallen zu sein. Gegenüber der belgischen Zeitung Nieuwsblad lobte Jonathan David die oberste deutsche Spielklasse. "Die Bundesliga wäre ein guter nächster Schritt für mich", so der Kanadier.

Der Spielstil ähnle dem in Belgien sehr, so der Topstürmer. "Ein Wechsel in eine andere Liga ist natürlich auch möglich aber vieles wird vom Verein, deren Philosophie und meiner Rolle abhängen", machte er jedoch auch klar. Doch spricht das eventuell für den BVB (die Einzelkritik und Noten nach dem Zittersieg gegen den SC Freiburg)?

BVB: Jonathan David passt nach Dortmund

Denn die Philosophie beim BVB ist ein Segen für junge Talente. Jadon Sancho (19), Erling Braut Haaland (19) oder Achraf Hakimi (21) - sie alle tragen den aktuellen Erfolg der Schwarzgelben und sind alle im gleichen Altersspektrum wie Jonathan David, der mit seinen Leistungen zuletzt perfekt in die fulminante Offensive passen würde.

Mit insgesamt 18 Toren ist der Kanadier der beste Torjäger der Liga. Inwiefern seine Rolle jedoch mit der von Erling Haaland kollidieren würde, ist unklar. Aus Deutschland soll zudem auch noch Bayer 04 Leverkusen am Sturm-Talent interessiert sein.

Erstmeldung, Dienstag (25. Februar), 12.00 Uhr: Noch dauert es eine Weile, bis das Sommer-Transferfenster für die Bundesliga öffnet. Der BVB verschwendet offenbar dennoch keine Zeit und lässt Offensivtalent Jonathan David vom KAA Gent scouten.

BVB beobachtet Jonathan David vom KAA Gent - Transfer wäre teuer

Neben Borussia Dortmund hat der Kanadier auch eine ganze Reihe weiterer Top-Klubs auf sich aufmerksam aufgemacht. Angesichts der jüngsten Leistungen des Stürmers ist das auch alles andere als verwunderlich. Alle Infos über Wechsel und Transfers beim BVB gibt es im übrigens im Transferticker.

So erzielte Jonathan David erst am vergangenen Spieltag beim 4:1-Heimerfolg über St. Truiden einen Dreierpack. Mit den Treffern übernahm der 20-Jährige die alleinige Führung in der Torjägerliste der ersten belgischen Liga (18 Treffer).

Jonathan David will den nächsten Schritt gehen - bei Borussia Dortmund?

Der KAA Gent und Belgien sind dem Knipser deshalb offenbar nicht länger groß genug. Das machte sein Berater Nick Mavromaras im Gespräch mit HLN (Bezahlartikel) unmissverständlich deutlich. Folgt deshalb der Wechsel zu Borussia Dortmund?

"Sein endgültiges Ziel ist es, für einen der fünf besten Vereine der Welt zu spielen. Aber vorerst müssen wir bescheiden bleiben. Der nächste Schritt in seiner Karriere darf nicht zu groß werden."

BVB: Macht es Jonathan David wie Erling Haaland und Jadon Sancho bei Borussia Dortmund?

Dass der BVB für ambitionierte Nachwuchskicker eine sinnvolle Zwischenstation auf dem Weg zu einem der ganz großen Klubs sein kann, hat die jüngere Vergangenheit mehr als eindrucksvoll bewiesen. Man denke nur an Erling Haaland (19), Jadon Sancho (19), bei dem Borussia Dortmund auf einen Verbleib hoffen darf, und Co.

Was Jonathan David von seinen beiden potentiellen Vorgängern indes unterscheidet, ist die im Raum stehende Ablösesumme. Zum Spartarif, wie einst Jadon Sancho, werden die Westfalen den gebürtigen New Yorker nicht nach Dortmund locken können.

KAA Gent verlangt saftige Ablösesumme für einen Transfer von Jonathan David

Auch die rund 20 Millionen Euro, die dem Vernehmen nach im Winter für Erling Haaland nach Salzburg flossen, werden wohl nicht ausreichen. Das hat Michel Louwagie (64), Sportlicher Leiter bei KAA Gent, bereits klargemacht.

"Im Januar lag ein Rekordangebot auf dem Tisch, aber das haben wir abgelehnt. Unser Ziel ist es, diese Mannschaft zusammenzuhalten, auch nach dem Sommer. Wir haben den Vertrag von David aus gutem Grund bis 2023 verlängert. Es ist wunderbar, dass wir mit David einen Top-Torschützen haben, aber wir wollen ihn vor allem halten. Jedenfalls lassen wir so einen Spieler nicht für 25 Millionen gehen", zitiert Transfermarkt.de den 64-Jährigen.

Steigt der BVB im Sommer in den Transferpoker um Jonathan David ein?

Es könnte also zu einem regelrechten Wettbieten zwischen einigen Hochkarätern im Sommer kommen. Denn Borussia Dortmund ist längst nicht der einzige Verein, der seine Scouts auf Jonathan David angesetzt hat.

Video: Zweiter Trikotsponsor für Borussia Dortmund

Laut HLN sind auch der FC Porto, Ajax Amsterdam, Olympique Lyon, Arsenal London, Everton, Bayer Leverkusen, Manchester United und Inter Mailand hellhörig geworden. Zumindest die finanziellen Schwergewichte aus der Premier League könnten dem Tabellendritten der Bundesliga im Fall eines Transferpokers das Leben schwer machen.