Bild: Jason Walle/ZUMA Wire/dpa

Außenverteidiger Jeremy Toljan ist zurzeit an Celtic Glasgow ausgeliehen. Verein und Spieler sind sehr zufrieden. Es gibt jedoch auch äußerst kritische Stimmen.

Im Sommer 2017 verpflichtete der BVB Jeremy Toljan von der TSG Hoffenheim. Der damals 23-Jährige kam als frischgebackener U21-Europameister und mit viel Selbstvertrauen zum BVB.

Michael Zorc sah im Außenverteidiger gar eine Hauptfigur auf dem Weg zum Titelgewinn: „Er war einer der Garanten für den Titelgewinn der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in diesem Sommer.“ Im Gegenzug verlieh man Felix Passlack an die TSG Hoffenheim.

Knappe zweieinhalb Jahre später musste man feststellen: Jeremy Toljan bekam seine PS für den BVB nie richtig auf den Platz. Seine Defizite im Defensivspiel sind unverkennbar.

Er bestritt lediglich 23 Pflichtspiele für die Dortmunder Borussia. Bezeichnenderweise setzte Lucien Favre kein einziges Mal auf die Dienste des heute 24-Jährigen (wird im August 25). Für Favre steht die defensive Stabilität seiner Mannschaften stets im Vordergrund.

Das Leihgeschäft löste bei allen Seiten Begeisterung aus

Im Winter verlieh der BVB Jeremy Toljan an Celtic Glasgow. Sowohl der Außenverteidiger als auch der damalige Celtic-Trainer Brendan Rodgers (jetzt Trainer von Leicester City) waren überglücklich über das Leihgeschäft.

Noch vor seinem ersten Spiel für den schottischen Serienmeister imponierte Toljan Brendan Rodgers. Der Grund ist einfach und zugleich beeindruckend:

„Er ist ein Spieler, der Teile seines Gehaltes geopfert hat, um hier zu spielen. Das zeigt, dass er fest entschlossen ist, seine Karriere wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Für mich sagt das alles.“


So zitiert der Blog Celts Are Here den 46-jährigen Fußball-Lehrer.
Brendan Rodgers war voll des Lobes für seinen neuen Schützling. Foto: Ian Rutherford/PA Wire/dpa

Vor allem von den spielerischen Fähigkeiten seines neuen Spielers war Rodgers von Beginn an überzeugt:

„Er ist schnell, er ist dynamisch und er kann auf beiden Seiten spielen. Das erhöht unsere Flexibilität [..] Er ist ein sehr talentierter Spieler. Wir sind begeistert, dass wir ihn für den Rest der Saison verpflichten konnten.“

Brendan Rodgers über Jeremy Toljan auf Celtic Glasgows Pressekonferenz vom 1. Februar 2019

Ausgehend von so viel Begeisterung war es wenig verwunderlich, dass der 24-Jährige fortan eine wichtige Rolle im Spiel von Celtic spielen sollte. Toljans Einsatzzeiten sprechen jedenfalls eine eindeutige Sprache:

Jeremy Toljan ist eindeutig Stammspieler bei Celtic Glasgow

  • In der Scottish Premiership kam er zu sieben Einsätzen
  • davon stand er sechsmal in der Startelf

In der Europa League agierte der Außenverteidiger unglücklich:

  • In der Europa League kam Toljan zweimal gegen Valencia zum Einsatz
  • Im Rückspiel wurde Toljan nach 37 Minuten vom Platz gestellt

Im Scottish FA Cup sieht seine Bilanz wie folgt aus:

  • Ein Spiel absolvierte Toljan über die volle Spielzeit
  • Ein weiteres Mal kam er nur für fünf Minuten zum Einsatz

„Die Fans sind ein Grund, warum ich zu Celtic gekommen bin“

Auch Jeremy Toljan selbst zeigte Begeisterung für seinen neuen Arbeitgeber auf Zeit. Im Interview mit dem klubeigenen YouTube-Kanal äußerte er sich wie folgt:

„Celtic ist ein großer Klub. Ich möchte mich verbessern und hoffentlich einige Trophäen mit der Mannschaft gewinnen. Ich spiele meine Rolle als Rechtsverteidiger gerne offensiv. Insbesondere in den Duellen gegen die Rangers erwarte ich viel Spannung. Die Fans sind natürlich ein Grund, warum ich zu Celtic gekommen bin.“

Celtic Glasgow und Jeremy Toljan. Das klingt auf beiden Seiten nach einer aufregenden Liebesgeschichte. Als hätten sich Verein und Spieler gesucht und gefunden.

Dennoch sagt dies nichts über Toljans bisher gezeigten Leistungen bei den Schotten aus. Wie bewerten Boulevard und Fans die Leistungen des Außenverteidigers?

Boulevard übt Kritik

Die in Glasgow ansässige Boulevardzeitung Daily Record geht mit dem Außenverteidiger hart ins Gericht: „Jeremy Toljan stieß am ‚Deadline Day‘ zu Celtic Glasgow. Er sollte die Sorgen auf der Rechtsverteidiger-Position lösen, aber der Deutsche konnte bislang keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.“

+++Toljan: Ohne Chance beim BVB – In Europa hat der Verteidiger offenbar freie Wahl+++

Die leichten Ballverluste und Defizite in der Defensive wurden von der Zeitung kritisiert. Beides Dinge für die Toljan auch schon in Deutschland kritisiert wurde.

So bewerten Celtic-Fans Toljan auf Twitter

Auch bei Teilen der Fans kommt die BVB-Leihgabe nicht gut weg. Mitunter urteilen sie gnadenlos über den Außenverteidiger:

„Wenn ich ehrlich bin, mag ich Toljan als Spieler nicht. Er spielt okay. Aber ich kann mir niemals vorstellen, dass er es beim BVB oder bei uns schafft.“

Der User ‚History Bhoys Abroad‘ schreibt: „Ich denke, wir müssen uns mal über Toljan unterhalten: Nach jedem Spiel bin ich mehr und mehr der Meinung, dass er nicht so gut ist. Er ist mit Sicherheit niemals ein Verteidiger. Es sind jetzt acht Spiele. Er hatte Zeit sich anzupassen.“

Twitter-User Peter Sugden springt ihm bestätigend zur Seite: „Defensiv ist er sehr schwach, das ist einfach nicht gut für einen Verteidiger.“

‚Marty Funkhouser‘ wusste es schon immer: „Toljan ist kein (guter) Spieler.“

Zwischen Celtic Glasgow und Jeremy Toljan ist also nicht alles Gold, was glänzt. Den Eindruck muss man jedenfalls gewinnen, wenn man die Meinungen einiger Fans und der Boulevardzeitung liest.

Fazit: Toljan wird es schwer haben beim BVB

Es bleibt festzuhalten: Toljan, der nun nach Rom wechseln könnte, muss dringend sein Defensivspiel verbessern. Andernfalls wird es für die Leihgabe keine Zukunft beim BVB geben. Schließlich fiel der 24-Jährige schon in der laufenden Saison durchs Raster von Lucien Favre.

Die Dortmunder werden ihren Kader im Sommer weiter verändern. Denn glaubt man den Gerüchten, so sucht der BVB derzeit händeringend nach passenden Außenverteidigern.