Sky-UK-Experte klärt auf

Manchester United wegen BVB-Star Sancho immer zuversichtlicher: Noch kein Angebot, aber...

Manchester United glaubt fest an einen Transfer von BVB-Star Jadon Sancho in diesem Sommer.
+
Manchester United glaubt fest an einen Transfer von BVB-Star Jadon Sancho in diesem Sommer.

Bei Manchester United wächst die Zuversicht, dass ein Transfer von Jadon Sancho in diesem Sommer klappt. Ein Angebot an den BVB liegt noch nicht vor.

  • Die Posse um einen Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United geht weiter.
  • Borussia Dortmund liegt noch kein Angebot über die erwünschten 120 Millionen Euro vor.
  • In Manchester ist man trotzdem optimistisch, dass der Deal über die Bühne geht.

Dortmund – Als Beifahrer von Dan-Axel Zagadou (21) erblickten die Ruhr Nachrichten (Bezahlartikel) Jadon Sancho (20) am Donnerstagmorgen (30. Juli) auf dem Trainingsgelände von Borussia Dortmund in Brackel. Noch ist der intensiv von Manchester United umgarnte Offensivstar Teil des BVB-Kaders – und für den stand in der Gesamtheit in den frühen Morgenstunden der erste von zwei Corona-Tests an.

BVB: Manchester United bei Transfer von Jadon Sancho zuversichtlich – Interesse an Alternative kühlt ab

Ob er das jedoch auch am Ende der Transferperiode noch ist, scheint ungewiss und wird sich bis zum Start des Trainingslagers im schweizerischen Bad Ragaz entscheiden. Denn bis dahin will der BVB Klarheit. Auch, um noch genügend Zeit für die Verpflichtung eines Nachfolgers von Jadon Sancho – die Fans haben einen besonderen Wunsch – zu haben.

Glaubt man den Informationen von SkySports (UK), können Michael Zorc (57) und Co. allmählich in erste Verhandlungen mit potenziellen Kandidaten einsteigen. Denn in Manchester sei man zuversichtlich, den 20-Jährigen trotz bisheriger Differenzen in der Frage der Ablösesumme in die Premier League locken zu können.

Spieler

Jadon Sancho

Geboren

25. März 2000 (Alter 20 Jahre), Camberwell, London

Aktuelle Teams

Borussia Dortmund (#7/Mittelfeld, Englische Fußballnationalmannschaft (#19/Mittelfeld)

Manchester United will Jadon Sancho – Verhandlungen mit dem BVB, weniger mit dem Spieler

Der Spieler selbst sei einem Wechsel zu Manchester United nicht länger abgeneigt. Letzte Zweifel sind offenbar mit der Qualifikation der Red Devils für die Champions League passé. Entsprechend rasant wächst die Zuversicht in der Industriestadt im Nordwesten Englands.

Ein Beleg dafür: Das Interesse von Man Utd an Jack Grealish (24) von Aston Villa soll abgekühlt sein. Der offensive Mittelfeldspieler galt als mögliche Alternative. "Es gibt keine Zweifel, dass Jadon Sancho das Transferziel Nummer eins ist. Ich denke mit der Qualifikation für die Champions League haben sie einen großen Schritt gemacht, denn das ist attraktiv für jemanden wie ihn. Ich denke, das ist ein Deal, der abgeschlossen werden kann", sagt James Cooper vom englischen Sender Sky Sport News.

Ob Jadon Sancho noch einmal im BVB-Trikot beim Jubel zu sehen sein wird, erscheint ungewisser denn je.

Allerdings wird es laut Cooper schwierig, sich auf Konditionen zu einigen, die den Anforderungen aller Parteien genügen. Er glaube nicht, dass Manchester United dem BVB 100 Millionen Pfund (rund 110 Millionen Euro) offerieren werde. Borussia Dortmund will sogar noch mehr. Entweder, ein interessierter Verein legt 120 Millionen Euro auf den Tisch oder man könne sehr gut damit leben, mit Jadon Sancho in die neue Saison zu gehen.

BVB liegt noch kein Angebot von Manchester United vor – keine weiteren Klubs im Rennen

Entsprechend hat es auch noch kein offizielles Angebot von Manchester United an den BVB gegeben. Anderslautende Berichte hatte auch Michael Zorc bereits ins Reich der Fabeln verwiesen. Allerdings habe laut SkySports (UK) neben dem englischen Traditionsklub kein weiterer überhaupt Kontakt zu den Westfalen aufgenommen.

View this post on Instagram

Breezy

A post shared by Jadon Sancho (@sanchooo10) on

Der Telefondraht zwischen dem Rheinlanddamm und dem Sir Matt Busby Way wird wohl in den nächsten Tagen weiter glühen. Erreicht ein erstes förmliches Angebot von Manchester United für Jadon Sancho den BVB, wird sich zeigen, ob die BVB-Chefetage angesichts der finanziellen Corona-Folgen tatsächlich keinerlei Bereitschaft zeigt, einen Rabatt in irgendeiner Form zu gewähren.