Bild: Ina Fassbender/dpa

Jadon Sancho ist einer der großen Gewinner der laufenden Saison beim BVB. Laut transfermarkt.de spiegelt sich seine Leistungsexplosion auch beim Marktwert wieder, der von 20 auf 45 Millionen Euro angewachsen ist.

Jadon Sancho ist der wertvollste 18-jährige Fußballspieler auf der ganzen Welt.

Jadon Sancho vom BVB lief in dieser Saison insgesamt elfmal auf und schoss dabei zwei Tore. Alleine das ist für einen 18-Jährigen schon ein guter Wert. Doch hinzu kommen insgesamt acht Torvorlagen.

Jadon Sancho hat seinen Marktwert immens erhöht

Jadon Sancho stand in der Bundesliga achtmal (304 Minuten) in der Aufstellung von Borussia Dortmund. Dabei gelangen ihm seine beiden Tore und insgesamt sechs Vorlagen. Sowohl in der Champions League, als auch im DFB-Pokal trug er mit jeweils einem Assist seinen Teil zum Erfolg bei.

Jadon Sanchos Teamkollegen verbessern ebenfalls ihre Marktwerte. So verbesserte sich der Marktwert vom 20-jährigen BVB-Dänen Jacon Bruun Larsen von 1,5 Millionen auf 15 Millionen Euro. Zudem legte der spanische Nationalspieler Paco Alcacer zu. Vor der Saison kostete der ehemalige Barcelona-Stürmer nach zwei verkorksten Saisons in Spanien lediglich 15 Millionen Euro. Mittlerweile liegt der Marktwert bei 30 Millionen Euro.

Ist nun wertvollster 18-Jähriger - Jadon Sancho vom BVB. Foto: Ina Fassbender/dpa
Ist nun wertvollster 18-Jähriger – Jadon Sancho vom BVB. Foto: Ina Fassbender/dpa

Nicht nur Sancho: Auch diese BVB-Akteure haben an Marktwert zugelegt

Auch die BVB-Spieler Manuel Akanji, Achraf Hakimi, Dan-Axel Zagadou, Abdou Diallo, Thoas Delaney und Marius Wolf legten zu. Hingegen mussten Julian Weigl, Raphael Guerreiro, Shinji Kagawa und auch Mario Götze Abstufungen hinnehmen.

Mit Jadon Sancho hat der BVB eines der größten Talente der Welt in seinen Reihen. Schon jetzt gibt es Stimmen in Richtung sportlicher Leitung von Manchester City, die den Verkauf des 18-Jährigen arg kritisieren.

Weitere Themen von Dortmund24

Jadon Sancho dient als strahlendes Vorbild

Der BVB soll sich aktuell um weitere Spieler aus der englischen Premier League bemühen. So gibt es Gerüchte um mehrere Talente. Die englische Presse hat das Interesse von Dortmund und diverser Bundesligisten ebenfalls bemerkt und kommentierte „Hans off“ (Hands off – Hände weg).