Borussia Dortmund hält sich bedeckt

Rätselraten um Jadon Sancho setzt sich fort: Wann greift das BVB-Juwel wieder voll ins Geschehen ein?

Um die Verletzung von Jadon Sancho wird beim BVB ein Mysterium gemacht. Seit dem Re-Start der Bundesliga bleibt dem Engländer nur die Jokerrolle.

  • Das Warten auf das Startelf-Comeback von Jadon Sancho geht weiter.
  • Dreimal blieb dem Juwel von Borussia Dortmund seit dem Bundesliga-Re-Start nur die Jokerrolle.
  • Aus der Verletzung des 20-Jährigen wurde ein Geheimnis gemacht, das schon am Wochenende der Vergangenheit angehören könnte.

Dortmund - 14 Tore und 16 Torvorlagen - bis zur Zwangspause der Bundesliga spielte Jadon Sancho (20) beim BVB (alle Artikel auf RUHR24.de) eine mehr als beeindruckende Saison. Allzu verständlich also, dass Fans und Verantwortliche auf ein baldiges Comeback des Engländers in der Startelf hoffen.

Name

Jadon Sancho

Geboren

25. März 2000 (Alter 20 Jahre), London

Größe

1,80 Meter

Gewicht

76 kg

Eltern

Sean Sancho

Aktuelle Teams

Borussia Dortmund (#7 / Mittelfeld),

Englische Fußballnationalmannschaft (#19 / Mittelfeld)

Jadon Sancho: BVB-Star nach muskulären Problemen noch nicht wieder bei hundert Prozent

Im Zuge der aufkeimenden Gerüchte um einen Wechsel von BVB-Star Jadon Sancho zum FC Bayern hat sich Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc (57) zur Verletzung des 20-Jährigen geäußert. Wie schon zuvor ging Borussia Dortmund mit Informationen sparsam um.

Jadon Sancho sei noch nicht wieder "voll im Saft". In Wolfsburg habe er hervorragende Ansätze gezeigt. "Wir hoffen, dass wir ihn schnellstmöglich wieder in Bestverfassung sehen", so der 57-Jährige gegenüber Sport1. Dass Jadon Sancho gegen RB Leipzig auf der BVB-Bank Platz nehmen musste, hatte jedoch andere Gründe.

BVB: Jadon Sancho stieg mit Verspätung ins Training ein

Offiziell haben die Westfalen eine Verletzung ihres Offensiv-Juwels nicht verlautbaren lassen. Die Ruhr Nachrichten berichteten zunächst von muskulären Problemen, die Jadon Sancho plagten.

Später sprach auch Sport1 von einer Muskelblessur und einem verspäteten Einstieg ins Training. In der Folge fehlte der auf dem Transfermarkt heiß gehandelten Personalie die Fitness, um unmittelbar nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs schon eine Option für die Anfangsformation zu sein.

Jadon Sancho muss nach muskulären Problemen während der Corona-Pause seinen Trainingsrückstand aufholen.

Wenn der BVB am 29. Spieltag beim Tabellenschlusslicht SC Paderborn (zum Live-Ticker) zu Gast ist, könnte das möglicherweise anders sein. Denn fest steht schon jetzt, dass Lucien Favre (62) aufgrund des Ausfalls von Erling Haaland (19) in der Offensive zum Umbau gezwungen wird.

Jadon Sancho: Gibt es das Comeback in der Startelf beim BVB-Gastspiel in Paderborn?

Sollte, wie schon in den letzten Minuten gegen den FC Bayern, Thorgan Hazard (27) ins Sturmzentrum rücken, bliebe eine Position in der Offensive vakant. Das Rätselraten um die Verletzung und den Trainingsrückstand könnte also schon bald beendet sein.

Das Startelf-Comeback rückt näher. Viel spricht dafür, dass die Benteler-Arena in Paderborn der Ort sein wird, an dem der Erfolgsgeschichte von Jadon Sancho in der laufenden Spielzeit ein weiteres Kapitel hinzugefügt wird. In der nächsten Saison könnte er nach einer brisanten Aussage von Manchester United zu Jadon Sancho weiterhin beim BVB spielen.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa