Transfer-Poker um Youngster

Jadon Sancho: 100 Millionen für BVB-Star? Man-United-Profi hofft auf Wechsel

Die Zukunft von BVB-Star Jadon Sancho ist noch immer ungewiss. 
+
Die Zukunft von BVB-Star Jadon Sancho ist noch immer ungewiss. 

Das Interesse von Manchester United an BVB-Spieler Jadon Sancho ist bekannt. Nun hat sich ein Spieler der Red Devils zum möglichen Transfer geäußert. 

  • Manchester United will Jadon Sancho von Borussia Dortmund unbedingt verpflichten.
  • Voraussetzung dafür ist jedoch die Qualifikation für die Champions League.
  • ManU-Spieler Jesse Lingard hat erklärt, wie der Stand der Dinge beim Engländer ist.

Dortmund/Manchester – Manchester United versucht Jadon Sancho (20) mit allen Mitteln in dieser Transferperiode von Borussia Dortmund (alle BVB-Texte auf RUHR24) loszueisen. Angeblich soll der Premier-League-Klub sogar bereit sein über 100 Millionen Euro zu bezahlen. Von einer baldigen finanziellen Einigung zwischen Manchester und dem BVB war bereits die Rede. Nun hat sich erstmals ein Spieler der Red Devils, der gleichzeitig auch ein guter Freund von Jadon Sancho ist, zu dem Transferwahnsinn geäußert. 

Name

Jadon Sancho

Geboren

25. März 2000 (Alter 20 Jahre), Camberwell, London, Vereinigtes Königreich

Größe

1,80 Meter

Gewicht

76 Kg

Vater

Sean Sancho

Aktuelle Teams

Borussia Dortmund (#7), Englische Fußballnationalmannschaft (#19)

BVB: Jesse Lingard von Manchester United hofft auf einen Transfer von Jadon Sancho

Jesse Lingard (27) sagte gegenüber dem Manchester Evening Standard: "Jadon ist ein brillanter Spieler. Ob er am Ende zu United wechselt, liegt ganz offensichtlich an ihm." 

Klingt ganz so, als hätte sich Jadon Sancho noch nicht vollends entschieden bei welchem Verein er im nächsten Jahr unter Vertrag steht. Die BVB-Fans dürfen offenbar noch hoffen. Klar scheint im Moment nur eins: Sollte Manchester United am Wochenende die Qualifikation für die Champions League verpassen, ist ein Transfer vom Tisch. 

Jadon Sancho (BVB): Möglicher Transfer zu Manchester United könnte sich am Wochenende zerschlagen

Zum einen fehlen ManU dann die finanziellen Ressourcen, um einen Wechsel jenseits der 100 Millionen Euro zu realisieren. Zum anderen würde Jadon Sancho wohl die Champions-League mit dem BVB, der offenbar keinen Ersatz für Sturmriese Erling Haaland verpflichtet, einer Europa-League-Saison mit United vorziehen. 

Jadon Sancho könnte auch in der kommenden Saison wieder zusammen mit Marco Reus jubeln.

Manchester United gastiert am Sonntag (26. Juli) als derzeitiger Tabellendritter beim Tabellenfünften Leicester City. Sollten die Foxes das Spiel für sich entscheiden und der FC Chelsea gleichzeitig einen Punkt gegen die Wolverhampton Wanderers einfahren, wäre die Champions League für die Mannen von Trainer Ole Gunnar Solskjaer (47) und damit wohl auch ein Transfer von Jadon Sancho beim BVB gecancelt.

BVB: Jadon Sancho hält sich mit Zukunftsprognosen bedeckt

Jadon Sancho, der Jude Bellingham (17) zu einem Transfer zum BVB riet, verhielt sich zuletzt ebenfalls zurückhaltend mit Prognosen über seine sportliche Zukunft: "Es ist schwierig zu sagen. Das ist die Zukunft. Man weiß nie, was passieren könnte, also werden wir abwarten und schauen", so der 20-Jährige. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Breezy

Ein Beitrag geteilt von Jadon Sancho (@sanchooo10) am

Die Fans von Borussia Dortmund müssen sich also noch ein wenig gedulden, um endlich Klarheit über den weiteren Weg von Jadon Sancho zu erlangen. Sollte der Youngster den Klub letztlich doch verlassen, muss der BVB noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen.