Hohe Ablösesumme im Gespräch

Flügelstürmer aus Italien: Hat der BVB den Nachfolger für Jadon Sancho gefunden?

Jeremy Boga (r.), hier noch im Trikot von Stade Rennes, gilt als Transferziel von Borussia Dortmund.
+
Jeremy Boga (r.), hier noch im Trikot von Stade Rennes, gilt als Transferziel von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund ist an einem Flügelstürmer aus Italien interessiert. Er soll Jadon Sancho beim BVB nach dessen potenziellem Abgang ersetzen.

  • Borussia Dortmund bereitet sich auf einen Abgang von Jadon Sancho vor.
  • Der Transfer steht zeitnah bevor.
  • Beim BVB ist man derzeit auf der Suche nach einem potenziellen Nachfolger

Dortmund/Manchester - Borussia Dortmund muss künftig wohl ohne Superstar Jadon Sancho (20) planen. Was sich schon seit längerer Zeit abzeichnet, könnte in den nächsten Wochen spruchreif sein. Wie RUHR24 bereits berichtete, steht eine Transfereinigung zwischen dem BVB und Manchester United unmittelbar bevor

Name

Jadon Sancho

Geboren

25. März 2000 (Alter 20 Jahre), Camberwell, London, Vereinigtes Königreich

Größe

1,80 Meter

Gewicht

76 Kg

Vater

Sean Sancho

aktuelle Teams

Borussia Dortmund (#7), Englische Fußballnationalmannschaft

Jadon Sancho: Manchester United akzeptiert Transferforderungen des BVB

Die Red Devils sind bereit die Forderungen der Dortmunder in Höhe von 120 Millionen Euro zu erfüllen und Jadon Sancho per Ratenzahlung vom BVB loszueisen. Einzig das Verpassen der Champions-League-Qualifikation könnte den Deal von Seiten des Premier League-Klubs noch gefährden.

Manchester United steht derweil auf dem fünften Tabellenplatz, punkt- und torgleich mit dem Viertplatzierten Leicester City. Der zwanzigfache englische Meister hat aber noch ein Spiel mehr zu absolvieren als die Foxes. 

Am letzten Spieltag könnte es dann zum großen Showdown um die Champions League-Quali kommen. Dann empfängt Leicester City nämlich das Team von Ole Gunnar Solskjaer (47). 

BVB: Jadon Sancho trainiert im Urlaub schon für seine Zukunft bei Manchester United

Jadon Sancho selbst will angeblich unbedingt zur kommenden Saison zurück in die Premier League. Vor der Europameisterschaft im nächsten Jahr will er sich in seinem Heimatland durchsetzen. Dafür schuftet der 20-Jährige nun in seinem Urlaub

Der Engländer wirkt inzwischen deutlicher austrainierter als noch unmittelbar nach der Corona-Pause beim BVB. Damals schleppte der Flügelspieler etwas Zusatzgewicht mit sich herum. Pünktlich zum möglichen Vereinswechsel scheint Jadon Sancho nun jedoch wieder in bester körperlicher Verfassung zu sein.

Er schuftet im Urlaub, während es sich seine Teamkollegen vom BVB gut gehen lassen, wie die Ruhr Nachrichten berichten. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jadon Sancho (@sanchooo10) am

Bei Transfer von Jadon Sancho: BVB will einen weiteren Spieler verpflichten 

Aufseiten von Borussia Dortmund (alle BVB-Texte auf RUHR24.de) ist man zwar nicht besonders erfreut, aber dennoch vorbereitet auf einen Abgang des besten Scorers im Team. Sofern der Transfer von Jadon Sancho über die Bühne geht, wird der BVB wohl nach den Wechseln von Jude Bellingham (17) und Thomas Meunier (28) ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt zuschlagen. 

Nach Informationen von Sky haben die Verantwortlichen schon ein Auge auf Jeremie Boga (23) von US Sassuolo aus Italien geworfen. 

Jeremie Boga könnte bei Borussia Dortmund auf Jadon Sancho folgen

Jeremie Boga schaffte in dieser Saison seinen Durchbruch in der Serie A und konnte in der laufenden Saison elf Treffer und vier Vorlagen für den Tabellenachten beisteuern. 

Zuvor genoss der ivorische Nationalspieler seine fußballerische Ausbildung beim FC Chelsea, der ihn zwischenzeitlich an Stade Rennes, FC Granada, Birmingham City und folglich an US Sassuolo ausgeliehen hat.

Jadon Sancho hofft bei der Europameisterschaft 2021 im Aufgebot der Three Lions zu stehen.

 

Nun scheint er im Profifußball angekommen zu sein. Jeremie Boga könnte beim BVB wie Jadon Sancho und Jonathan Ikoné (22) vom OSC Lille auf dem Flügel eingesetzt werden. Allerdings ist der BVB längst nicht der einzige Interessent. 

Sky zufolge sollen auch der SSC Neapel und Juventus Turin um die Dienste von Jeremie Boga buhlen. Im Raum steht eine Ablösesumme von knapp 35 Millionen Euro