Nach Gerüchten um Transferausstieg

Jadon Sancho noch nicht abgeschrieben: BVB-Star immernoch im Fokus eines Topklubs

Der BVB kann sich Hoffnung auf einen Verbleib von Jadon Sancho machen.
+
Der BVB muss um den Verbleib von Jadon Sancho zittern.

Die Zukunft von Jadon Sancho beim BVB ist weiter offen. Der FC Barcelona hat sich im Tauziehen um den Top-Star nun offenbar zurückgemeldet. 

  • Die Zukunft von Jadon Sancho beim BVB ist weiterhin offen.
  • Aktuell kann Borussia Dortmund nur schwer planen. 
  • Laut Berichten aus Spanien soll derFC Barcelona Interesse am Engländer haben. 

Update, Dienstag (5. Mai) 10.10 Uhr: Dortmund/Barcelona - Die Transfer-Planungen beim FC Barcelona scheinen sich fast täglich zu ändern. Zunächst galt Jadon Sancho bei den Katalanen als ernsthafter Kandidat für die Offensivreihe. 

BVB: Barcelona hat Jadon Sancho als Alternative zu Neymar im Visier

Wenig später kamen berichte auf, dass die Spanier aufgrund der hohen Ablösesumme Abstand von einer Verpflichtung genommen hätten. Nun gibt es offenbar die erneute Rolle rückwärts. 

Die Tageszeitung "Diario Sport" berichtet, dass Jadon Sancho in Barcelona inzwischen sogar hoch im Kurs stehen soll. Barca will den BVB-Star demnach unbedingt holen, falls die geplante Rückholaktion von Neymar scheitert. 

Erstmeldung: Täglich gibt es neue Gerüchte um einen Verbleib bzw. einen möglichen Transfer von BVB-Star Jadon Sancho. Nun soll mit dem FC Barcelona zumindest ein namhafter Verein aus dem Poker ausgestiegen sein.

BVB: Jadon Sancho - Situation weiterhin unklar

Dass der BVB (alle Artikel zu Borussia Dortmund unter RUHR24.de) seinen jungen Hoffnungsträger am liebsten halten würde, ist weder ein Geheimnis noch eine Überraschung. Alleine die Zahlen von Jadon Sancho, über dessen möglichen Abschied vom BVB Jürgen Klopp (52) spricht, in der laufenden Bundesliga-Saison (14 Tore und 16 Vorlagen in 23 Spielen) sprechen für sich.

Doch solche Statistiken und das Selbstbewusstsein, mit dem der spritzige Engländer trotz seines jungen Alters auftritt, zieht das Interesse ganz großer Vereine auf sich. Doch glaubt man Berichten aus Spanien, so kannBorussia Dortmund wohl etwas aufatmen.

BVB mit Hoffnung bei Jadon Sancho: FC Barcelona zieht sich wohl zurück

Denn wie die spanische Zeitung Mundo Deportivo berichtet, soll ein La-Liga-Gigant nun aus dem Poker um Jadon Sancho ausgestiegen sein. Der FC Barcelona habe sich laut der Zeitung zwar mit dem BVB-Talent beschäftigt, werde aber Abstand von einer Verpflichtung nehmen.

Jadon Sancho ist ein elementarer Bestandteil der BVB-Offensive.

Nachdem bereits über einen Ausstieg von Manchester United aus dem Wettbieten um Jadon Sancho berichtet wurde, sollen nun also auch die Katalanen nicht für ihn bieten. Laut Quellen des spanischen Blattes sei man in Barcelona zuversichtlich, im Sturm gut aufgestellt zu sein.

BVB wohl mit Vorsorge beim FC Barcelona im Falle eines  Abgangs von Jadon Sancho

Zudem habe man bei Barca andere Spieler auf dem Zettel. Aktuell wird Lautaro Martínez (22) von Inter Mailand hoch gehandelt. Der BVB, der sich bei einem Nachfolger für Jadon Sancho bereits für ein Talent vom FC Barcelona interessiert haben soll, scheint nun wohl durchatmen zu können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

+3 on to the next! ⚽️

Ein Beitrag geteilt von Jadon Sancho (@sanchooo10) am

Dennoch: Selbst wenn der FC Barcelona und Manchester United nun aus dem Poker um Jadon Sancho ausgestiegen sind, wird es reichlich Interessenten geben. Der junge Engländer gilt, ebenso wie sein BVB-Kollege Erling Haaland, als eines der heißbegehrtesten Talente im Weltfußball.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc (57) machte zuletzt klar, dass sich die Situation um Jadon Sancho beinahe täglich ändern würde. Durch die Coronavirus-Krise ist der Transfermarkt ordentlich durcheinander geraten. Klarheit um die Zukunft des 20-Jährigen könnte noch auf sich warten lassen.