Comeback nach drei Jahren für Mats Hummels - so könnte Borussia Dortmund im DFB-Pokal gegen den KFC Uerdingen antreten

+
Mats Hummels von Borussia Dortmund. Foto: Ted S. Warren/AP/dpa

KFC Uerdingen - BVB im DFB-Pokal. Gibt Mats Hummels sein Comeback für Borussia Dortmund? Wer steht in der Startelf? So könnten sie spielen. Hier alle Infos.

Heute (Freitag, 9. August) trifft der BVB in der ersten Runde im DFB-Pokal auf den KFC Uerdingen. Mats Hummels (30) könnte nach über drei Jahren sein Comeback für den BVB geben. Kevin Großkreutz (29) freut sich auf das Wiedersehen. So könnten sie spielen.

  • Mats Hummels steht heute (Freitag, 9. August) gegen den KFC Uerdingen vor seinem BVB-Comeback.
  • Achraf Hakimi könnte zudem für mehr Tempo auf der rechten Seite sorgen.
  • Julian Weigl und Paco Alcácer könnten den Vorzug vor Thomas Delaney und Mario Götze im DFB-Pokalspiel erhalten.

Update, Freitag (9. August), 20 Uhr: Und so spielt der BVB heute gegen den KFC Uerdingen:

Hitz – Piszczek, Akanji, Hummels, Schulz – Witsel, Weigl – Sancho, Reus, Hazard – Alcácer

Erstmeldung, Donnerstag (8. August): Der BVB spielt heute (Freitag, 9. August) im Pokal gegen den KFC Uerdingen. Welche Aufstellung wird Trainer Lucien Favre (61) in der Düsseldorfer Arena auf den Platz schicken?

Aufstellung gegen den KFC Uedringen: Mats Hummels vor BVB-Comeback

KFC Uerdingen - BVB – so könnten Sie spielen: Im Vergleich zum 2:0-Erfolg im Supercup am vergangenen Samstag (3. August) erscheinen zwei Änderungen an der Aufstellung realistisch. Für den wechselwilligen Ömer Toprak (30) wird wohl BVB-Rückkehrer Mats Hummels (30) in die Innenverteidigung rücken.

Dazu könnte Lukasz Piszczek (34) in der Aufstellung durch Achraf Hakimi (20) ersetzt werden. Der Marokkaner bildet mit BVB-Neuzugang Nico Schulz (26) die schnellste Flügelzange der Bundesliga. Seine Schwächen im Defensivbereich sollten gegen den Drittligisten KFC Uerdingen nicht in Erscheinung treten.

Julian Weigl bleibt gegen den KFC Uerdingen in der Startelf

Keine Überraschung bei der Aufstellung wird es zwischen den Pfosten geben. Dort kommt erneut Marwin Hitz (31) zum Einsatz. BVB-Stammtorhüter Roman Bürki (28) ist nach seiner Fleischwunde am Schienbein noch nicht ins Training zurückgekehrt.

+++ BVB-Boss Hans-Joachim Watzke äußert sich über sportliche Situation vor dem Saisonstart +++

Vor der Viererkette um BVB-Abwehrchef Mats Hummels könnte das Duo Axel Witsel (30) und Julian Weigl (23) auflaufen. In der Vorbereitung hinterließ Weigl einen starken Eindruck. Diesen bestätigte er im Supercup.

Paco Alácer verdrängt Mario Götze erneut auf die BVB-Bank

Im BVB-Mittelfeld gibt es viele Aufstellungs-Varianten für den DFB-Pokal. Neben den gesetzten Jadon Sancho (19) und Marco Reus (30) dürfte Raphael Guerreiro (25) gute Karten auf einen weiteren Einsatz haben.

Neuzugang Thorgan Hazard (26) befindet sich wieder Mannschaftstraining. Doch für die Startelf im DFB-Pokal, in dem dem BVB viel Geld winkt, ist er wohl noch keine Option. Für Julian Brandt (23) kommt das Spiel beim KFC Uerdingen wohl noch zu früh.

KFC Uerdingen - BVB - so könnten Sie spielen

In der Sturmspitze fällt die Wahl auf BVB-Torjäger Paco Alcácer (25). Mario Götze (27) muss unserer Meinung wieder auf der Bank Platz nehmen.

Die Redaktion von Ruhr24 und Buzz09 tippt auf folgende Aufstellung für das DFB-Pokalspiel beim KFC Uerdingen: Hitz - Hakimi, Hummels, Akanji, Schulz - Weigl, Witsel - Sancho, Reus, Guerreiro - Alcácer

Neben Mats Hummels, der nach drei Jahren sein Comeback im Trikot von Borussia Dortmund gibt, ist die Partie auch für einen anderen Akteur besonders. Ex-Borusse Kevin Großkreutz (31) feiert ein Wiedersehen mit seinem Herzensverein.