Borussia Dortmund: Warum Hummels von Reus begeistert ist

+

Mats Hummels über Marco Reus: Nach dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und Barcelona schwärmt Hummels vom BVB-Kapitän. Hier die Infos.

Mats Hummels (30) überzeugte beim torlosen Unentschieden zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona mit einer Defensivleistung wie aus dem Lehrbuch. Doch statt sich selbst zu loben, hob der Innenverteidiger nach dem Spiel die Leistung von BVB-Kollege Marco Reus (30) hervor.

  • Mats Hummels ist von Marco Reus Entwicklung begeistert.
  • Während seiner Zeit in München habe der Kapitän vom BVB einen "unheimlichen Sprung" gemacht.
  • Die Lobeshymnen nach dem Spiel gegen den FC Barcelona beruhten auf Gegenseitigkeit.

BVB: Hummels mit nahezu perfekter Leistung gegen Barcelona

Dass die hochgelobte Offensivabteilung vom FC Barcelona im ersten Gruppenspiel der Champions League nur ein Schatten ihrer selbst blieb, war nicht zuletzt der Verdienst von Hummels. Ein ums andere Mal fanden Antoine Griezmann (28) und Co. im Innenverteidiger von Borussia Dortmund ihren Meister.

Eine Leistung, mit der sich Hummels auch für ein von Benedikt Höwedes (31) möglich gehaltenes Comeback in der Nationalmannschaft empfahl. Nach dem Spiel stellte der 30-Jährige, der bald vielleicht im TV zu sehen ist, aber nicht die eigene Defensivleistung, sondern die von Mannschaftskollege Reus in den Vordergrund.

Hummels: Reus macht die Wege, die weh tun

Denn die Bereitschaft von Reus, auch die Wege nach hinten mitzugehen, hat dem BVB-Rückkehrer imponiert. "Er arbeitet viel für die Mannschaft, macht die Wege, die wehtun, geht in Zweikämpfe, erobert Bälle", wird Hummels im kicker (Printausgabe vom 19. September) zitiert.

An der Begeisterung ändert auch nicht, dass Reus mit seinem verschossenen Elfmeter in der 57. Minute zum tragischen Helden bei Borussia Dortmund wurde. Über die vergebene Chance ärgerte sich Reus selbst ohnehin am meisten.

Reus mit "unheimlichem Sprung" beim BVB

Aber auch abseits der Bereitschaft zur Defensivarbeit, habe Reus in Abwesenheit von Hummels eine beeindruckende Entwicklung beim BVB hingelegt. "In der Zeit in der ich nicht da war, hat Marco einen unheimlichen Sprung gemacht." Hummels stand zu der Zeit bei Bayern München unter Vertrag.

Die Lobeshymnen nach der Partie waren aber keineswegs einseitig. Auch Reus, dessen Status als BVB-Kapitän aktuell diskutiert wird, verteilte nach dem Schlusspfiff jede Menge Lorbeeren. "Dafür haben wir ihn geholt", kommentierte der Kapitän von Borussia Dortmund die Leistung von Hummels.

Jüngst gab es Diskussionen rund um die Mentalität bei Borussia Dortmund. Auch Lothar Matthäus hat sich über den BVB geäußert.

Begrüßt der BVB bald einen Neuzugang? Borussia Dortmund hat nämlich ein Auge auf Dani Olmo geworfen. Der 21 Jahre alte Spanier ist sogar bereit, seinen Verein Dinamo Zagreb zu verlassen. Daher ist ein Transfer nicht ausgeschlossen.